Frage von CatLike 27.05.2010

Ist eine Amputation die richtige Lösung ?

  • Hilfreichste Antwort von Felisande 28.05.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo!

    Ich kann Deine Verzweiflung sehr gut nachvollziehen. Und ich frage mich, was das für eine OP war... 1000,- € und dann nichtmal richtig fixiert?!! Seid Ihr sicher, daß das Beinchen wieder ab ist? Ich würde mal zu einem anderen Tierarzt gehen... auch, daß Eurer gar nicht weiter untersucht, sondern gleich Einschläfern als Option nennt (leider sind viele TÄ viel zu schnell dafür), halte ich für sehr fragwürdig. Der Gipfel ist aber "so lassen und hoffen..." was für ein Zyniker & Tierquäler!!! :-( Seine 1000,- € hat er, alles Weitere scheint ihm egal zu sein... ach nein, man kann ja auch nopch schnell Kohle fürs Einschläfern kassieren... pfui!!! Also ganz schnell zu einem anderen TA! Woher kommst Du? Es gibt gute Tierkliniken, vielleicht kann ich Dir ja eine nennen.

    Nun zur Frage, wie amputierte Katzen leben. Unserem Paulchen fehlt die linke Hinterpfote, warum, weiß niemand, denn er kam schon so als Baby ins Tierheim. Hier Bilder: http://saved.im/felisande/sorgenkaterchen Wir haben daran gedacht, eine Prothese anfertigen zu lassen, wg. der Spätfolgen der ständigen Fehlhaltung (Skoliose, Arthrose => Schmerzen), sind uns aber nicht sicher, ob sie ihn nicht eher stören würde. Denn: Er kommt ganz prima mit seiner Behinderung zurecht! Wir haben noch eine gleichaltrige Katze, und die Beiden spielen, toben, rennen, klettern... auch er. Es scheint ihm überhaupt nichts auszumachen, und der Stumpf sieht auch gut aus. Ich habe auch in anderen Foren erfahren, daß dreibeinige Katzen prima klarkommen.

    Also würde ich es so machen: 1. Anderen TA konsultieren, bzw. Tierklinik. Vielleicht können die das Bein noch retten. Wenn nicht (ich glaube eher, daß dem so ist, ein kompletter Abriß an dieser kritischen Stelle sollte besser gleich amputiert werden - aber eine Amputation ist ja billiger als 1000,- €... ich könnte k....!!!): 2. Amputation. AUF KEINEN FALL EINSCHLÄFERN LASSEN!!! Ein Leben auf 3 Beinen ist besser, als der Tod, zumal, wie gesagt, 3beinige Katzen sehr gut zurechtkommen. Die haben genausoviel Lebenslust, wie nicht-behinderte, das sehe ich auch täglich bei unserem Paulchen.

    Es wäre evtl. auch zu überlegen, ob man Euren Operateur belangen kann, denn, wie gesagt, ein gescheit fixierter, kompletter Bruch hält auch.

    Liebe CatLike, ich wünsche Dir viel Kraft, und Deiner Kleinen alles, alles Gute! Bitte halte uns auf dem Laufenden, wie es weitergeht!

    Herzliche Grüße von

    Ulrike

    Er nutz den Stumpf beim Gehen, sieht aber gut aus
    Er nutz den Stumpf beim Gehen, sieht aber gut aus
  • Antwort von katzeconny1979 27.05.2010
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    einschläfern ist keine option. warum sollte man eine ansonsten gesunde katze einschläfern lassen wenn nur das bein ein problem ist und anzunehmen das sie ohne schmerzfrei ist. einschläfern käme erst in frage, wenn ihr leben nicht mehr lebenswert wäre, bzw. ohne starke schmerzen nicht mehr möglich wäre.

    aufs zusammenwachsen würde ich auch nicht hoffen. große gefahr das sie dann weiterhin schmerzen hat oder es wieder bricht. die kleine ist jetzt in einem käfig? naja das nonplusultra ist das ja auch nicht.

    auch wenn mir es hart fallen würde, aber ich würd das bein amputieren lassen. Tiere kommen sehr gut mit 3 beinen zurecht. der große vorteil ist, das Tiere im jetzt leben und nicht dauernd die situationen vergleichen (wie menschen). katzen mit amputierten bein können übrigens immer noch klettern und gehen (sogar recht geschickt und schnell), da kann man als mensch nur schauen. und viel besser aLS einschläfern ist es sowieso also gib der kleinen die chance.

  • Antwort von katjou 27.05.2010
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    vielleicht erst noch mal ne Meinung von nem anderem Tierarzt holen. Also der Arzt kommt mir komisch vor. Man muss das ja auch irgendwie schienen können und Mittel gegen Schmerzen muss es auch geben..

