Frage von Marleyoma, 63

Ist ein Testament zu 100 % bindend?

Die Verstorbene hat ihrer Tochter, lt Testament das Haus vererbt. Diese soll die Hälfte des Wertes, der vom Ortsgericht festgelegt werden soll, an die Tochter des verstorbenen Sohnes (Enkelin) ausgezahlen. Das Ortsgericht schätzte das Haus auf rd 77.000 €, ein Gutachter jedoch auf 62.000 €, eine Bank finanziert aber den Verkauf des Hauses mit max 55.000 €. Muss die Tochter nun, auch wenn sie lediglich 55.000 € für das Haus erhält, trotzdem die Hälfte des Ortsgerichtsgutachtens auszahlen?

Antwort
von WosIsLos, 63

Wenn das Testament formal richtig und das letztlich gültige ist, ja.

Aber auch hier gibt es den Klageweg, nicht gegen das Testament, sondern gegen den ermittelten Wert des Gerichtes.

Ein Rechtsbeistand wäre angezeigt.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten