Frage von Teddyle,

Ist ein Kauf unmittelbar nach einem Beratungsgespräch ein Haustürgeschäft?

Eine Firma schickte uns auf Anforderung einen nicht aussagekräftigen Prospekt. Dann kam ein Anruf von dieser Firma, ob wir weitere Informationen wünschen. Ein Vertreter sei bei uns in der Nähe. Ob der vorbei kommen könnte. Dem stimmten wir zu. Der Vertreter kam, machte uns das Produkt schmackhaft, wir bestellten. Eine Belehrung über Widerrufsrecht erfolgte nicht, wurde auch nicht unterschrieben. Handelte es sich hierbei um ein Haustürgeschäft oder nicht?

Hilfreichste Antwort von Clrainbow774,

Nein, in diesem Fall ist es KEIN Haustürgeschäft, da ihr den Vertreter nach Hause bestellt habt.

Kennzeichend für ein Haustürgeschäft ist das Überrumpelt werden. Man hat nicht mit dem Kauf gerechnet. In diesem Fall fehlt die Überrumpelung und somit ist es leider kein Haustürgeschäft.

Antwort von Kristall08,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn Ihr Privatleute seid, ja.

Das Widerrufsrecht gilt nicht für Geschäftsleute. Die können nicht mehr widerrufen, was sie einmal unterschrieben haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community