Frage von MyProducer, 58

Ist ein Rennrad geeignet für mich?

Ich möchte mir ein neues Fahrrad kaufen und ich finde es sollte ein Rennrad sein. Ich liebe es schnell zu fahren bis jetzt hab ich nur mit dem alten Fahrrad meines Vaters gefahren (schon 20Jahre alt). Er ist noch fahrtüchtig aber ein Mountainbike und kommt mir mittlerweile zu klein. Mein Budget ist bei ca. 700€. Das Fahrrad würde ich nicht draußen stehen lassen sondern mit in die Wohnung nehmen. Hauptsächliche würde ich es benutzen um zur Schule und zurück zu fahren und natürlich ab und zu durch die stadt zu fahren (mit Freunden etc.) findet ihr das ein Rennrad passend für mich ist? Kennt ihr gute modelle ? Worauf muss ich achten ?

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, 38

Wenn du nur auf der Straße fährst und keinen Gepäckträger brauchst, sollte es wirklich eine sehr gute Wahl für dich sein.

Auf jeden Fall wirst du jeden Mountainbiker abhängen!

Antwort
von TheKroeterich, 31

Es gibt Crossräder, die haben keine Federung sind auch sonst schlank aufgebaut aber etwas "geländetauglicher" als Rennräder. Naja ich kanns nicht so gut erklären guck mal bei Stevens, da gibt's zum Beispiel das 4X sx(699€). Ich habe selber ein 6x sx disc(disc =Scheibenbremse) aus 2015, bin super zufrieden. Guck mal, ob du bei einem Lokalen Fahrradhändler ein gutes Angebot abstauben kannst, dann landest du vielleicht für den Preis etwas besseres als das 4X bekommen. Ein Rennrad würde ich nicht nehmen, da man aufgrund der extrem schmalen Reifen kaum über irgendwelche kanten kommt, Schotterwege sind eigentlich schon fast tabu. Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Kommentar von TheKroeterich ,

* es gibt welche mit und ohne federgabel

Kommentar von TheKroeterich ,

*und ich glaube ich habe doch das 7X disc aber ohne Sx :D

Antwort
von DocEmmetBrown, 14

Hallo ier Doc, kannst du den das Rennrad in der Schule auch in einem abgeschlossenen Raum unterbringen? Wenn nicht, dann fällt zur Schule fahren aus. Wie alt bist du? Wächst du noch. Wenn ja, ist das ein Problem mit der Rahmengröße. Oder nach einem Jahr wieder ein neues kaufen? Doc

Antwort
von lemmysbest, 33

da man dich nicht kennt, kann man dir auch nicht dazu oder dagegen raten. eines aber rate ich dir: achte bitte drauf, dass du ausgleichssport machst! sonst hast du in 5, 10 jahren massive rückenprobleme!

Kommentar von MyProducer ,

Ausgleichssport wie ganz ?

Kommentar von treppensteiger ,

Bei einem echten Rennrad ist der Sattel höher als der Lenker, die daraus resultierende Haltung ist schädlich für die Lendenwirbelsäule. Ausgleichssport, z.B. 1* die Woche 1h Rückenschwimmen.

Ein 700€ Rad würde ich nicht an einen Schulradparkplatz abstellen. Dort haben Diebe jeweils 45min unbeobachtet Zeit um in Ruhe das Schloss zu knacken. Außerdem gibt es immer wieder mal blöde Mitschüler, die randalieren.

Falls du jemand kennst, der sich mit Rennrädern auskennt und dich direkt beraten kann, würde ich dir ein gebrauchtes, aber noch gut erhaltenes Rad empfehlen. Die Preise liegen hier nicht selten nur noch bei 50% des Neuwertes.

Die Frage nach guten Modellen ist nur sehr relativ zu beantworten. Einerseits gibt es ja den Rahmen und Gabel, andererseits aber auch Komponenten wie Laufräder, Schaltgruppe, Lenker, Sattel und Stütze. Das ist alles relativ frei kombinierbar. Bei Komplettneurädern wird gern mal an Sattel, Stütze, Lenker und Vorbau, Reifen, Steuersatz teils auch an den Laufrädern, gespart. Da bringt dann auch das Ultegra-Schaltwerk keinen Gewinn, wenn es das einzige hochwertige Teil am Rad ist.

Ganz grob orientieren kannst du dich aber am Gesamtgewicht des Rades. Bei 700€ neu sollte das nicht über 9,1kg, gebraucht bei etwa 8,4kg liegen, inkl. Pedalen.

Antwort
von FixedLE, 9

Hast du schonmal über ein Fixie nachgedacht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten