Ist ein Studiengang(bspw.Informatik)vonnöten,um Programmierer zu werden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein. Jedoch wäre es besser einen Bachelor of Science zu haben, da dein Gehalt steigt und du "mehr zu bieten" hast, wenn es um die Bewerbung an einer Stelle geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, aber gerade in Deutschland ist es ein recht zuverlässiger Weg, als Softwareentwickler zu einem höheren Gehalt und interessanteren Projekten zu kommen.

In der Softwareentwicklung sind aber auch Quereinsteiger üblich, die Programmieren nur als Nebendisziplin im Studium hatten. Z.B habe ich Kollegen, die Mathematik oder Maschinenbau studiert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, es gibt z.B. auch einen Ausbildungsberuf: Fachinformatiker für Anwendungsprogrammierung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Wenn du es dir selber beibringen kannst und sehr gut bist und am wichtigsten deinen Arbeitgeber beeindrucken kannst dann brauchst du keines. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Bist mit abgeschlossenemstudium sogar fast überqualifiziert als Programmierer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?