Frage von Alanis24, 59

Ist eine Autozulassung auf Elternteil ein Nachteil bzw. welche Konsequenzen entstehen daraus (emotionale Erpressung, etc.)?

Kenne mich überhaupt nicht aus, daher bin ich um jeden vernünftigen und effektiven Rat sehr dankbar!Vor kurzem habe ich mir ein Auto gekauft. Zugelassen haben wir es auf meinen Vater (bessere Konditionen), da ich aber sowohl die Versicherung, Knöllchen, Benzin, das Auto selbst bezahlt habe, etc. würde ich gerne wissen, ob es nicht zu einem Nachteil wird wenn das Auto auf meinen Vater zugelassen ist. Mein Vater hat gerne Kontrolle und er nutzt z.B. die Tatsche dass mein Auto auf ihn zugelassen ist oft um mich unter Druck zu setzen. Irgendwie fühle ich mich dadurch ein wenig abhängig. Ich zahle sowieso alles selbst. Wenn ich das Auto auf mich zugelassen habe, dann sind die Kosten vielleicht etwas höher, aber ich würde mich nicht so abhängig machen. Welche Nachteile entstehen, wenn das Auto auf meinen Vater zugelassen ist? Könnte er quasi verfügen, dass ich es nicht mehr fahren darf - also mein selbst bezahltes Auto mir quasi wegnehmen?

Antwort
von peterobm, 35

Papi ist als Halter eingetragen - damit bekommt er sämtliche amtliche Briefe mit deinen Verfehlungen, das ist alles. 

Ob er die Steuer zahlt? ist 2.rangig

machen kann er gar nix

Antwort
von Apolon, 25

Könnte er quasi verfügen, dass ich es nicht mehr fahren darf - also mein selbst bezahltes Auto mir quasi wegnehmen?

Wenn der Kaufvertrag des Autos auf dich läuft, kannst du ja nachweisen, dass es dein Eigentum ist.

Mit der Anmeldung auf deinen Vater hast du doch nur Vorteile.

Dein Beitrag ist doch entsprechend günstiger.

Wenn du unabhängig von den Eltern werden möchtest, dann solltest du dir eine eigene Wohnung suchen und kein Geld mehr von deinen Eltern nehmen. Du solltest dann auch für alles weitere was benötigt wird selbst aufkommen. Dazu gehört natürlich auch, dass du deine Kleidung selber wäschst wie auch die Hosen und Hemden bügelst.  Und natürlich auch die Speisen selbst zubereitest.

Erst dann bist du unabhängig!

Kommentar von Alanis24 ,

Wohne bereits seit Jahren in eigener Wohnung in einer anderen Stadt und bezahle alles selbst. Mir ging es jetzt lediglich um das Auto.

Kommentar von Apolon ,

Und weswegen hast du das Auto auf den Vater zugelassen.

Hatte er noch einen Versicherungsvertrag (SF-Einstufung) frei, damit dein Auto besser eingestuft werden konnte.

Oder ist er im öffentlichen Dienst beschäftigt und du nicht.

Oder wohnst du in einer Großstadt und er auf dem Land.

Einen anderen Grund für den Versicherungsabschluss auf den Vater kann ich nicht erkennen.

Kommentar von siola55 ,

Wohne bereits seit Jahren in eigener Wohnung...

Wie lange hast du denn deinen Führerschein??? Bei mind. 3 Jahren Führerscheinbesitz hättest du bei den meisten Versicherern mit der Einstufung SF 1/2 beginnen können, was einem Beitragssatz von ca. 60% bis max. 85% entspricht, je nach Gesellschaft und deren AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen)!

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 36

Erst einmal ist das ein ziemlicher finanzieller Vorteil. Dafür musst du dann auch schon mal was in Kauf nehmen.

Kommentar von Alanis24 ,

Ich habe meinen geschätzten Versicherungsbetrag mal berechnen lassen. Der läge bei ca. 630 Euro im Jahr mit Teilkasko, umgerechnet ungefähr 53 Euro im Monat. Jetzt liegt sie bei 350 im Jahr. Aber irgendwann muss ich doch so und so das Auto auf mich zulassen. Sind es Ihrer Meinung nach lediglich Vorteile und keine allzu große Abhängigkeit?

Kommentar von DerHans ,

Durch die Zweitwagenregelung wurde dir praktisch ein Jahr SF-Rabatt "geschenkt".

Bei der Umstellung auf dich selbst, geht dieses Jahr wieder verloren. Das macht später aber geldlich keinen großen Unterschied mehr

Antwort
von Schlauerfuchs, 24

Es hat eigentlich mehr Vorteile als Nachteile, denn wenn Eltern einem SFR Rabatt frei haben ist es günstiger, ggf kann bei einen Blitzerfoto ggf das Elternteil den Punkt nehmen ,dass es keine Nachschulung und Verlängerung der Probebezeit  gibt.

Wenn Du es selbst zahlst haben Deine Eltern keine Finaziellen Nachteile.

Lediglich in Brief Zulassungsbescheinigung Teil I ist Dein Vater eingetragen ,was ihm ggf als Besitzer des Fahrzeuges ausweisen würde.

Kommentar von peterobm ,

dann ist er automatisch in der II eingetragen und weist ihn als Halter aus; Besitzen tut es der FE, der auch gleichzeitig Eigentümer ist

Antwort
von NeoExacun, 23

Theoretisch könnte er das, da er der Fahrzeughalte ist. Er ist somit auch für das Fahrzeug verantwortlich.

Und auf wen das Fahrzeug zugelassen ist, ist für die Versicherung relativ egal. Es wäre sinnvoller, das Fahrzeug auf dich zuzulassen, und die Versicherung über deinen Vater laufen zu lassen.

Antwort
von Zumverzweifeln, 25

Die Kosten sind sehr viel höher. Erkundige dich mal bei deiner Versicherung.

Ansonsten bin ich mir nicht sicher: Wenn dein Vater so autoritär ist, dann wird er dir u.U. auch verbieten, das Auto zu fahren, wenn es auf deinen Namen zugelassen ist!

Kommentar von Alanis24 ,

Das befürchte ich auch und das möchte ich natürlich vermeiden.

Antwort
von Barolo88, 25

nein,  die Zulassung heißt nicht, dass er der Eigentümer ist,  der Eintrag im KfZ-Brief ist nicht automatisch die Besitzurkunde. das bist immer noch du, wenn du den Kaufvertrag gemacht hast.

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 14

Hey Alanis24,

dann ist dir die Eltern-Kind-Regelung bisher noch nicht bekannt: du selbst bist hierbei Versich.nehmer und Fahrzeughalter und sammelst per Vertragsbeginn deine eigenen schadenfreien Jahre! Natürlich bekommst du auch deine Strafzettel etc. selbst an deine Adresse...
Einzige Voraussetzung z.B. bei der HUK-Coburg ist, dass ein Elternteil ein Kfz zugelassen und versichert hat, egal bei welcher Gesellschaft!

Gruß siola55

Kommentar von Alanis24 ,

Eltern-Kind-Regelung nur bei HUK möglich? Muss mein Vater dann bei der gleichen Versicherung versichert sein? 

Antwort
von Bigabi, 16

Das wäre aber neu, das der rechtmäßige Eigentümer in den Zulassungspapieren steht

Antwort
von joheipo, 17

Ja, er könnte auf das Auto zugreifen, denn er ist der rechtmäßige Eigentümer laut Zulassungsbescheinigung.

Ich schlage vor, daß Da Auto auf Dich ummeldest. Wird zwar wesentlich teurer in der Haftpflichtversicherung werden, aber dann bist Du der alleinige Berechtigte.

Kommentar von peterobm ,

bitte um nähere Erklärung? das weist ihn nur als Halter aus; niemals als Eigentümer, lese dir die Bescheinigungen mal genauer durch, dann müsstest genau auf den Passus stoßen

Antwort
von Kuestenflieger, 10

ach der arme kleine junge ! versteht papas spaß-argumente - aus anderer stadt - nicht .


Kommentar von Alanis24 ,

effizienteste Antwort überhaupt… Grüße von alanis (ein Mädchen….)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community