Frage von summer18, 15

Ist ein Treffen abzuraten?

Ich (23) habe mich vor ein paar Jahren mit einem Typen gedatet, bei dem mir nie klar war was ich für ihn empfinde. Ihm glaube ich auch nicht, den sobald ich auf ihn einen Schritt zugegangen bin ging er einen zurück. Umgekehrt war es genauso. Wir haben uns jedoch immer gut verstanden und haben viel mit der damaligen Clique unternommen und hatten eine gute Zeit. Körperlich lief zwischen uns überhaupt gar nichts. Vor einem Jahr wollte ich von ihm wissen was dass zwischen uns ist, daraufhin hat er sich entschuldigt und meinte er kann mir nicht das geben was ich will, daraufhin hatten wir bis jetzt keinen Kontakt mehr. Mittlerweile ist mir bewusst, dass ich nie in ihn verliebt war und fand bzw. finde ihn sexuell überhaupt nicht anziehend, mag ihn aber ansonsten gerne. Jetzt möchte er sich nach einem Jahr Funkstille mit mir treffen. Ich weiß nicht ob das eine gute Idee ist!? Auf freundschaftlicher Basis hätte ich kein Problem aber wie sieht es mit ihm aus? Ich habe keine Energie für eine komplizierte Geschichte oder ähnliches...Was sagt euere Lebenserfahrung zu meiner Geschichte? Würdet ihr euch auf ein Treffen einlassen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten