Frage von Gellsett42, 63

Ist ein Jurastudium ohne finanzielle Unterstützung durch Eltern realitisch?

Meinen Vater kenne ich nicht und meine Mutter wird an Krebs sterben. Ich würde gerne Jura studieren, aber macht das Sinn ohne finanzielle Unterstützung durch Eltern?

Antwort
von JazES, 32

Ich denke du musst dich informieren wie viel Geld die Universität kostet die du besuchen möchtest und für wie viele Semester du studieren musst. Soweit ich weiß ist musst du mindestens 4 Jahre lang studieren. Sofern du dich ranhältst und eventuell noch einen Kredit aufnimmst sollte das möglich sein.

Du solltes natürlich nebenbei arbeiten.

Aber in erster Linie würde ich Informationen bei der Universität anfordern

Kommentar von Gellsett42 ,

Danke für die Antwort.

Ich werd mich definitiv noch genau informieren.

Mir ist klar, dass sich viele ihr Studium selbst finanzieren, aber ich kann mir nicht vorstellen, die Kosten tatsächlich durch Nebenjobs ausgleichen zu können.

Antwort
von Pr1234x, 28

Es gibt viele Möglichkeiten.

- Nebenjobs

- BaföG (https://www.bafög.de)

- Stipendien

Gerade beim Thema Stipendien lässt sich viel machen. Die meisten denken, dass Stipendien nur an Studenten mit Top-Leistungen vergeben werden, daher bewirbt sich kaum einer. Es gibt jedoch zig Stipendien, auf die sich kaum jemand bewirbt, weil sie nicht so bekannt sind, wie zum Beispiel das Deutschland-Stipendium. Viele dieser Stipendien werden eben gerade auch an Studenten vergeben, die keine Top-Studienleistungen bringen, sondern im Durchschnitt liegen. Informier dich dahingehend mal, es kann sich lohnen!

Kommentar von Pr1234x ,

Ach, komplett vergessen! Du kannst natürlich auch einen Studienkredit von der KfW aufnehmen.

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Studieren-Qualifizieren/Dire...

Hat ein Kumpel von mir für sein Praktikum in einer anderen Stadt gemacht.

Kommentar von Gellsett42 ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich habe die Frage hauptsächlich gestellt, da ich mich allgemein über die Kosten eines Jurastudiums informiert habe und ich bezweifelte, diese durch Nebenjobs ausgleichen zu können.

Ich werde mich über die von dir genannten Möglichkeiten informieren. Danke.

Kommentar von Pr1234x ,

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück und alles Gute! Lass dich von nichts abbringen und zieh es durch! Es wird anstrengend, aber es wird sich auszahlen! :)

Antwort
von Allexandra0809, 22

Könnte es sein, dass Du Bafög bekommst? Sonst gibt es Nebenjobs. Viele Studenten müssen nebenher was arbeiten.

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 17

Es wird natürlich für dich nicht so einfach wie für die, die noch Eltern in der Hinterhand haben.

Aber mit Bafög, Kindergeld und ggf. der Halbwaisenrente und einem kleinen Nebenjob sollte das zu schaffen sein.

Das mit deiner Mutter tut mir sehr leid. Ich wünsche euch beiden das Beste.

Kommentar von Gellsett42 ,

Danke für die Antwort.

Ein Kumpel hat mir gesagt, dass er momentan Probleme mit dem BAföG hat, da sein Vater Papiere ignoriert, die das betreffen.

Deswegen bin ich sehr skeptisch, da er mit seinem Vater mehr zu tun hatte als ich mit meinem.

Ich werd mich erstmal ausreichend informieren. Danke.

Kommentar von Kristall08 ,

Wenn dein Vater sich weigern sollte, irgendwelche Papiere zuzusenden, kannst du immer noch einen Vorausleistungsantrag stellen. Dann bekommst du auch so Geld, wenn er zahlungsfähig ist, holt sich das Amt das Geld später bei ihm wieder.

Antwort
von muschmuschiii, 20

Bafög und Nebenjob sollten dich durchs Studium bringen

Antwort
von LC2015, 31

Warum nicht? Kannst mit Nebenjobs genug Geld verdienen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten