Frage von alicya1, 53

Ist eine falsche bzw. fehlende Beratung beim Abschluss einer Versicherung rechtswiedrig?

Als ich bei Saturn meinen Laptop auf Raten gekauft habe, wurde mir einfach gesagt, dass am Anfang 25 Euro abgebucht werden, für den Fall des Todes oder Arbeitslosigkeit, dann werden die Raten weiterbezahlt. Mir wurde nicht gesagt, dass dies eine Ratenschutzversicherung ist die ich nur abschließen muss wenn ich möchte. In meinem Fall, befristeter Arbeitsvertrag würde diese nicht greifen, worüber ich auch nicht aufgeklärt wurde.

Antwort
von Apolon, 53

Als ich bei Saturn meinen Laptop auf Raten gekauft habe, wurde mir einfach gesagt, dass am Anfang 25 Euro abgebucht werden

Und du hast nichts unterschrieben?

Und dafür auch keine Unterlagen ausgehändigt bekommen?

Kommentar von alicya1 ,

Ich wusste aus einer Reportage zufällig wusste, dass eine Ratenschutzversicherung bei einer Finanzierung gerne mitverkauft wird ohne dass der Kunde es weiß und auch, dass bei einem befristeten Arbeitsvertrag diese nicht greift. Daher habe ich gesagt dass ich darauf verzichte. Sie hat mir dann ein Blatt gezeigt und ausgehändigt auf dem angekreuzt ist, dass sie mir die Ratenschutzversicherung empfehlen und dassich auf diese verzichte.

Sie hat mir am Ende auch gesagt dass mir eine Kreditkarte der Targobank zugesendet wird. Worüber ich vorher leider nicht Bescheid wusste. Ich denke, dass ich auch diese von vornherein ablehnen hätte können. Und dass mir auch dadurch zusätzliche Kosten entstehen werden, wenn ich die nicht wiederrufe. Aber das weiß ich noch nicht.

Kommentar von Apolon ,

Sie hat mir am Ende auch gesagt dass mir eine Kreditkarte der Targobank zugesendet wird.

Sorry - aber auf Zuruf bekommt man keine Kreditkarte!

Schau mal alle deine Unterlagen nach, die du unterschrieben hast.

Dann kannst du dich ja darüber informieren.

Kommentar von alicya1 ,

Ja das war mein Fehler. Ich habe 20 Seiten Unterlagen mit Kleingedrucktem vorgelegt bekommen und die Mitarbeiterin meinte, ich müsse nur hier, hier und hier unterschreiben.Das war ein sehr langer unübersichtlicher Text, aber ich hätte den Vertrag mit nach Hause nehmen und durchlesen können bevor ich unterschreibe.

Auf der anderen Seite rechnet man nicht damit, dass einem bei einem Laptopkauf noch ein Vertrag mit einer Kreditkarte untergeschoben wird. Wenn die Mitarbeiterin einen nicht vorher darauf hinweist und darauf dass dies ebenfalls freiwillig ist. Sie hat mich was das anging bewusst nicht beraten.

Sie meinte die Kreditkarte wäre komplett kostenlos. Die Targobank sagte aber am Telefon, dass eine Gebühr anfällt weil sie eine Auskunft bei meinem Bürgeramt über meine Adresse brauchen.

Kommentar von Apolon ,

Merke: bevor man einen Vertrag oder ein sonstiges Schriftstück unterschreibt, sollte man die Unterlagen zuerst einmal durchlesen.

Wenn du noch keine Versicherungspolice bzw. Kreditkarte erhalten hast, solltest du beides widerrufen. 

Antwort
von SlightlyAnnoyed, 44

Die Frage ist, was du unterschrieben hast. Natürlich wäre es rechtswidrig, wenn man dir gesagt hast du musst das mit Versicherung abschliessen aber kannst du das auch beweisen? 

Antwort
von kevin1905, 17

Beratungsprotokoll konsultieren.

Dieses müsstest du unterschrieben haben.

Versicherungen sollte man vielleicht doch ehr bei einem kompetenten Vermittler oder Makler kaufen.

Antwort
von frodobeutlin100, 29

http://www.recht-finanzen.de/faq/3937-ratenzahlung-schriftform-vertragsinhalt

Verbraucherdarlehensverträge sind, soweit nicht eine strengere Form vorgeschrieben ist, schriftlich abzuschließen.

...

das was Du bemängelst steht vermutlich im Kleingedruckten (AGB) , dass Du mit Deiner Unterschrift akzeptiert hast ...

Kommentar von frodobeutlin100 ,

Du hast wie Du schreibst doch gar keine Versicherung abgeschlossen - bzw. darauf verzichtet - was ist also Dein Problem?

Kommentar von alicya1 ,

Ich finde die Vorgehensweise von Saturn sehr dreist. Ich möchte bei diesem Thema besser Bescheid wissen, falls ich nochmal in so eine Situation komme und nicht so gut Bescheid weiß. Außerdem möchte ich eine Beschwerde schreiben.

Kommentar von frodobeutlin100 ,

worüber wilst du Dich beschweren - es ist doch gar nichts passiert ...

Antwort
von Falkenpost, 38

Hi,

wie lange ist dies her? Nutze ggf. deine 14-tägige Widerspruchsfrist. Beschwere dich dann zusätzlich beim Versicherer über diesen Fall. Er soll seinen Vermittler mal in den A.... treten. Schreibe bitte direkt an den Vorstandsvorsitzenden der Versicherung.

Gruß
Falke

Kommentar von frodobeutlin100 ,

FS hat doch gar keine Versicherung abgeschlossen

...

Zitat:

Ich wusste aus einer Reportage zufällig wusste, dass eine
Ratenschutzversicherung bei einer Finanzierung gerne mitverkauft wird  ohne dass der Kunde es weiß und auch, dass bei einem befristeten Arbeitsvertrag diese nicht greift. Daher habe ich gesagt dass ich darauf verzichte. Sie hat mir dann ein Blatt gezeigt und ausgehändigt auf dem angekreuzt ist, dass sie mir die Ratenschutzversicherung empfehlen und dass ich auf diese verzichte.

Kommentar von Falkenpost ,

Der Beitrag kam leider nach meinem. Ist der übliche Klassiker, dass die relevanten Infos erst auf 10-maligen Nachfragen kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community