Frage von FrauStressfrei, 7

Ist ein projektierter Arbeitsvertrag zulässig wenn es sich um das Tagesgeschäft der Firma handelt ?

Eine große Bäckerei bekommt eine neuen Kunden, der täglich eine große Menge Brot benötigt. Extra dafür ist für die Koordination dieses Auftrages ein neuer MA eingestellt worden. Der neue MA macht nichts anderes, als andere MA der Abteilung. Jeder Mitarbeiter hat einen projektbezogenen Arbeitsvertrag. Einer für Kunde x , der nächste für Kunde y. Mit Wegfall eines Projektes wird der jeweilige MA arbeitslos. Bisher wurde das auch so hingenommen, da das so üblich ist bei projektbezogenen Arbeitsverträgen. Die Frage ist aber, ob das überhaupt zulässig ist, das normales Tagesgeschäft eines Betriebes zu projektieren. Und wenn nein, wo finde ich Quellen dazu?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo FrauStressfrei,

Schau mal bitte hier:
Recht Arbeitsrecht

Antwort
von AalFred2, 7

In Anbetracht der Tatsache, dass die Betreuung dieses einen Kunden die allgemeine Definition von Projekt nicht erfüllt, halte ich diese Gestaltung für zweifelhaft. Wer erledigt denn die Arbeit bei Urlaub und Krankheit?

Kommentar von FrauStressfrei ,

Vertretung oder keiner

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten