Frage von LeuchtturmLiebe, 32

Ist ein Sensibilierungsverfahren bei chronischem Asthma ausgelöst durch Pollenallergie wirksam?

Mein Pulmologe schlug mir vor, ein Sensibilierungsverfahren durchzuführen, das heißt, dass ich mich über drei Jahre spritzen lassen muss, um letztendlich keine Pollenallergie mehr zu haben. Aus vielen Kreisen habe ich erfahren, dass zu 80 % diese Verfahrensweise nichts nützt und man umsonst sich abgequält hat mit Spritzen. Aus meiner Familie drängt jetzt auch jeder darauf, es machen zu lassen, aber dieses bisschen Asthmaspray einmal am Tag und das bisschen Niesen und Jucken der Nase, wenn ich an der Luft bin, stört mich garnicht, dass ich dieses Verfahren durchführen muss.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von verena0611, 12

Bei meinem Bruder wurde es auch gemacht. Bei ihm hat es nicht sehr viel geholfen, es hat geholfen, aber nur minimal, also er hat keine deutliche Besserung gespürt

Antwort
von Nijara, 22

Hallo :)

Ich habe dieses Verfahren auch gemacht. Ich habe mich allerdings für die Variante mit Tabletten entschieden. Also drei Jahre lang Tabletten nehmen statt der Spritzen. Weiß aber nicht, ob es Tabletten schon für alle Pollenarten gibt. Aber das kannst du ja fragen. Der Vorteil an den Tabletten ist halt, dass du nicht ständig hin musst zum spirtzen, sondern die zu Hause nehmen kannst. 

Mir hat es auf jedenfall geholfen. Ich spüre kaum noch etwas von den Pollen. Bei mir wurde das sogar komplett von der Krankenkasse übernommen.

Ich wünsche dir, dass du deine Allegie, falls du es versuchts, damitmit genausogut los wirst wie ich ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten