Ist ein Lied auch ein Gedicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, in Wahrheit nicht. Ein Lied wird gesungen und die musikalische Komposition, Arrangement, sowie Interpretation tragen wesentlich zum Charakter eines Liedes bei. Ein Gedicht wird gelesen, und vorgetragen, aber nicht gesungen. Damit fehlen die o.g. Eigenschaften eines Liedes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuluKeks
09.04.2016, 16:27

Wenn ein Lied aber gesungen wird, kann man das Lied, so, wie man es als Lied kennt, auch als Gedicht verstehen? 

Sozusagen: Ein Lied ist ein Gedicht, ein Gedicht aber nicht gleich ein Lied. Würdest du dem zustimmen? Wenn nein, warum? 

0

Doch natürlich! Die Lieder von Adel tawir sind für mich auch Gedichte! Der Erlkönig wurde auch schon als Lied gesungen und es klang gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich schon. Typische Lieder, die eigentlich auch ohne Musik wertige Gedichte sind, sind nicht nur die vielen von Schubert, Brahms usw. vertonten Gedichte der Weltliteratur, sondern – wenn wir mal von der Klassik weggehen – auch die Songs von Konstantin Wecker und vor allem von Bob Dylan, der deshalb übrigens auch schon mehrmals für den Literaturnobelpreis vorgeschlagen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sie sind gedichte:

Man sagt immer ein gedicht hat viel platzt drumherum. Sowohl auf dem blatt als auch gedanglich.

Ein gedicht hat strophen, zeilen verse wie ein lied wobei da nur lieder mit liedtexten zählen.

Vile Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht ganz.

Ich würde aber sagen, dass ein Lied ein Gedicht mit Melodie ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?