Ist eine Ausbildung als Fachkraft Schutz und Sicherheit mit nur einer Strafanzeige die im Alter von 16 Jahren entstanden ist möglich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie die anderen Beantworter schon geschrieben haben, ist eine Anzeige allein kein Hindernis. Ohne Verurteilung kein Eintrag ins behördliche Führungszeugnis, welches man normalerweise für die Ausbildung braucht.

Allerdings werden auch Straftaten die zu einer Verurteilung geführt haben gelöscht, wenn genügend Zeit vergangen ist. Das richtet sich nach der Schwere der Straftat, z.B. Ladendiebstahl wird scheller gelöscht als Raub. Nach der Löschung hat man dan wieder ein sauberes Führungszeugnis.

An deiner Stelle würde ich mich einfach mal bewerben, vermutlich wirst du keine Probleme mit dem einfachen behördlichen Führungszeugnis haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Anzeige ist hier nicht das Problem, es ist die Frage welches Urteil es gab. Wenn es eine Geschichte mit Eintrag ins Erziehungsregister war, also Kleinkram steht der Erteilung einer Bewachungserlaubnis nichts im Wege. Wenn es also Sozialstunden in nicht zu hoher Anzahl gab ist es auch kein Hinderungsgrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Artjom2345
09.08.2016, 00:35

Ich war vor Gericht  habe 60 Sozialstunden  bekommen ist  immer noch was möglich?

0

Ja kannst du der Arbeitgeber entscheidet darüber ob du für ihn geeignet bist. Kurz und knapp 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?