Frage von diebabs7a, 201

Ist eine 4-5 in Reli schlimm?

Mein Lehrer in katholischer Religion hat uns bei den Noten gesagt, ich stehe 4 mit Tendenz zur 5. Obwohl ich mir Mühe gebe, immer positiv von anderen Menschen zu denken, komm ich mit ihm irgendwie nicht klar. Ist so eine Note schlimm? Ich bin kein streber, aber eigentlich ganz gut in der Schule, weiblich, 15, und gehe in die Schule 10. Klasse in nem Gymnasium

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 88

Hallo!

Es ist für die Versetzung nicht relevant, aber so schlechte Zensuren in Lernfächern wie Gemeinschaftskunde, Geschichte oder auch Religion machen sich im Zeugnis bei Bewerbungen ganz schlecht.. weil man in solchen Fächern eig. mit wenig Aufwand recht gute Noten erlangen kann, etwa durch Auswendiglernen oder stetige Mitarbeit! Selbst eine 3 in Reli ist schon kritisch.. es zeigt vielen Personalern bzw. suggeriert ihnen, dass die betreffende Person nicht aufgepasst hat oder sich nicht anstrengte, weil es ihr nicht wichtig war.. evtl. weil Reli "ja nur ein Nebenfach" ist.

Ob du in Philosophie besser sein wirst, weiß ich nicht -------> von daher kann ich dir auch nicht sagen, ob 'nen Fächerwechsel ernsthaft SInn machen würde. Das musst du selber entscheiden! Ich habe Religion zwar abgewählt, aber das hing damit zusammen dass das in der Oberstufe i.wann nur noch eine Art Tratschstunde war, in der man über Psychologie und ähnliches sprach.. da hätten echt nur noch 'ne Tasse Kaffee und ein Keks gefehlt, bewertet wurde letzten Endes die eigene Meinung die man im Unterricht durch Meldungen bekanntgab. Im Grunde war es Ethikunterricht, der als Relistunde "getarnt" wurde, also trat ich aus weil ich das nicht okay so fand. 

Oft hapert es schlicht an der Einstellung.. ich kenne das aus meiner Schulzeit. ---------> Ich hatte in der Oberstufe vor rd. 10 Jahren eine Chemielehrerin, die unfähig war zu unterrichten, der Klasse nicht gewachsen war, ihre vereinzelten Lieblinge hatte & insgesamt einen uninteressanten, wenig spannenden Unterricht gestaltete. Dementsprechend passiv ging ich an das Fach Chemie ran.. die Noten waren auch nicht so prickelnd, ich stand immer so zwischen 3 und 4.. und Chemie war mir auch mehr oder weniger egal. Als diese Lehrerin jedoch für längere Zeit krank wurde und wir eine andere Lehrerin für Chemie bekam, die ganz anders ranging, hat das Fach auf einmal wirklich Spaß gemacht.. ich beteiligte mich am Unterricht, machte mit, es fiel einem alles so leicht auf einmal ----------> und meine Noten besserten sich. Auch weil ich einfach positiver gesonnen in den Chemiesaal ging und nicht dachte "ouh nee, die Frau B. schon wieder" sondern "ach ja, die Frau Sch., die ist ganz nett, da geh' ich gerne hin".

Was ich dir damit sagen möchte ......... versuche mit 'ner positiven Haltung an das Fach zu gehen! Dass du denkst, dein Lehrer würde dich nicht achten, blockiert dich! Versuche das mal ganz anders anzugehen.. dann wirst du schon sehen dass sich einiges verbessert, da bin ich ganz sicher :) Und melde dich mehr ... denn grad in Reli kannste über gute, zum Thema passende Meldungen sehr viel Positives steuern!

