Frage von birne734, 34

Ist eine 4 monatige Lücke nach dem Abi fatal für die Ausbildungssuche?

Bzw. wie erkläre ich die. Und sollte ich sagen , dass ich evtl. Praktika in dem Bereich noch mache?

Antwort
von Jacuma, 23

Ich denke nicht, dass eine Lücke von 4 Monaten ein Problem darstellt. Allerdings könntest du Probleme finden, jetzt überhaupt eine Ausbildung zu finden, das Ausbildungsjahr hat ja schon angefangen. Wenn du deswegen erst nächstes Jahr anfangen kannst, solltest du dir eine gute Erklärung für die Lücke ausdenken.

Kommentar von birne734 ,

Ich habe mich schon für das nächste Jahr beworben, darum geht es ja ):

Kommentar von Jacuma ,

Aber wenn du dich für das nächste Jahr beworben hast, bleibt die Lücke ja gar nicht bei 4 Monaten, sondern wird wesentlich länger.

Du solltest irgendwas finden, um die Zeit zu überbrücken: einen Nebenjob, Praktika, freiwillige Arbeit. Es ist alles besser als nichts zu tun.

Kommentar von birne734 ,

Ich weiß, aber die Firmen bieten ungern Praktika an ):

Kann ich nicht diese Lücke kaschieren? z.B. im Haushalt ausgeholfen, was auch stimmt?

SCHLIMMER wird es aber, wenn das Vorstellungsgespräch  genau dann ist , bevor ich das Praktikum habe, oder?

Kommentar von Jacuma ,

Im Haushalt aushelfen klingt verdächtig nach Ausrede und wird vermutlich auch so angesehen. Ich würde mir an deiner Stelle einen Nebenjob suchen, du verdienst etwas Geld, sammelst Erfahrung und hast etwas vorzuweisen, oder ehrenamtlich tätig werden. Leute werden immer gesucht, dementsprechend werden sie dich nicht ablehnen und im Lebenslauf sieht das sehr gut aus.

Kommentar von birne734 ,

SAG DAS MAL der Marktkauf Tante!

Und ob ich bis zum nächsten wichtigen Vorstellungsgespräch eine Praktikumsstelle oder Nebenjob habe ist ne andere Frage ):

Kommentar von Jacuma ,

Dass Leute immer gesucht werden, meinte ich eher in Bezug auf ehrenamtliche Tätigkeiten. Nebenjobs hängen sehr von der Region ab, bei mir z.B. suchen sie ständig Aushilfen, insbesondere jetzt zur Weihnachtzeit. Gib nicht auf, irgendwas findest du, aber bleib nicht zu Hause das ist eh langweilig. :)

Kommentar von birne734 ,

Was du nicht sagst, deswegen habe ich schon zu Beginn des Sommes viele Bewerbungen als Aushilfe losgeschickt.

Wenn du wüsstest wieviele Bewerbungen ich für Ausbildung losgeschickt habe , mind 10 Pro TAG.

ES WÄRE SCHADE , wenn jede entwertet wird, nur dadurch )=:

Antwort
von Matermace, 29

Ich kenne niemanden dem Lücken im Lebenslauf je irgendwie zum Verhängnis geworden sind.

Kommentar von birne734 ,

Ich meine ja damit, dass spätestens nach dem Vorstellungsgespräch etc. , dass negative Auswirkungen hatte.

Also kein Ausbildungsplatz dadurch gefunden.

Kommentar von Matermace ,

Auch das nicht :)

Kommentar von birne734 ,

Wir meinen aber das Ausbildungsjahr 2017 nicht 2016?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten