Frage von jeff23666, 36

Ist ein wirtschaftsanwalt besser?

Also wenn man wirtschaftsrecht studiert und dann für ein Unternehmen arbeitet? Zwar weiß ich dass man das Unternehmen nicht im Gericht verteidigen darf aber so ein wirtschaftsanwalt löst ja schon innerhalb eines Unternehmens Probleme bevor es zum Gericht kommt oder nicht?

Antwort
von weisskopfadler, 21

Zunächst mal: Was ist ein Wirtschaftsanwalt? Anwaltszulassung bekommt nur der Assessor. Der hat sich dann zusätzlich in BWL umgesehen und den Ausbildungsschwerpunkt auf Wirtschaftsrecht gelegt.

Der Jurist in Unternehmen ist kein Mediator.Probleme löst er durch Vertragsgestaltung. Das ist ein alter Hut. Das war immer schon die Aufgabe von Juristen in Unternehmen. Dazu braucht man keine Zusatzausbildung, man muß nur gut genug in seinem Fachgebiet sein.

Antwort
von Kuestenflieger, 22

der schafft probleme für die potentiellen kunden , sodaß die firma immer gut da steht .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community