Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für einen Auszubildenden sinnvoll?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit einer BU-Versicherung kann man tatsächlich nicht zu früh beginnen.

Natürlich macht es nur Sinn, wenn man sich die Prämie auch leisten kann.

Eine BU-Rente, die dann trotzdem unter der Grundsicherung liegt, kann man sich eigentlich wirklich sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lasst euch beraten, es gibt BUs, bei denen einfach der letzte Beruf abgesichert ist, in dem er gearbeitet hat, nicht nur der, den er erlernt hat oder der in der Versicherung steht.

Und natürlich ist das zu empfehlen. Eine BU kann man nicht früh genug abschließen. Bin auch noch in der Ausbildung, das einzige, was mir noch fehlt, ist eine Pflegeversicherung, weil ich mich da noch nicht entschieden hab, wo ich die mach. Und dann kommt halt noch das ganze Zeug, wenn ich mal auszieh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während meiner Ausbildungszeit als Tischlerin wollte man mir auch eine B.u.versicherung "andrehen". Ich habe das aber abgeleht, weil ich danach studieren wollte. Es hätte nur Sinn gemacht, wenn ich als Tischlerin weiter gearbeitet hätte.

Also je risikoreicher der Job ist, desto mehr Sinn macht das. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sinvoll kann es nur sein wen er einen Beruf hat wo er sich schwer verletzen kam zb auf dem Bau auf den Gerüsten usw.Sonst lohnt sich das noch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DinoSauriA1984
09.08.2016, 19:52

Die Berufsunfähigkeitsversicherung sichert nicht nur Unfälle ab. Auch Berufsunfähigkeit z. B. aufgrund einer Krankheit (MS, Krebs, etc.). Deshalb kann die auch während der Ausbildung schon sinnvoll sein. Je früher man die abschließt, desto günstiger wird es. Aber die BU-Rente sollte halt so hoch sein, dass sie einen gewissen Lebensstandard ermöglicht. 300-400 €, das bringt nichts. Und dann muss sie halt auch für einen Azubi bezahlbar sein.

1

Grundsätzlich ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für jeden sinnvoll, der seinen Lebensunterhalt verdienen muss. Aus als Auszubildender könnte er Berufsunfähig werden. Die Frage ist, in welcher Höhe sollte sie abgeschlossen werden? Die Auszubildendenvergütung abzusichern ist Mumpitz, das hilft nicht weiter.

Du müsstest mit dem Versicherungsberater klären, ob die abgeschlossene BUZ später aufgestockt werden kann (evtl. mit Gesundheitsfragen). Falls nicht, kann man überlegen, ob man das Thema bis nach der Ausbildung zurückstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung