Frage von Wisbereit, 84

Ist ein verstopftes Waschbecken ein Notfall?

Hallo,

hatte das ganze Wochenende über ein verstopftes Waschbecken. Die Hausverwaltung wollte auch heute nicht jemanden mit Eile dafür beauftragen, ich bekomme dann "die Tage" mal einen Anruf für eine Terminvereinbarung.

Ich habe zwei Kleinkinder zu Hause, was sehr beeinträchtigend ist, wenn das Waschbecken verstopft ist.

Was sagt ihr dazu?

Antwort
von LKZUM, 28

Grundsätzlich würde ich ein verstopftes Waschbecken nicht als Notfall bezeichnen. Und so etwas über die Hausverwaltung zu klären dauert natürlich immer etwas länger... Kannst du nicht selbst versuchen das Waschbecken wieder in Ordnung zu bringen oder einen Freund fragen?

Kommentar von Wisbereit ,

Danke, ja wir versuchen es jetzt noch einmal mit Werkzeug!

Antwort
von kindgottes92, 25

Es ist in sofern kein Notfall, weil man es sehr einfach selbst beheben kann mit Werkzeug, das die meisten zuhause haben.

Antwort
von Annabell2014, 24

Das ist kein Notfall! Du hast sicher noch ein weiteres Waschbecken in der Wohnung. Hast du keinen Mann, der sich das Problem mal anschauen kann?

Kommentar von Wisbereit ,

Wir haben noch ein Waschbecken in der Küche, was eigentlich nicht zum Händewaschen, Zähneputzen ect. gedacht war... Wir waschen uns momentan mit Hilfe des Badabflusses...

Kommentar von konzato1 ,

Liebe Fragestellerin, jetzt gehe bitte nochmal in dich, trinke einen Kaffee (rauche eine Zigarette), schnapp dir deinen Mann und denkt mal ganz in Rufe nach.

Erst war es ein verstopftes Waschbecken, dann ein verstopftes Fallrohr unter euch, weil über euch saniert wird - richtig?

Jetzt ist zwar das Waschbecken verstopft, aber die Badewanne wenige Meter daneben nicht - richtig?

Da gehe ich mal mit großer Wahrscheinlichkeit davon aus, dass ihr den Schaden selbst verursacht habt. Denn euer Waschbecken und die Badewanne fließen meist zusammen und dann erst in das Fallrohr.

Die Idee mit der Spirale ist nicht schlecht, ich habe aber vor kurzem ein Rohr mit einer Verstopfung mit einer "Unterdruckpumpe" beseitigt. Funktioniert wie ne Art Luftpumpe, aber eben andersrum.

Kommentar von Wisbereit ,

Danke konzato1, vielen Dank. Die Idee mit Kaffee war hervorragend. Gleich umgesetzt. :-) Bevor mein Mann die Rohre gereinigt hat, habe ich erfolglos mit einer Haushalts-Saugglocke versucht die Verstopfung zu beseitigen. Mit einer Unterdruckpumpe meinst du jetzt bestimmt etwas anderes, oder?

Kommentar von konzato1 ,

https://www.obi.de/sanitaerwerkzeuge/lux-abflussreiniger-classic/p/2578177?wt_mc...

Mit so einem Teil habe ich die guten Erfahrungen gemacht. Aber Achtung, damit zieht man den Dreck zu sich heran. Es kann also passieren, dass eine Dreckblase aus dem Rohr vorn rauskommt.

Antwort
von konzato1, 32

Ich sage es mal so: Für einen verstopften Abfluß braucht man NORMALERWEISE keinen teuren Handwerker. Ein netter Nachbar, ein Freund, ein Bekannter, Verwandter... reicht da auch aus.

Kommentar von Wisbereit ,

Danke für deine Antwort

Antwort
von kindgottes92, 18

Achso, ich würde an deiner Stelle auch nicht davon ausgehen, dass das die Hausverwaltung zahlt. Ein Verstopfter Siphon ist praktisch immer selbst verschuldet.

Kommentar von Wisbereit ,

Das irritiert mich jetzt ein wenig, wir achten immer drauf, nichts verstopfendes in den Abfluss fließen zu lassen... Warum ist das praktisch immer selbst verschuldet?

Kommentar von konzato1 ,

Eure Kinder vielleicht?

Wenn nur Wasser durch das Rohr fließt, dann kann ja nichts verstopfen. Lange Barthaare, Haare allgemein und so können im Laufe der Jahre so einen Abfluss verstopfen.

Kommentar von kindgottes92 ,

Meistens sind Haare die Ursache, aber egal was, von nichts kommt nichts. Der Abfluss verstopft sich nicht von selbst. Die Einzige Situation, in der eventuell der Vermieter in der Bringschuld sein kann ist, wenn es noch nie richtig durchgängig war. 

Außerdem ist das Aufschrauben eines Siphons etwas, das praktisch jeder selbst machen kann und das keine große Vorerfahrung erfordert. Die Kosten für einen Handwerker stehen dazu in keinem Verhältnis. 

Antwort
von neo1991, 3

Inkompetente Antworten hier bis jetzt - ganz ehrlich, die bringen dem Fragesteller mal einfach überhaupt nichts.

Dabei ist die Antwort doch ganz klar, auch ein verstopftes Waschbecken kann ein Notfall sein, und wenn du einen Notdienst anrufst, kommt da auch jemand vorbei und hilft dir weiter.

Ob die Versicherung hierfür die Kosten trägt, kann man pauschal nicht sagen, das hängt nämlich von den Verträgen ab, die vorliegen. Im Zweifelsfall würde ich daher immer über einen Anbieter wie zum Beispiel Schadenengel gehen:

https://www.schadenengel.de/rohrbruch-notdienst/

Die übernehmen im Zweifeslfall auch die Kommunikation mit der Versicherung mit dir.

Wenn du das Becken aber irgendwie selbst frei bekommst,
spart dir das natürlich ein wenig Arbeit und Stress.

Antwort
von Feuerherz2007, 34

Informiere den Vermieter, hole einen Handwerker und lass das beseitigen, wenn du es selbst nicht schaffst. Das ist ein gravierender Mangel und hier muss sofort gehandelt werden, das kann man nicht kommen mit schaun wir mal oder so, jetzt handeln, Rechnung an den Vermieter!

Kommentar von Annabell2014 ,

Wenn sie bei der Vorgehensweise nicht mal auf der Rechnung sitzen bleibt! Es gibt in einer Wohnung nicht nur ein Waschbecken. Sie hat den Mangel gemeldet und muss jetzt warten.

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Die kommen vielleicht in 2-3 Wochen, die Leute haben doch überhaupt kein Interesse an solchen Sachen, hier muss man selbst handeln!

Kommentar von konzato1 ,

....und der schickt die (teure Wochenend)Rechnung unter Umständen an den Mieter zurück, weil der selbst Schuld ist. Ein Waschbeckenablauf verstopft nicht von allein.

Kommentar von Wisbereit ,

Danke, befürchte nur, auf den Kosten sitzen zu bleiben... Gerade größere Hausverwaltungen sind ja immer sehr gut darin, die kleinen einzuschüchtern mit Klagebriefen...

Antwort
von quantthomas, 24

Nein, eine Waschbecken-Verstopfung ist kein Notfall, sondern nur ein lästiges Ärgernis. 

Kein Handwerker unterbricht deshalb sein wohlverdientes Wochenende, um einen verstopften Siphon zu reinigen, oder mit der Spiralfeder im Ablaufrohr rumzustochern.

Mit etwas Geschick kann man das "Ungemach" selber beheben, oder einen netten Nachbarn fragen. 

Ich hätte das gern gemacht, aber mich fragt ja keine 😉

Kommentar von Wisbereit ,

Tja, vielleicht fragt dich keine, weil du dich auch noch nie konkret bei Problemen angeboten hast ;-)

Kommentar von quantthomas ,

Naja, die Reihenfolge muß schon stimmen! Vor dem "Angebot" kommt die "Hilfsanfrage". Mann will ja nicht aufdringlich sein .


Antwort
von PoisonArrow, 24

1.) Pümpel auf das Abflussloch, Überlauf zuhalten und GO

2.) Abflussfrei gibt´s fast überall zu kaufen

3.) Einen Sifon zu demontieren und mit einem gebogenen Draht den Pfropfen Haare etc. aus dem Abflussrohr zu prökeln ist kein Hexenwerk.

Ich kenne niemanden, der nicht irgend jemanden kennt, der in solchen Situationen helfen würde. Sei es der Nachbar, Bruder, Onkel, Mann, Freund, Vater, Cousin oder Sohn.

Bist Du wirklich SO alleine und hilflos..?

Das wäre traurig.

Grüße, ----->

Kommentar von Wisbereit ,

Mein Mann hat ja schon alles aufgeschraubt, aber auch das Reinigen der Rohre konnte den Abfluss nicht verbessern.

Kommentar von PoisonArrow ,

Dann wird die Verstopfung wohl etwas weiter entfernt vom Sifonwinkel sein und der Einsatz einer Spirale wäre sinnvoll.

So ein Gerät hat man gewöhnlich nicht im Haus. Gibt zwar diese mechanischen Reinigungswellen mit Kurbel im Baumarkt zu kaufen, aber erstens taugen die nicht viel und zweitens macht ein Laie damit oftmals mehr kaputt als er die Vertopfung beseitigt.

Da wäre ein Installateur sicherlich unumgänglich.

Jetzt mal ein paar Worte zum Thema "Notfall":
So ein nicht ablaufendes Waschbecken ist ganz bestimmt nicht praktisch und in Abhängigkeit der Benutzeranzahl ggf. sogar höchst lästig. Kein Frage.

Weil man das ja aber WEISS, kann man natürlich entsprechend damit umgehen. Schüssel reinstellen, Inhalt anschließend ins Klo kippen. Oder Spüle benutzen, Wasserhahn der Badewanne / Dusche. Das geht.

So ein Installateur hat ganz sicher keine "Reservebank" mit Monteuren darauf rumstehen, womit er jeden spontanen Wunsch der Kundschaft mit bedienen kann.

Es sind vielfach die jungen Muttis am quengeln und drängeln, es sei ein "Notfall", schließlich haben sie ein kleines Kind, oder gar mehrere.

"Die Heizung ist ausgefallen, da muss sofort jemand kommen!"

Wenn die Antwort lautet "sofort geht leider nicht, aber im Laufe des Nachmittags schicken wir Ihnen jemand" - dann explodieren diese Muttis regelrecht.

Selbst im Winter kein Problem.
Da macht man den Backofen an und lässt die Klappe auf, ruck zuck ist die Küche warm. Dann noch einen Heizlüfter im Wohnzimmer aufgestellt und ein paar Kerzen / Teelichter im Bad, keiner muss erfrieren, nicht mal frieren.

Notfall....

Eine ältere Dame fragte am Dienstag, ob jemand Zeit hätte, die Heizung zu reparieren. Diese war am Donnerstag in der vorigen Woche ausgefallen. Dann war ja Wochenende, da wollte die Dame nicht stören. Und am Montag, da haben sie ja sowieso immer so viel zu tun... aber so langsam wird es doch etwas kühl.

Es war Ende Januar und saukalt.

Notfall...

Ein verstopftes Waschbecken ist KEIN Notfall. Ein WC natürlich ja.

Grüße, ----->

Antwort
von gunnar90, 30

Wenn du nur dieses eine Becken in der ganzen Wohnung hast, ist das vielleicht ein Notfall. Wenn du aber noch ein Spülbecken in der Küche und eine Dusche oder Badewanne hat, ist es sicherlich kein Notfall.

Ich hätte längst den Siphon abgeschraubt, gesäubert und somit die Verstopfung beseitigt.

Kommentar von Wisbereit ,

Danke, ist nicht das eine Becken in der ganzen Wohnung, deshalb wahrscheinlich kein Notfall, stimmt schon... Nur wirklich sehr behindernd, wenn man zwei Kleinkinder hat...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten