Frage von Shaik97, 64

Ist eine Rechtschutzversicherung beim oder vor dem Hausbau zwingend notwendig?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Deepdiver, 40

Kommt immer auf die Situation an.

Ich selber habe es nicht bereut eine abgeschlossen zu haben.

Dabei solltest du aber auch überlegen wofür ich eine brauche.

Hauseigentum / Verkehr / Privat / Beruf

Es ist ein reines Rechenbeispiel. Je mehr du absichern willst, desto teurer wird die.

Antwort
von Gerneso, 34

Nein, es ist keine Pflichtversicherung.

Man darf Anwälte auch selbst bezahlen, wenn man keine Versicherung hat und Beratung benötigt.

Ich persönlich habe eine Rechtschutzversicherung und habe diese auch schon in Anspruch genommen.

Antwort
von Jewi14, 35

Nein, es gehört nicht zu den zwingend notwendigen Versicherungen, dazu zähle ich eher die Privat-Haftpflicht.

Antwort
von FooBar1, 22

Kann dir aus eigener Erfahrung sagen: Rechtschutzversicherung lohnt sich sobald dir Haus und Grund gehört. 

Antwort
von noname68, 25

nur beim autofahren und für hausbesitzer gibt es pflichtversicherungen verschiedener arten, fast alles andere ist freiwillig. aber immer dort, wo das potential  juristischer auseinandersetzung besteht, empfiehlt sich eine rechtsschutz.

Antwort
von Interhyp, Business Partner, 5

Hallo Shaik97,

vielen Dank für Deine Frage.

Eine Rechtsschutzversicherung ist eine freiwillige Versicherung.

Unter nachfolgendem Link findest Du einige Informationen zu verschiedenen Versicherungen beim Hausbau: http://www.interhyp.de/ueber-interhyp/presse/baufinanzierung-sicher-ist-sicher.h...

Ich hoffe, ich habe Dir hiermit weiterhelfen können,

Viele Grüße
Lukas Klimowitsch
Interhyp AG

Antwort
von IkOALAI, 21

Nein, ist keine Pflicht! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community