Und dann verbessern sich auch die Noten ... vieles steht und fällt mit der eigenen Einstellung :)

Alles Gute für dich --------> auch im Jahr 2016 :)

Kommentar von diebabs7a ,

okay, ich versuchs. ich freu mich immer, wenn ich sehe, dass jemand optmistisch denkt, zuversichtlich und nach vorne schauend argumentiert . Das ist viel hilfreicher, als zu schreiben "ne schlechte Note in reli ist aber ziemlich dumm. warum? drum." danke vielmals . ebenso , alles gute im neuen Jahr ☺

Kommentar von rotesand ,

Danke :)

Ich bin auch ein ewiger Optimist und helfe gern --------> das liegt mir im Blut, so bin ich halt ;) Ich freue mich, wenn ich dir helfen konnte & bedanke mich auch für die guten Wünsche zum Neuen Jahr -------> packen wir's an!

Antwort
von omikron, 43

Hallo.

Religion ist ein Fach wie jedes andere. Eine 5 im Zeugnis kratzt deshalb am Vorrücken in die nächste Jahrgangsstufe (wobei nur eine 5 ja noch unproblematisch ist). Eine andere Sache ist, wenn du dich mit dem Zeugnis bewerben musst: eine 5 macht sich nie gut, in Reli wäre sie fatal. Denn auch wenn viele Personaler sagen: "Religion ist mir egal", so gilt das nur dafür, ob "kath" oder "ev" davor steht. Die Note selbst ist sehr wohl aussagekräftig, sie gibt z.b. Auskunft über den Fleiß und ob auch vermeintlich Nebensächliches ordentlich gemacht wird.

Offenbar hältst du aber nicht die Note an sich für das Problem, sondern dein Verhältnis zum Religionslehrer. Es gibt Lehrer, die machen ihre Arbeit gut und können die Schüler mitnehmen, Wissen lebendig und anschaulich vermitteln, und es gibt leider auch andere. Erfahrungsgemäß lässt sich da nicht viel machen, außer sich ins nächste Schuljahr retten in der Hoffnung, dass man einen anderen Lehrer bekommt. Mach einfach das Beste draus. Versteif dich nicht darauf, dass ihr nicht miteinander zurecht kommt, sondern sieh jede Unterrichtsstunde als neue Chance.

Alles Gute für 2016 und für die Schule!

Kommentar von diebabs7a ,

danke für deine Antwort, Du hast mein Problem echt gut erkannt :) Dir auch alles gute im neuen Jahr!

Antwort
von pbheu, 48

ich hatte mal eine 5 in religion.

(und habe es dennoch zu was gebracht, im leben. pfarrer bin ich allerdings nicht geworden)

in diesem fach geht es böse gesagt um interpretationen von aberglauben.
man kann es entschärfen und sagen, es sind die regeln und werte, die in unserer gesellschaft das zusammenleben bestimmen (was ja a uch gut und wichtig ist) aber da jede einstellung zu diesen dingen ultrapersönlich ist, halte ich es schon für grenzwertig, darüber zu unterrichten.

es gibt reli-lehrer, die diese schwierigkeit ernst nehmen und einem das denken beibringen, aber oft hapert es daran, dass schüler noch sehr unterschiedlich auf solche existenziellen themen reagieren, je nach alter und reifegrad.

in meinem fall wars "euthanasie", also sterbehilfe, ich hatte das thema seelisch einfach nicht ertragen und das durch blödelei und ins lächerliche ziehen zu kompensieren versucht. ergebnis 5. habs danach abgewählt...

Antwort
von DerBuddha, 25

es kommt auf den grund an, denn wenn die note aus überzeugung so ausfällt, ist es ok, denn wenn man nicht an diese dinge glauben will muss man es auch nicht und ich würde mich aus so einem fach auch ausklinken lassen, denn religionsfreiheit bedeutet auch, dass man in diesen fächern nicht unterrichtet werden möchte..........und wenn die behörden meinen, dass dieses fach es zur schulpflicht gehört, sind sie falsch gewickelt, denn wie schon geschrieben, religionsfreiheit bedeutet auch, das ablehnen zu dürfen, vor allem aus überzeugung heraus, alles andere wäre schon wieder zwang und mit einem guten anwalt dann auch streitbar.

