Frage von meinname93, 93

Ist eine fristlose Kündigung im vorliegenden Fall möglich (Wegfall von im Mietvertrag festgehaltenen Anlagen)?

Gib es die Möglichkeit zur fristlosen Kündigung einer Wohnung durch den Mieter, wenn der Vermieter die im Mietvertrag festgehaltenen öffentliche Waschmaschinen und Trockner entfernt? Habe die Wohnung gemietet, da unter anderem eine öffentliche Waschmaschine vorhanden ist, denn ich selbst habe keine. Nun wurde diese entfernt, da sie sich wohl nicht rentiere. Ist eine fristlose Kündigung meinerseits möglich? Danke für eure Hilfe (: MfG

Antwort
von peterobm, 61

ne Kündigung kaum, eine Mietminderung ist auf jeden Fall fällig. Schreiben mit Fristsetzung auf Wiederherstellung; 14 Tage sollten reichen; per Einschreiben. 

Kommentar von johnnymcmuff ,

eine Mietminderung ist auf jeden Fall fällig. Schreiben mit Fristsetzung auf Wiederherstellung;

Da liegst Du wohl falsch.

Siehe meine Antwort.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, Mietvertrag, Wohnung, 41

Habe die Wohnung gemietet, da unter anderem eine öffentliche Waschmaschine vorhanden ist, denn ich selbst habe keine. Nun wurde diese entfernt, da sie sich wohl nicht rentiere. Ist eine fristlose Kündigung meinerseits möglich?

Eine fristlose Kündigung ist nicht möglich.

Auch eine Mietminderung wie peterobm meint, ist nicht möglich wenn ich das hier richtig gelesen habe:

https://www.haufe.de/immobilien/verwalterpraxis/gemeinschaftseinrichtungen-im-mi...

LG 

johnnymcmuff

Kommentar von meinname93 ,

Ja danke. Das musste ich jetzt auch leider feststellen. Schade nur dass ein Vermieter einen ahnungslosen Studenten mit sowas lockt und dann schwupps ist die Waschmaschine weg. Tja dann heißt es halt nun drei Monate stinken :D :/ Aus solchen Fehlern muss man wohl lernen. Wird mir nicht nochmal passiert dass ich so gutgläubig bin wenn mir ein Vermieter was erzählt. 

Trotzdem danke für die Beantwortung meiner Frage

MfG Nele

Kommentar von johnnymcmuff ,

Noch ein Tipp:

Wenn man eine Wohnung mietet, also keine WG.

Dann gilt alles als mitvermietet, was in der Wohnung ist, auch wenn nichts im Mietvertrag steht.

Ausnahme der Vormieter hat es Dir überlassen.

Will der Vermieter es überlassen(schenken) dann schriftlich geben lassen. Willst Du die Sachen nicht, dann soll der Vermieter die Sachen entfernen.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 19

Wie ich lese wurde Dir vertraglich lediglich die Nutzung des Waschmaschinenraumes zugesichert, nicht der Maschinen.

Selbst wenn die Nutzung der Maschinen zugesichert wäre, würde der Wegfall keine fristlose Kündigung rechtfertigen. Die Wohnung wird davon ja nicht unbewohnbar.

Mal davon abgesehen, wo wolltest Du denn von jetzt auf gleich hin?

Lass mich raten, Du hast schon eine neue Wohnung und suchst jetzt einen Grund ohne Einhaltung der Kündigungsfrist aus dem Vertrag zu kommen.

Antwort
von sunnyhyde, 56

nein, das ist kein grund für eine fristlose...du musst deinem vermieter schrift. mit fristsetzung  die möglichkeit geben nachzubessern wenns denn tatsächlich fest im mietvertrag verankert ist...mich würde die formulierung interessieren

Kommentar von meinname93 ,

Nun dort steht:

Paragraph 1: Überlassene Wohnung

(6) Zum Mitgebrauch sind folgende gemeinschaftliche Anlagen und Einrichtungen vorhanden:

-Waschmaschinenraum

Kommentar von sunnyhyde ,

da haste doch die antwort...du kannst den raum nutzen ..und dir gerne deine eigene waschmaschine reinstellen wenn keine vom vermieter mehr drin steht...von einer bereitstellung der waschmaschine ist ja nicht die rede...er war so nett und du durftest seine nutzen

Antwort
von AntwortMarkus, 50

Steht die Benutzung dieser Maschinen im Mietvertrag?  

Wenn nein, kannst du gar nichts machen. Wenn ja,  allenfalls eine Mietminderung durchsetzen. 

Kommentar von meinname93 ,

Also es steht auf jeden Fall in meinem Vertrag folgendes drin:

Paragraph 1: Überlassene Wohnung

(6) Zum Mitgebrauch sind folgende gemeinschaftliche Anlagen und Einrichtungen vorhanden:

-Waschmaschinenraum

Kommentar von AntwortMarkus ,

Waschmaschinenraum.  Du darfst den Raum  nutzen, um eine Maschine  dort selber anzuschließen.  

Da steht nicht Gemeinschaftswaschmaschine. 

Der Vermieter hat keinen Vertragsbruch begangen,  die kulanterweise aufgestellten Maschinen  zu entfernen.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 9

Nein, eine FK ist aus diesem Grund nicht zulässig.

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 13

Nu is si wech! Wohnst Du allein in dem Haus? Warst Du der einzige Nutzer? Wenn nicht, schließ Dich mit den anderen zusammen. Schmeisst ein paar Kröten in einen Topf und kauft Euch eine gebrauchte WM. Schon ist das Problem gelöst.

Antwort
von meinname93, 32

Oh ok Wahnsinn. Danke für eure Antworten. Tja war wohl ein Griff ins Klo bzw die Waschmaschine. .. Nun kann ich wohl sehen wo ich mit meiner Wäsche bleibe :/

Kommentar von peterobm ,

leider JA, anhand der weiteren Schilderungen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community