  • Antwort von Sanny1337 27.05.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    So hart es klingt, ich würde zur Amputation raten. Hab im Fernsehen schon viele Katzen gesehen, die auch nur mit 3 Beinen super zurecht kommen. Klar wird sie anfangs Schwierigkeiten haben, aber sie wird sich mit Sicherheit daran gewöhnen. Katzen sind Könner. Einfach abwarten ob das Bein von alleine wieder abwächst ist der größte Mist, den ich seit langem gehört haben. Die Kurze muss wahnsinnige Schmerzen haben und so ist sie noch viel mehr eingeschränkt. Es kann ja auch sein, dass ihr Bein schief anwächst oder eventuell so scheiße zusammenwächst, dass das Bein nachher steif im Gelenk ist. Und einschläfern??? Nein, wenn sie sonst sehr gesund ist und nicht schon 15 Jahre oder so, dann lasst sie leben. Sie hat schon Stärke bewiesen indem sie für ihr Leben und ihre Genesung gekämpft hat, nachdem ihr Bein abgetrennt wurde. Sie wird es schaffen! Ich wünsche dir und deiner Mietze ganz viel Glück!

  • Antwort von spieli 27.05.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich habe eine Freundin, die hat eine Katze aus dem Tierschutz, die hat auch nur 3 Beinchen. Das rechte hinter ist ab, durch ein Autounfall. Die Maus kommt wunderbar damit zu recht, hüpft auf den Sessel, Kratzbaum und kann noch wunderbar meinen Hund scheuchen. Und es stimmt ja, Hunde und Katzen gleiche das durch ihren Schwanz( Rute) aus. Gib ihr die Chance zu Leben. Am Anfang ist es Gewöhnungsbedürftig aber man gewöhnt sich daran. Alles alles liebe euch Beiden. LG spieli

  • Antwort von christinegeipel 27.05.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    auch wenns ganz grausam ist. tu es der katze nicht aus egoismus an!!!! sie wird nicht so gut zurecht kommen. und jeder selbsternannte tierschützer, der das behauptet hat ein rad ab, ehrlich. erlöse die maus, das bist du ihr schuldig!!!!!

  • Antwort von Catfan 28.05.2010

    geh zu einem anderen Tierarzt.

  • Antwort von kingdom91 27.05.2010

    also meiner meinung nach ist bein ab und einschläfern die letzte alternative, lass dem heilungsprozess doch ein wenig zeit, vllt passt die ganze sache doch in wenigen wochen wieder.

    einschläfern nur wenn gar ned anders geht, und ich befürchte dass es für die katzte doch erst mal n sschock ist nur 3 beine zu haben, sicher gewöhnt sie sich iwann daran.

    einmal bein ab, kann man des nimmer rückgängig machen

  • Antwort von Orchidee1 27.05.2010

    Wenn ihr das Geld über habt, dann macht es doch.

    Mir wären 1000 Euro zu viel.

    Anscheinend seid ihr Doppelverdiener ohne Kinder mit gutem Einkommen.

  • Antwort von Meinereiner67 27.05.2010

    Wenn Amputieren geht dann kann die Katze da gut mit Leben.- Über den preis sollteste aber nochmal verhandeln ich halte das für arg teuer.- Dann hätte der TA der das gemacht hat, das besser fixieren sollen.- Wie gesagt, wenn amputieren geht haste noch Glück.- Ich glaube nicht, dass sowas mal eben wieder zusammen wächst.- Dann würde eher der kaputte Knochen Gewebe kaputt machen.-

  • Antwort von mialena 27.05.2010

    frag erst noch einen anderen Tierarzt vielleicht in einer Tierklinik, Einschläfern musst Du sie deshalb nicht lassen. eine Katze kann auch sehr gut mit 3 Beinen leben und sogar ziemlioch schnell laufen , auch auf ein Sofa geht es mit einem Satz sehr gut. Natürlich braucht sie anfangs sehr viel Zuwendung und Liebe, aber sie hat trotzdem ein erfülltes schönes Katzenleben, , wenn es denn wirklich zur Amputation kommt..Die Balance reguliert sie ja wirklich mit dem Schwanz.

  • Antwort von nlfriese 27.05.2010

    wenn es sein muß amputation. das macht der katze weniger als man denkt. sie wird bald auf 3 beinen rumflitzen.ob der bruch ohne behandlung verheilen wird kann dir nur der doc sagen. bei manchen brüchen ist die chance gut, bei anderen weniger gut.

  • Antwort von Socat5 27.05.2010

    Oh die Arme. Aber Einschläfern ist nicht nötig! Eine Katze kann wunderbar mit 3 Beinen leben. Nur raus darf sie nicht (mehr). Sie könnte sich nicht schnell genug in Sicherheit bringen im Notfall.

  • Antwort von Raimund1 27.05.2010

    Vertrau dem Leben!

    Mehr kann ich dazu nicht sagen!

    Einschläfern ist auch eine Art Bankrotterklärung - wobei ich mich frage, was das für eine OP war...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!