Ist eine 125er mit Supermoto Reifen schneller als eine mit Enduro Reifen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

zum einen ist bei einer 125er die Höchstgeschwindigkeit wirklich nicht das Maß aller Dinge und zum anderen hast du dir auch noch die ausgesucht, die sowieso mit am langsamsten sind.

Beide sind aber ungefähr gleich "langsam".

Du solltest es nicht an der Geschwindigkeit, sondern am Einsatzzweck festmachen.

Nur Straße, dann Supermoto - auch Gelände, dann Enduro.

Schneller und für den alltäglichen Gebrauch und längere Touren viel besser geeignet wäre ein Naked Bike. Das natürlich auch nur für die Straße.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ProXXy58751
16.11.2016, 07:29

Ich weiß ja dass die Geschwindigkeit nicht alles ist es hat mich nur interessiert ob die räder einen Unterschied machen aber trotzdem danke :)

0

Theoretisch ist das selbe Fahrzeug mit Supermoto Reifen schneller, weil Stollen-reifen mehr Energie verbrauchen, durch das tiefe Profil und den dadurch verursachten Luftwiderstand.

Aber wie der Praxis-test dann ausfällt, steht auf einem anderen Blatt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JawaCZ634
16.11.2016, 20:35

Techniker hier.

Der "Energieverbrauch" hängt von erstens mal vom Werkstoff der Reifen und dem Fülldruck ab.

Zweitens gibt es eine Formel für die Rollreibung. Dadurch lässt sich deine Energie errechnen.

Der Luftwiderstand ist bei den Reifen zu vernachlässigen. Da spielt die Verkleidung oder die Sitzposition des Fahrers eine deutlich höher gestellte Rolle dar.

0

Theorie

Wenn der Raddurchmesser geringer ist -> langsamer.

Wenn der Raddurchmesser größer ist -> schneller.

Die Übersetzung in Getriebe und Kettenrad-Kettenritzel gleichbleibend vorausgesetzt.

Praxis

Beispiel Yamaha WR 125, Bereifung hinten:

X: 140/70-17 M/C 66H

R: 110/80-18 M/C 58P (with tubes)

Die R hat also 18" Räder und schmalere Reifen.

Höchstgeschwindigkeit - laut Web - bei beiden 105 km/h. Schenkt sich also alles nicht wirklich viel, zumal die Statur des Fahrers sich erfahrungsgemäß bei jeder 125er entsprechend auf die Vmax auswirkt.

Abschließend: Fahrverhalten mit breiten Reifen

Breite Reifen verändern häufig das Fahrverhalten eher zum Negativen hin. Trotzdem ist ja »breiter ist besser« irgendwie in die Köpfe zementiert worden. Was beim PKW für mehr Haftung sorgt und auch Sinn macht ist beim Krad nicht so. Meine XJ 600 S ist leichter durch die Kurven gewieselt als die GSF 1200 mit ihren breiten Schlappen.

Gleiches gilt auch für mein Dickschiff von R 1150 GS im Vergleich zur GSF 1200. Mit der R 1150 GS fühle ich mich in Kurven einfach wohler - Gewicht ist bei beiden in etwa gleich, die GSF hat natürlich mehr Leistung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung