Frage von lemmi020,

Ist ein neuer Herd von der Steuer absetzbar?

Hallo, mein Vermieter hat sich nun doch gemeldet, weigert sich aber, den Herd zu bezahlen. Grund dafür ist, dass ich mir bei ihm keinen Kostenvoranschlag für die Beschaffung eines neuen Herdes eingeholt habe. Ich hatte ihn nach meinem Missgeschick mit der Herdtür mehrmals aufgefordert, sich mit mir in Verbindung zu setzen, egal ob nun meine Versicherung den Schaden übernommen hätte oder nicht. Er hat sich nie gemeldet und den Schaden begutachtet und auch keine Stellung zum weiteren Ablauf bezogen. So hab ich mir dann doch letztendlich einen neuen Herd gekauft. Er weigert sich, sich an den Kosten dafür zu beteiligen, so dass der neue Herd in meinem Besitz verbleibt. Im Gegenzug verzichtet er auf Schadensersatzleistung und Ersatz bei einem möglichen Auszug aus der Wohnung meinerseits. Ich bin mit diesem Vorschlag nicht ganz einverstanden. Immerhin hat er sich nie gemeldet und hätte er als Vermieter einen neuen Herd gestellt, er hätte diesen von der Steuerabsetzen können, da es eine vermietete Eigentumswohnung mit Einbauküche ist. Mir aber bleibt so die Absetzung bei der Steuer verwehrt oder kann ich den Herd absetzen?

Hilfreichste Antwort von Doctores,

Der V. ist verpflichtet, eine intakte Kochstelle in der Wohnung einzurichten und als Standard Ausstattungsmerkmal zu übergeben.

Für Schäden an diesen Ausstattungen übernimmt der V. die Instandhaltungs- und Instandsetzungspflichten zu seinen Lasten, wie Abnutzung Defekte Reparaturen ... (mal vom Vorsatz abgesehen).

Wie dein V. was Steuerlich berücksichtigt ist seine Sache, du jedoch bist davon ausgeschlossen.

Er will nicht zahlen, dann Schreibe ihn, du wirst diesen Anschaffungspreis mit den nächsten Mieten verrechnen !

Er wird garantiert Reagieren.

Viel Erfolg.

Antwort von schelm1,

Für den Vermieter schon, wenn er damit steuerpflichtige Erträge erzielt; für Sie als Mieter nicht! Weshalb sollte sich der Vermeiter an einem Schaden beteiligen, den Sie verursacht haben? Kaufen Sie einen neuen passenden Herd für die Küche oder lassen sie den Schaden auf Ihre Kosten reparieren und der Fall ist ausgestanden!

Antwort von franzi111,

Du hättest ihm eine Frist setzen und androhen müssen, daß du nach deren Ablauf selbst einen neuen Herd auf seine Kosten besorgst.

Jetzt braucht er NICHT zahlen.

Kommentar von schelm1,

Ach!?! Der Mieter zerstört einen Herd und der Vermieter muß für den vom Mieter verursachten Schaden aufkommen? In welcher Welt leben Sie denn?

Kommentar von franzi111,

hätte er als Vermieter einen neuen Herd gestellt, er hätte diesen von der Steuerabsetzen können

er hat es ja wohl in Erwägung gezogen.

Antwort von Fotografin1958,

Den neuen Herd können Sie normalerweise nur dann von Ihrer Einkommenssteuer absetzen, wenn Sie den Herd vermieten oder diesen anderwertig für Ihre berufliche Tätigkeit nutzen, Sie also damit Einkünfte (= Erlöse) damit erzielen.

Sie können aber Ihr Glück mit der Begründung der "außergewöhnlichen Belastung" versuchen; allerdings befürchte ich, der für Sie zuständige Finanzbeamte wird sich darauf nicht einlassn!

Antwort von Honigtoepfchen,

von der Steuer wirst du wohl nichts absetzen können, aber guck mal hier, vielleicht nützt dir diese Info was, http://www.mietrecht-information.de/Mietminderung-Kueche.html

Antwort von Apollonea,

Du kannst ihn nicht absetzen, da es ja dein "Privatvergnügen" ist. Er hätte absetzen können. Sei froh. So hast du beim Auszug irgendwann wenigstens einen Herd und musst dir keinen neuen kaufen.

Antwort von holgerholger,

Nein, kannst Du nicht. Aber Du hast ja einen neuen Herd, den Du beim Auszug mitnehmen kannst.

Antwort von Andrea2009,

Nein, kannst du leider nicht - das ist steuerlich so zu betrachten, als würdest du dir einen neuen Sessel kaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten