Frage von Flowier, 40

Ist ein Patent anmelden z.B Freie Energie gefährlich?

Antwort
von Futurum, 15

Wenn Du "Freie Energie" im praktisch nutzbaren Bereich erzeugen kannst, würde ich das schon als Patent anmelden. Überlege aber vorher genau, ob die gewonnene Energie deutlich höher ist wie die einzusetzende Energie. Überlege auch, ob das Kosten-Nutzen-Verhältnis positiv ist. Es macht praktisch keinen Sinn viel Geld für eine Maschine auszugeben, die dann wenig Stromüberschuß liefert! So etwas produziert und kauft niemand. Sicher darf man neue Ideen im Bereich Energieerzeugung nicht grundsätzlich ablehnen, nur weil sie bekannten Gesetzen wiedersprechen.  Aber ich habe seit Jahrzehnten nicht ein einziges Gerät kennengelernt, was deutlich mehr Strom abgibt wie es verbraucht! Wer solch eine Wundermaschine erfunden hat, sollte sie schon patentieren, weil er einerseits zwar reich werden könnte, aber durchaus dann auch "gefährlich" lebt! Sicher ist das nur meine persönliche Meinung, aber die Energiewirtschaft hat logischerweise kein Interesse an "Freier Energie", die sich jeder selbst produzieren könnte. Und sei sicher, wenn Du Probleme bekommst, hilft Dir niemand, außer Du hast genug Geld und kannst Dich im weitesten Sinne rechtlich vertreten und beschützen lassen. Willst Du das dann überhaupt noch? Auch solche Aspekte sollten im Vorfeld bedacht werden. Nochmals: es ist meine persönliche Meinung! Auf alle Fälle wünsche ich Dir eine kluge Entscheidung und viel Erfolg!

Antwort
von HellasPlanitia, 29

Ich wüsste nicht, was für Gefahr da drohen würde. Ausser vielleicht, dass deine Idee/Erfindung öffentlich wird, oder dass dir möglicherweise klar wird, dass das, was du glaubst erfunden zu haben, nicht funktioniert (so wie diverse Vorschläge für Perpetuum Mobiles, die jedes Jahr abgelehnt werden).

Antwort
von lohne, 19

Das ist nicht gefährlich. Die einzige Gefahr besteht darin, dass du die Anmeldegebühren verlierst. "Freie Energie" klingt sehr seltsam.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten