Frage von OnkelDirk76, 53

Ist ein Mietvertrag gültig wenn die Vermieter nur zu 50 % Unterschrieben haben?

Servus Gemeinde, ich habe am 26.08.2016 einen Mietvertrag unterschrieben wie auch ein Teil der Vermieter . Das Haus gehört einem Ehepaar die selbst mit im Haus wohnen .

Eben rief mich die Vermieterin an und meinte das ich die Wohnung nun nicht bekomme, da ihr Mann noch nicht unterschrieben hat und Sie der Ansicht ist, das ihre alleinige Unterschrift nicht zählt.

Nun die Frage. Ich habe einen unterschriebenen MV wo meine Unterschrift und die der Vermieterin drin stehen, im MV stehen das Ehepaar und ich Namentlich drin......

Was kann ich nun tun? Vorab lieben Dank für Eure Hilfe.

Gruß Dirk

Antwort
von peterobm, 33

wer steht im Grundbuch; nur Sie, damit hat der Mietvertrag volle Gültigkeit

stehen beide drin: http://www.frag-einen-anwalt.de/2-Eigentuemer-und-nur-eine-Unterschrift-unguelti...

Kommentar von OnkelDirk76 ,

Wer im Grundbuch steht kann ich nicht wirklich sagen. Ich weiß nur das ich einen MV habe wo Ihre und meine Unterschrift vorhanden sind. Das Problem ist, das der Mietbeginn kommenden Samstag ( 1.10.16 ) ist und ich bereits alles veranlasst habe für den Umzug ( Fristgerechte Kündigung der alten Wohnung ) .

Kommentar von peterobm ,

bitte Sie dass ihr Mann ebenfalls den MV unterschreibt, 

Kommentar von OnkelDirk76 ,

Und da liegt der Hund wohl begraben. Die Vermieterin  rief mich eben an und meinte das der MV nicht rechtsgültig ist, da Ihr Ehemann und Mitbesitzer des Hauses nicht mehr zustimmt und ohne beider Unterschriften kein MV zustande kommt 

Kommentar von peterobm ,

der MV kann trotzdem volle Gültigkeit haben: siehe Link: 

Wenn also keine Gründe ersichtlich sind, weshalb der Mieter an Ihrer Vollmacht zweifeln mußte wäre der erwähnte Vertrag verbindlich und gültig. 

Antwort
von anitari, 13

Stehen beide als Vermieter im Vertrag ist der Vertrag erst gültig/wirksam wenn beide unterschrieben haben.

Hier hat wohl Frau zu voreilig gehandelt.

Allerdings kann es auch sein das der nur mit der Frau wirksam zustande gekommen ist.

Dann allerdings könnte der Mann diesen, da ohne seine Zustimmung, anfechten.

Was Du tun kannst?

Auf Vertragserfüllung bestehen weil Du im guten Glauben warst es hätte alles seine Richtigkeit und die Frau wäre befugt den Vertrag allein abzuschließen.

Aber willst Du dir das antun und dann mit dem Mann unter einem Dach wohnen?

Entweder läßt sich der Mann noch bekehren und unterschreibt oder Ihr, Du und die Frau, hebt den Vertrag auf. Das muß nicht schriftlich sein.

Gemeinsames Vernichten beider Vertragsexemplare würde genügen.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietvertrag, 21

Eben rief mich die Vermieterin an und meinte das ich die Wohnung nun nicht bekomme, da ihr Mann noch nicht unterschrieben hat und Sie der Ansicht ist, das ihre alleinige Unterschrift nicht zählt.

Das ist leider richtig.

Es gibt die Partei Mieter und es gibt die Partei Vermieter und wenn da mehrere Personen angegeben sind müssen auch alle unterschreiben.

Es gibt zwar bestimmte Umstände und Voraussetzungen , das ein Mietvertrag doch zustande gekommen ist, aber das sind Einzelfallentscheidungen.

In dem Link von peterobm beurteilt ein Anwalt eine Situation, aber ein anderer Anwalt oder eine Gericht kann das anders sehen.

Es ist Deine Entscheidung ob Du zum Anwalt gehst und ggf. es auf einen Prozess ankommen lässt, wo der Ausgang ungewiss ist.

Ich würde mir etwas anderes suchen, aber der jetzige Mietvertrag den die Vermieter haben, sollte vor Deinen Augen zerrissen werden, denn wenn der Mann nachträglich doch noch unterschreiben würde, hättest Du ein Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community