nimmst du an diesem unterricht teil, weil du in einer reli-schule bist solltest du darüber nachdenken, ob es sinn macht in so einer schule zu bleiben, denn jeder müsste in so einem schulfach dann die besten noten haben, auf jeden fall keine 4 oder 5..........schüler in diesen schulen soltlen also aus überzeugung dort lernen und das würde dann auch eine entsprechende note bedeuten..............:)

auf alle fälle kann man bei jedem arbeitgeber, der nichts mit einem religiösen beruf zu tun hat, eine 5 in diesem fach bei einer bewerbung mit leichtigkeit erklären, das würde keine nachteile bringen, da sind fächer wie mathe oder deutsch schon viel viel wichtiger...........also keine panik schieben.........:)

Kommentar von diebabs7a ,

deine Sätze waren ein bisschen kompliziert xD. ( aber sind meine auch immer) Danke auf jedenfall für das positive Feedback. Ich könnte theoretisch zu Philosophie wechseln, aber ich bezweifle, dass das eine gute Entscheidung wäre. Frohes neues Jahr :). Und nein, ich bin in keiner speziellen "reli-schule" und werde darum auch nicht wegen einer schlechten Note Schule wechseln. 👍

Kommentar von DerBuddha ,

danke und dir auch eine schönes neues jahr..........:)

philosophie ist auf jeden fall viel interessanter und so mancher cooler spruch daraus ergibt sogar oft einen richtigen sinn...........jedenfalls viel besser als ein märchenbuch wie die bibel..........:)

Antwort
von dandy100, 66

na ja, was heißt schlimm? Etwas seltsam höchstens. Reli ist eigentlich immer das Fach, wo man grundsätzlich nicht schlechter als 2 steht, denn ausser, dass man aufmerksam ist und ab und zu mal was zu den jeweiligen Themen sagt, wird ja nichts von einem verlangt, es ist ja kein Lernfach, wo man komplizierte Inhalte pauken muss. Wie bist Du denn bloß zu dieser Note gekommen, nie dagewesen, oder wie?

Kommentar von diebabs7a ,

wenn ich mich nur sehr selten melde halt. Außerdem denn ich (Vorurteil), dass er mich nicht mag, denn ich mag ihn auch nicht sonderlich gerne.

Kommentar von diebabs7a ,

*denk

Kommentar von dandy100 ,

Habt ihr denn da mal irgendwelche Tests geschrieben oder gab es für eine schriftliche Arbeit oder ein Referat mal eine Note? Üblich ist da ja nicht, deshalb gibts in Reli ja auch eigentlich keine schlechten Noten.

Also, wenn Du immer da warst und den Unterricht auch nicht gestört hast, würde ich das nicht akzeptieren und den Lehrer mal um eine Erklärung bitten, denn das ist schon sehr ungewöhnlich. Dass man Reli mit einem anderen Nebenfach ausgleichen muss, das hats ja noch nie gegeben ausser man hat vorher den Lehrer verprügelt....

Es wird auf jeden Fall jeder stutzig werden, der diese Note auf dem Zeugis sieht, deshalb würde ich das nicht einfach so hinnehmen.

Kommentar von diebabs7a ,

ja, ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass er mir so eine schlechte Note aufs Zeugnis schreiben wird, er droht wahrscheinlich nur . Schon komisch, ja. Und nein wir haben keine Tests geschrieben. Referate ja, aber die waren noch nicht in den Noten mit einbegriffen. Aber um Erklärung bitten will ich ihn nicht, er wird einfach sagen, dass es ist, weil ich mich so gut wie nie am Unterricht beiteilige (aufzeige). Außerdem bin ich viiiel zu schüchtern, IHN anzusprechen . Naja egal, wie ich gerade gelesen habe , ist eine relinote ja nicht so wichtig

Antwort
von Remmelken, 29

Eine schlechte Note in Religion ist nicht schlimm, macht auf einem Zeugnis mit dem man sich Berwerben will einen schlechten Eindruck.

Sollte die schlechte Note ihre Ursache in persönlichen Auseinanadersetzungen haben, oder in einer abweichenden Meinung zum Lehrstoff ohne das u die Leistung verweigert hast dann kannst du die Notengebung gerichtlich überprüfen lassen.

Beim Religionsunterricht hast du auch noch die Möglichkeit dich durch Abmeldung der Notengebung zu entziehen. Du bist allerdings verpflichtet dann den Ethikunterricht zu besuchen. Bei einem Wechsel spät im Schuljahr kann es aber sein das zu Leistungsbeurteilung gefordert das Ablegen einer Prüfung gefordert wird.

Antwort
von Yoyoko, 68

Nein finde ich nicht ,denn Reli ist ein nicht so wichtiges Fach und wenn du darin schlecht bist ist das nicht schlimm mit Reli kannst du aber auch deinen Durchschnitt ziemlich hoch pushen aber ich finde es nicht schlimm.

Antwort
von Dreams97, 27

Hallo!

Eine 4 oder 5 in Religion macht sich nicht so gut, wenn du dich z.B. für irgendwelche Ausbildungsstellen bewerben willst. In Religion könnte man eigentlich locker viel bessere Noten schaffen. 

Grüße, Dreams97

Antwort
von 1988Ritter, 29

In Reli eine so schlechte Note ist tatsächlich eine Glanzleistung.....

Antwort
von botanicus, 25

Wenn Du aus Bayern kommst, ist die 5 dann schlimm, wenn es nicht die einzige ist. Dann fällst Du nämlich durch ...

Ansonsten lassen Dich solche Noten halt nicht im besten Licht erscheinen.

Antwort
von Seeehrguterrat, 66

Hast du noch die Möglichkeit in Ethik zu wechseln ? Vielleicht gefällt es dir dort besser und du hast dann auch wieder bessere noten.
Und ne 4-5 ist nicht so schlimm . Es ist erst Dezember du hast noch zeit ne 3 draus zu machen .

Kommentar von diebabs7a ,

gibt kein ethnik bei uns. höchstens Philosophie. soll ich zum Halbjahr wechseln?

Antwort
von suiluj123, 29

solange deine schule keinen konfesionellen träger hat -> würd ich mich einfach abmelden und in den ethik/philo unterricht gehen.

ich sag nicht, dass du dann bessere noten bekommst -> aber es wird wahrscheinlich um einiges spannender sein und dann steigt ja auch die lust sich zu beteiligen, ne?

Antwort
von askiMenzil, 38

Ja ich finde das schlimm. İch als muslim gehe ebenfalls zum katholischunterricht in der 12. Klasse fachoberschule. Und steh auf ner sehr guten 2

Kommentar von diebabs7a ,

was kann ich tun?

Kommentar von askiMenzil ,

Lernen?-.-

Kommentar von diebabs7a ,

wie willst du denn bitte in reli lernen? wir schreiben ja keine Klausuren oder so

Kommentar von askiMenzil ,

Ahso oh. Wir schon^^ lâuft wohl bisschen anders ab dort bei dir

Kommentar von diebabs7a ,

ah okay :)

Antwort
von HalloHilfemrk, 28

Ja schlimm leichteste Fach und keine 2

Antwort
von pferdelisa12, 35

Ist nur Religion, eigentlich nur ein Lernfach.

Aber mach dir nichts draus, gibt schlimmeres

Solange du kein Pastor werden willst :-D

Kommentar von dandy100 ,

Reli ist kein Lernfach - was gibts denn da zu lernen? Ausser aufmerksam zu sein und ab und zu mal was zu sagen, muss doch nichts geleistet werden

Antwort
von Bernhard64, 8

Kommt darauf an, ob dein Religionslehrer/in den selben Glauben hat wie du.

Antwort
von Maleachen, 46

Ist schon mies. Reli ist doch nur Zeichnen und dem Lehrer beim labern zuhören.. :/

Kommentar von botanicus ,

Wenn das bei Dir so ist, ist das die Ausnahme.

Antwort
von DavidxWeiss, 44

Du kannst locker mit einem anderen Nebenfach ausgleichen

Antwort
von Stkuber, 33

Reli ist schlimm. Nicht deine Note..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community