Frage von punkrockz, 22

Ist eine Auslandskrankenversicherung ungültig, wenn man sie nicht für den kompletten Reisezeitraum abschließt?

Meine Krankenkasse hat mir gerade erklärt, dass meine Auslandskrankenversicherung ungültig ist, weil ich sie für einen zu späten Zeitraum abgeschlossen habe. Ich bin am 29.9 in die USA eingereist, jedoch schon am 28.9 aus Österreich losgeflogen. Die Versicherung gilt ab dem 29.9. Die Krankenkasse sagt nun, dass ich für den kompletten Zeitraum (also ab 28.9, da ich da schon im Ausland war) hätte abschließen müssen und die Versicherung deswegen jetzt nicht greift. Ist das korrekt und die Versicherung tatsächlich komplett ungültig, nur weil ich sie ab 29. und nicht ab 28. abgeschlossen habe? Ist das immer so oder kann die Krankenkasse das in den AGB festschreiben?

Antwort
von tachyonbaby, 17

Ist leider so. Die KK sind da echt pingelig.

Hab mal gerade geschaut, wie das in den AGB von der Hanse-Merkur drinsteht:

1. Bis wann und für welche Dauer muss die Versicherung
abgeschlossen werden?

Der Vertragsabschluss muss vor Antritt der Reise für deren gesamte Dauer erfolgen. Der Vertrag kommt trotz Prämienzahlung nicht zustande, wenn
Sie diese Frist bei Abschluss des Vertrages nicht einhalten. In diesem Fall steht Ihnen die gezahlte Prämie zu.

2. Wann beginnt und endet der Versicherungsschutz?
1. Ihr Versicherungsschutz beginnt, sobald Sie mit dem Grenzübertritt das Land, in dem Sie einen Wohnsitz haben, verlassen. Er endet zu dem vereinbarten Zeitpunkt, spätestens mit dem Grenzübertritt in das Land, in dem Sie einen Wohnsitz haben.
2. Ihr Versicherungsschutz verlängert sich über den vereinbarten Zeitpunkt hinaus, wenn Sie unverschuldet die Reise nicht planmäßig beenden können.

Ist eindeutig: Der Vertrag kommt trotz Prämienzahlung nicht zustande, wenn Sie diese Frist bei Abschluss des Vertrages nicht einhalten.

Meine Tochter hatte auch das Problem, daß sie es im Ausland um einen Tag verpeilt hat, sich um eine Verlängerung zu bemühen. Die saß daraufhin 2 1/2 Jahre ohne KV in Lateinamerika fest und hat ihre Arztbesuche aus eigener Tasche bezahlt. Glücklicherweise ist sie in der Zeit nicht ernsthaft krank geworden. Letzlich sind die Arztkosten günstiger gewesen als eine Versicherung.

Aber die USA sind da natürlich noch mal anders und auch teurer. Kannst Du nicht versuchen im Land selbst eine Versicherung abzuschließen, die greift?

Wünsche Dir viel Glück bei der Suche und vor allem beste Gesundheit!

Antwort
von grubenschmalz, 10

Ist korrekt. Steht aber auch in den Versicherungsbedingungen drin.

Antwort
von Ursusmaritimus, 15

Ja, das können AuslandsKV in ihre Verträge aufnehmen. Darum sind Jahresverträge besser.........

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten