Ist ein Jahr warten für Medizinstudium sinnvoll?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum hast du dir die Seite Hochschulstart nicht mal angesehen, wenn du sie doch kennst? Du bist erschreckend uninformiert, was das Studium und die Bewerbung angeht. Es gibt keine Wartelisten. Ein NC wird nicht gefordert, sondern ergibt sich jedes Semester immer wieder neu aus dem Bewerbungsverfahren. Zudem ist die Auswahl über die Abiturbestenquote nur eines von drei möglichen Auswahlverfahren.

Es ist also relativ egal, ob du dich dieses Jahr schon bewirbst oder erst den TMS und das Praktikum machst und dann erst versuchst, einen Studienplatz zu bekommen.

Ich würde mich aufreden Fall um einen Studienplatz bemühen wenn es nicht funktioniert finde ich den Plan mit dem Praktikum nicht schlecht, evtl mal splitten einmal im Krankenhaus längere Zeit und einmal bei einen Arzt. Damit du beide Eindrücke gewinnen kannst.

Aber du solltest dich wirklich bemühen einen Platz zubekommen, weil nächstes Jahr sind wieder mehr Bewerber und das kann schnelle zu einer Schraube werden wo du es immer schwieriger hast um einen Platz zubekommen.

Kommentar von zpoint
04.01.2016, 13:04

Hallo, danke für deine Antwort. 
Ja, ich gebe mir wirklich viel Mühe aber leider reicht das nicht immer für den gewünschten Schnitt.
Eine Frage: warum sind im nächsten Jahr mehr Bewerber? Ich dachte dass die Auswirkungen von G8 und den Doppeljahrgängen eher mit der Zeit vermindert werden..

0

Warst du schon mal bei der Studienberatung? Die können dir da recht gut Auskunft geben. Auch unter welchen Bedingungen ein Wartesemester anerkannt wird. An manchen Unis gibt es auch Möglichkeiten durch andere Dinge den Schnitt zu verbessern.

Was möchtest Du wissen?