Frage von question1997, 225

ist eine AK47 eine Handfeuerwaffe?

Guten Tag. Ich bin gerade am ausfüllen des waffenerwerbscheins für meine erste waffe eine ak47. Nun mir ist klar das in deutschland das etwas anders geregelt ist als in der schweiz aber die bezeichungen sollten gleich sein. Zählt diese waffe als handfeuerwaffe auch wenn sie halbautomatisch ist

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SacredChao, 145

Hi,

Ja - auch eine AK47 ist meines Wissens eine Handfeuerwaffe - mit Halbautomatik und Automatik hat das nichts zu tun.

Kurz gesagt: Alle Schusswaffen, die von einer einzelnen Person ohne weitere Hilfe getragen und verwendet werden können, zählen zu den Handfeuerwaffen.

In Deutschland wird dabei noch zwischen Kurz- und Langwaffen unterschieden. Die AK ist vermutlich letzteres ;)

Viele Grüße,

SacredChao

Kommentar von pontios94 ,

in deutschland wird zwischen kurz , lang  und kriegswaffen unterschieden 

und ein sturmgewehr ak47 zählt als kriegswaffe

Kommentar von question1997 ,

Okey nur die ak47 wegen dem ruf oder auch eine halbautomatische g36 ?

Kommentar von pontios94 ,

ein g 36 ist ebenfalls ein sturmgewehr

Kommentar von SacredChao ,

Ich bin kein Experte, aber meines Wissens hat die Klassifizierung als Kriegswaffe nichts mit der Einteilung in Lang- und Kurzwaffen zu tun. 

Edit: Und natürlich auch nicht mit dem Ruf ;)

Kommentar von pontios94 ,

ansich hast du recht die unterteilung liegt in der länge (bis 30 cm) der waffen und der anzahl an händen welche benötigt werden um die waffen abzufeuern 

somit sind zB pistolen und revolver faustfeuerwaffen bzw kurzwaffen


gewehre wie das g 36 oder auch in dem speziellen fall die ak 47 zählen zu den langwaffen 

das ak 47 habe ich benutzt da der fragesteller speziell dieses nannte

dennoch kommt hier nochmal die spezielle unterteilung der kriegswaffen dazu da ein jagdgewehr zB eine langwaffe aber keine kriegswaffe ist 

Kriegswaffen

Zu den Kriegswaffen im Sinne dieses Gesetzes zählen alle zur Kriegsführung vorgesehenen Waffen gemäß Kriegswaffenliste, zum Beispiel:


ABC-Waffen
Kampfflugzeuge und KampfhubschrauberKriegsschiffe, Landungsboote und U-BooteKampfpanzer und andere gepanzerte FahrzeugeRaketenwaffen sowie ihre mobilen und stationären Start-VorrichtungenHaubitzen, Artillerie, Landminen, Seeminen, Antipersonenminen, Minenwerfer, Minenlege-Vorrichtungen und SprengbombenVollautomatische Schusswaffen wie Maschinenkarabiner, Maschinengewehr, Sturmgewehr und Maschinenpistole →KriegsschusswaffeFlammenwerfer und GranatwerferHandgranaten und StreumunitionTorpedos, Landminen/Seeminen/Antipersonenminen/Panzerabwehrminen, Bomben und WasserbombenPanzerabwehrhandwaffen wie Panzerfaust und RPGGefechtsköpfe und die meiste Munition für die aufgeführten Waffen 

Kommentar von pontios94 ,

mal davon abgesehen gibt es auch voll automatische waffen welche kürzer als 30 cm sind
und diese fallen dann auch unter das kriegswaffen gesetz

Antwort
von muschmuschiii, 102

ich frage mich ernsthaft, wozu man in der Schweiz eine Kalaschnikow braucht!

Kommentar von question1997 ,

nun eine Sig550 bekomme ich nach meinem militärdienst sowieso geschenkt über(ca 100 fr). Und ich will mal eine höheres kaliber schiessen als immer nur nato.

Kommentar von muschmuschiii ,

da bin ich aber wirklich heilfroh, dass ich in Deutschland lebe!

Diese in meinen Augen ab**tige schweizer Sitte, jedem, der einmal "gedient" hat, eine Waffe in den Schrank zu stellen und ihm dann noch die Möglichkeit zu geben, sich mit weiteren Kriegswaffen legal zu versorgen, geht mir schwer gegen den Strich.

Kommentar von question1997 ,

Nun man muss die Gewehre nicht nachhause nehmen wenn man will. Man kann sie abgeben oder auch waffenlosen dienst leisten. Also sollte das kein Problem sein. Nun kommt noch etwas was viele nicht verstehen aber waffen töten keine Menschen. Sie werden nur als hilfsmittel verwendet. Leute die in grossem stil krimineles machen werden sich diese sowieso irgendwo besorgen können.

Kommentar von kheido ,

da bin ich aber wirklich heilfroh, dass ich in Deutschland lebe!

Das die Mord-und allgemeine Kriminalitätsrate der Schweiz niedriger als die von Deutschland ist scheint dir offenbar nicht bekannt zu sein.....

Aber fürchte dich mal schön weiter vor ehemaligen Soldaten, die ihre Waffen zu Hause haben.

Kommentar von muschmuschiii ,

wer lesen kann ...... ich habe mit keiner Silbe geschrieben, das ich mich fürchte, ich bin ja kein panisches Kleinkind. Etwas nicht gut finden heißt nicht automatisch, Angst davor zu haben.

Kommentar von kheido ,

Und ich will mal eine höheres kaliber schiessen als immer nur nato.


Dann hol dir doch lieber was interessanteres als den langweiligen.... russischen Klapperkasten.....

Das FN-FAL ist z.B eine hochinteressante und präzise Waffe, oder sehr zu empfehlen ist auch das M14.

Kommentar von WDHWDH ,

Mit P gekennzeichnet und umgebaut auf "Halbauto".

Kommentar von grubenschmalz ,

Da es die 10jährige Wehrpflicht noch in der Schweiz gibt, hat eh jeder männliche Schweizer ein vollautomatisches Sturmgewehr zuhause.

Kommentar von question1997 ,

Ja es ist vollautomatisch während der dienstzeit doch danach wird der vollautoteil ausgebaut und die waffe ist nur noch halbautomatisch

Kommentar von GerhardRih ,

Das ist eine gute Entscheidung, könnte mir in Deutschland auch gefallen.

Kommentar von question1997 ,

Was meinst du das mit dem waffen behalten? Nun der unterschied ist halt das ihr eine standhafte armeee habt und wir eine miliz welche jeder zeit einrucken können muss.

Antwort
von ZuumZuum, 44

So viel Durcheinander und keiner hat das Richtige und naheliegendste gesagt.

In Deutschland definiert man eine Handfeuerwaffe als Schuißwaffe die von einer Person getragen und abgefeuert werden kann. Das ist bei der AK 47 der Fall. Diese Definition wird in der Schweiz nicht anders sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community