Frage von Tulpen100, 83

Ist eine 3 Zimmerwohnubg zu klein für eine 5 köpfige Familie?

Es gibt ein Kinderzimmer, Ein Schalfzimmer der Eltern und ein Wohnzimmer und denFlur/Essbereich.  Eltern, 3 Kinder (1 mal Student, 2 mal Schüler)

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 13

Von der Anzahl der Räume gesehen finde ich es zu wenig.

Manchmal ist es finanziell nicht möglich das man eine größere Wohnung nimmt oder weil man sehr schlecht eine passende Wohnung findet.

Wenn das Kinderzimmer sehr groß ist, könnte man den Raum teilen mit verschiedenen Mitteln.

Antwort
von Volkerfant, 8

Ich kenne genügend Familien, die sogar noch größer sind und in einer 3-Zimmer-Wohnung wohnen. Sie haben 1 Kinderzimmer mit 2 Stockbetten und kaum Platz zum Spielen. Das wird in der Küche oder im Wohnzimmer unter Aufsicht gemacht.

Ich finde es persönlich nicht so gut, weil Kinder verschiedene Einschlaf- und Aufstehzeiten haben. Die kleineren Kinder können beim Schlaf gestört werden.

Aber nicht jeder kann sich eine größere Wohnung leisten, es kommt stark auf den Verdienst und die Höhen der Mieten an.

Antwort
von glaubeesnicht, 23

Kommt auf die Ansprüche an! Früher war es üblich, daß alle Kinder zusammen in einem Zimmer geschlafen haben! Heute will jedes Kind sein eigenes Zimmer haben!  Können die Eltern sich keine größere Wohnung leisten, muß man sich eben damit arrangieren! Einen Schaden hat deshalb noch keiner bekommen!


Antwort
von reginarumbach, 27

ja. eindeutig. viel, viel zu klein. das gibt viel zu viele spannungen durch den knappen wohnraum und die nicht vorhandene privatsphäre = probleme. hat man doch eh schon genug, muss man sich doch nich noch extra welche anschaffen, zumal nich wenn man sichs an einem finger abzählen kann.

Kommentar von Tulpen100 ,

Laut unserem Vermieter ist unsere Wohnung groß genug für eine Fünfköpfige Familie mit 70m hoch2. Wir stehen seit Jahren auf der Warteliste und kriegen keine einzige Wohnung. Jetzt wird sogar argumentiert, dass der Wohnungsbestand zu knapp wäre und man muss den Flüxhtlingen eine Wohnung anbieten

Kommentar von kunibertwahllos ,

da wisst ihr wo ihr dran seid

Kommentar von reginarumbach ,

wer ist euer vermieter? das amt? die spinnen ja. komplett. alles sesselfurzer. sollen doch selbst zu fünft in 70qm wohnen und sehen was passiert. man könnte glauben, dass extra hetze betrieben wird und die flüchtlingspolitik unseres staates dafür herhalten muss, um rechtes gedankengut weiter anzuheizen.

es ist unsäglich. diese menschen sind nicht geflohen, weil sie so einen spaß dran hatten. keiner verlässt freiwillig sein land einfach mal eben und nimmt lebensgefährliche fluchtwege in kauf, um in einem anderen land die ach so dollen sozialleistungen abzurippen. es ist so ein bullshit, der hier andauernd verbreitet wird. soll doch mal einer von denen nur einen monat lang in einer flüchtlingsunterkunft arbeiten und das alles da miterleben... dann kann man sich nochmal unterhalten. alles andere sind bloße behauptungen von leuten, die schlicht und ergreifend NULL ahnung haben, oder ...bösartig sind.

Antwort
von ragazza010, 36

Das ist definitiv zu klein. In so einer kleinen Wohnung gibt es keine wirkliche Rückzugsmöglichkeit.

Kommentar von glaubeesnicht ,

Es kommt zunächst darauf an, was die Eltern sich leisten können!

Kommentar von Tulpen100 ,

Die Eltern stehen seit Jahren auf der Warteliste und kriegen keine Wohninh. Jetzt wird argumentiert, dass die Neuankömmlinge (Flüchtlinge) vorgezogen werden.

Antwort
von Lillymaussiie, 17

Du solltest Dir ehr die Frage stellen wann sie ausziehen. Student klingt nach demnächst. Und könnt ihr dann aufs Wohnzimmer verzichten bis Nr 2 auszieht?

Kommentar von Tulpen100 ,

Wir haben es jetzt so arrangiert: Wohnzimmer wird von Student und der Mutter geteilt. Papa schläft im Essbereixh. Und Kind 1 (ist mitten in der Pubertät und nervt) hat ein eigenes Zimmer und Kind 2(genervt, stresssuchend, zurückziehend) hat ebenso ein eigenes Zimmer. Beide Kinder bestehen drauf.

Kommentar von Tulpen100 ,

Student wird nicht ausziehen, weil Er Glück hat und einen Platz hier vor unserer Tür bekommen hat. Mutter erlaubt es auch nicht dass Student auszieht.

Kommentar von Lillymaussiie ,

Du beantwortest Dir Deine Frage doch schon selbst.... Es sind alles Kompromisse. Und entschuldige bitte wenn ich das frage, aber wo bleibt Deine Ehe wenn Du im Esszimmer schläfst und Deine Frau beim Kind?

Kommentar von Lillymaussiie ,

also kurzum: Pro Person nen Zimmer. Es sei denn die haben noch nen Schnulli im Hals und interessieren sich nicht dafür..

Antwort
von albatros, 14

Es kommt auf die Wohnfläche an und nicht die Anzahl der Zimmer. In deinem Fal mit einem Std. und 2 Schülern sehe ich ein Manko.

Kommentar von reginarumbach ,

ach wirklich? die anzahl der zimmer ist natürlich völlig schnuppe. man kann ja alles zusammenpferchen was nur geht, hauptsache die qm stimmen. is recht.

Kommentar von albatros ,

Was schrieb ich? In deinem Fall mit einem Studenten und zwei Schülern sehe ich ein Manko.

Antwort
von LittleMac1976, 13

Ja natürlich ist das zu klein.

Antwort
von BiggerMama, 12

Das fragst Du jetzt? Der Student und die 2 Schüler sind doch nicht vom Himmel gefallen.

Ja, ist zu klein.

Antwort
von kunibertwahllos, 17

Ja in der regel schon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten