Frage von Finjameintraum, 17

Ist das für den hund gut?

Ich werde mir bald einen hund anschaffen(ich bin dann 15).da wir in den alpen wohnen und er treu sein soll kam für mich nur golden retriever in frage.ist auch meine lieblingsrasse.erziehung etc.ist alles kein problem,meine mutter ist tierarzt und hatte schon viele hunde.jz kommt der haken:ich kann der hündin(ich nehme eine hündin) ca. 3std. Auslauf bieten,was für die rasse ja aich ausreicht.da ich aber in der schule bin,habe ich 3x die woche bis 15:30 schule und 2x bis 13:10. Das bedeutet ich gehe mit ihr morgens und abends auf alle fälle,aber meine mutter kann mittags nicht mit ihr gehen.und ich bin in der schule und sie in der arbeit.aber wenn ich dann später von der schule komme,kann ich sofort mit ihr gehen,um ca16:00. Und dann eben so um ca. 20 uhr nochmals.wenn ich früher komme kann ich ja normal gassi gehen.sie wäre aber halt 3x die woche bis zu6std. Alleine.aber sie kann auch im hof toben.am wochenende gehen wir auch zum training etc. Eig.denke ich das das geht für 3xdie woche,denn meine schwester kommt auch früher heim.was denkt ihr?

Antwort
von rommy2011, 12

ich würde sagen, wenn du das so wie geschrieben einhältst , dann ist das ganz ok. ich hatte eine hündin, als ich noch voll berufstätig war und bin  mit ihr morgens eine stde. und abends eine stde. gelaufen, das hat vollkommen ausgereicht, am wochenende haben wir dann grosse wanderungen gemacht und im url. allemal. ich glaube dass du das ganz gut hinbekommst.

Antwort
von koekoek, 3

Hallo,

prinzipiell sind 3Std Auslauf.täglich ok, wie immer ein aber:

Was geschieht in den restlichen 23 Std. des Tages? Retriever sind sportliche Hunde, auch ausdauernd, zusätzlich ist es rassetypisch, dass sie bei ihren Menschen sein wollen. Also immer dabei, auch Familentreffen, Einkäufen, Besuche etc.. So reicht es nicht, einen Retriever z.B.zum joggen mitzunehmen, ihn dann für Stunden allein im Garten zu lassen und nur noch zwei große Spaziergänge zu machen.
Retriever sind rassetypisch nicht territorial, allein im Garten langweilt er sich -und kommt u.U. auf komische Ideen (nennt man dann schwieriges Verhalten, kann der Hund aber nicht für ;)) -, neben Bewegung muss ein Retriever Aufgaben haben, Gesellschaft und Beschäftigung, er möchte mit dir und für dich etwas tun, im Haushalt helfen -Sachen zur Waschmaschine tragen, Socken untern Bett rausholen ist toll etc -guck mal im web unter Spass mit Hund.de oder andere Seiten speziell zu Hund, Beschäftigung und besonders zur Rasse golden retriever.

Grüsse

p.s. Geschichte von meinem goldi: er hat ein meist sehr ausgefülltes Tagesprogramm, wenn es lange "Alleinphasen" gegeben hat und wir nicht arbeiten, sind wir dann immer lange in den Wald. Machen wir nicht mehr, dort kennt er jeden Baum persönlich, Langeweile, jetzt gehen wir kleinere Strecke und dann in die Stadt oder Eis essen, da ist was los, interessante Gerüche, neue Menschen kenne lernen, Interaktion, das ist was für den goldie.

Antwort
von honeymouse360, 2

Das ist kein Problem, meine Freundin hat auch einen Hund, da macht sie es genauso, alles kein Problem :))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten