Frage von bobbbel,

Ist ein UV-Filter für meine neue DSLR sinvoll?

In dem Laden in dem ich die Kamera gekauft habe hat man mir empfohlen einen mitzukaufen, will aber lieber vorher hier nochmal fragen ob man den überhaupt braucht (ich fange gerade esrt mit der Spigelreflexfotografie an )

Danke schon im vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Skaleat,

Er schadet zwar der Bildqualität, aber er schützt das Objektiv vor Kratzer, ob du das brauchst hängt davon ab wo du deine Bilder machst.

Antwort
von harrybanks,

Ein UV-Filter ist eigentlich nicht notwendig, höchstens als Linsenschutz. Da würde ich mir eher einen Graufilter kaufen. Der bewirkt, dass der Himmel schön blau wird und schützt gleichzeitig die Linse des Objektivs. Es gibt auch Polarisationsfilter. Damit kann man die Spiegelung im Wasser oder im Glas (Schaufenster) herausfiltern, damit man durch das Wasser oder durch das Glas fotografieren kann. Google mal danach.

Kommentar von TomBerlin ,

Ein Graufilter reduziert nur das einfallende Licht, der Himmel bleibt, wie er ist. Ein Grauverlaufsfilter hätte Auswirkungen auf den Himmel, er verhindert dort eine Überbelichtung. Der Polarisationsfilter macht den Himmel blauer...und reduziert natürlich auch die Spiegelungen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Neutraldichtefilter

Antwort
von Scaramouche59,

Also das ein UV(Sperr)Filter die Bildqualität praktisch immer verschlechtert ist mit Verlaub Unsinn, vorausgesetzt, es handelt sich um ein wirklich gutes Filter. Ganz im Gegenteil, dieses Filter hatte mal seinen guten Sinn.

Ein wahrnehmbarer Qualitätsverlust kann natürlich dann entstehen, wenn weitere zusätzliche Filter benutzt werden und es kann bei Gegenlicht, je nach Winkel, wegen der Reflektionen zwischen Filter und vorderster Objektivlinse zu unschönen Lichtpunkten führen.

Dennoch ist ein UV-Filter nicht mehr nötig, denn die modernen mehrlinsigen Objektive sperren ausreichend UV-Wellen. Das mag in den Bergen wieder ein wenig anders sein, aber grundsätzlich macht eigentlich nur noch ein Filter in der digitalen Fotografie Sinn, der bereits schon erwähnte Polfilter.

Aber auch hier gilt nicht am Geld sparen, und diese können richtig ins Geld gehen; da kaufen sich andere lieber eine Kompaktkamera für, als sich so ein Filter zuzulegen.

Ach ja, was den Schutz des guten Objektivs anbelangt, so sind sogenannte Gegen- bzw. Streulichtblenden günstiger und sehr viel brauchbarer. Viel Spaß und Erfolg

Weitere Fragen -> www.dasauge.org/kontakt/

Antwort
von freejack75,

nein, der schadet höchstens der Bildqualität.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community