Frage von yolomann1999, 95

Ist ein Herz (Organ) ein Gegenstand?

Ein Freund und ich hatten eine unnötige aber dennoch interessante Diskussion, ob ein Herz als Gegenstand gilt. Letztendlich hat sich unser kompletter Schulkurs inklusive einiger Lehrer der Diskussion angeschlossen. Jetzt haben wir 2 Parteien, die sich fast das Gesicht einschlagen wegen solch einer Diskussion.

Vorne weg habe ich bereits nach Definitionen etc geschaut, die sind aber nicht gerade aufschlussreich.

Also eure Meinung zu dieser Frage MfG yolomann :)

Antwort
von Hamburger02, 11

Das ist das Problem, wenn man mit Alltagsbegriffen eine "wissenschaftliche" Diskussion bestreitet. Die Bedeutzung von Alltagsbegriffen ist häufig nicht konkret definiert und so kommen Geschmacksfragen mit in die Diskussion.

Das ist der Grund, warum man auf Fachbegriffe zurückgreift, die eindeutig definiert sind. In diesem Fall würde man von einer Entität sprechen. Eine Entität ist im Prinzip jedes Ding, das eindeutig gegen seine "Umwelt" abgegrenzt werden kann, ohne sich festzulegen, was genau das sein soll. Das kann sowohl ein konkreter als auch ein abstrakter Gegendstand sein. 

Wenn man das Herz als Entität bezeichnet, ist man auf der sicheren Seite und erspart sich die Diskussion um die korrekte Definition von "Gegenstand". 

Antwort
von Steffile, 48

Dem Duden nach wuerde ein Herz unter Gegenstand fallen koennen, zumindest im Sinn von "das Herz ist Gegestand einer Diskussion".

Aber dem Burergerlichen Gesetzbuch nach sind sogar kuenstliche Koerperteile "Teile des Koerpers und somit keine Sachen..", also scheinen echte Koerperteile auch keine zu sein.

Antwort
von berkersheim, 16

Siehe Wikipedia:

"Der Gegenstand als solcher ist ein sprachlich verwendeter Begriff einer kognitiven Manifestation, die durch Sinnesreize und durch Denkprozesse ausgelöst wird. ... Der Begriff kann „alles meinen, wovon überhaupt die Rede
ist“.Üblicherweise bezeichnet der Begriff keine Lebewesen, ... seit Immanuel Kant wird Gegenstand als Bezeichnung für alles das begriffen, was dem Subjekt als erkennendem Ich in der Außenwelt „gegenübersteht“."

Der Begriff Gegenstand ist eine ziemlich neutrale Bezeichnung und wertfrei, d.h. damit ist keine moralische oder juristische Wertung verbunden. Wenn man Herz als Gegenstand bezeichnet, dann heißt das nicht, dass die juristische Behandlung die gleiche wäre wie bei einem Spielzeugauto. Ich würde Herz als Organ bezeichnen, weil das die Verbundenheit mit Leben ausdrückt. Aber natürlich können alle Organe Gegenstand einer Operation sein. Gegenstand ist eine Abstraktion, die z.B. Organe und Sachen einschließt.

Antwort
von Undsonstso, 7

Ich sehe das so:

  • im Körper befindlich = Organ (einschließlich Herzen, die für Transplantation bestimmt sind)
  • außerhalb des Körpers eher gegenständlich (z.B. Nahrungsmittel )

Zumindest ist es Gegenstand eurer aller Betrachtung.   ;-)

Antwort
von TimeosciIlator, 11

Jein :)

Für mich besitzt das Wort Herz 3 Bedeutungen:

- Ein essbarer Gegenstand (z.B. Hähnchenherzen)

- Ein lebendiges Organ (unsere Pumpe^^)

- Ein abstraktes Symbol (Edelmut, aber auch Spielkartenfarbe)

Ein Herz kann also je nach Kontext Gegenstand, lebendiges Organ oder auch Symbol sein.

Antwort
von Tragosso, 10

Aus meiner Sicht nicht. Es gehört zum Körper, ist Teil deines Körpers. Und ein Körper ist kein Gegenstand, sondern entweder ein Mensch oder eine Leiche. Die auch kein Gegenstand ist, sondern eben ein toter Mensch.

Für mich ist das einer der Gründe warum ich meine Organe nicht spenden möchte.

Antwort
von latricolore, 22

Meiner Meinung nach ja - ist doch ein Muskel.
Hättet ihr bei einem der Wadenmuskel ähnliche Probleme?

Ich hätte sie evtl. eher beim Gehirn, wenn ich mir darüber überhaupt einen Kopp machen würde.

Kommentar von yolomann1999 ,

Nach meiner Ansicht her sind Zellen oder hier Zellenverbunde keine Gegenstände deshalb ist diese Diskussion entstanden. 

Und ich finde es toll solche Diskussionen zuführen. Is besser als irgendwelche unproduktiven unterhaltungen :)

Kommentar von latricolore ,


Und ich finde es toll solche Diskussionen zuführen.

:-))
Vor allem weil man sie endlos führen kann. ;-)

Antwort
von SmilingShisha, 45

Allein weil das Herz von Natur aus entsteht und das völlig ohne menschlichen Einfluss, wage ich es nicht, die Respektlosigkeit zu besitzen, das Wunderwerk "Herz" "Gegenstand" zu schimpfen.

Kommentar von milchimtee ,

Gleichzeitig besitzt du aber die Respektlosigkeit, Gegenstände gering zu schätzen und den Ausdruck sogar als Schimpfwort zu missbrauchen.

Kommentar von SmilingShisha ,

Falsch. Ich stelle nur nicht-natürliche Gegenstände nicht über die Wunderwerke der Natur. Weniger Respekt gegenüber diesen Dingen zu haben, bedeutet nicht, respektlos zu sein.

Antwort
von Momotastisch, 51

kommt drauf an, ob sich das herz noch, oder bereits wieder in einem körper befindet ^^

Antwort
von Ahzmandius, 10

Das erinnert mich an die Diskussion wie man die Klopapierrolle richtig rum aufhängt.

Antwort
von DirectionFreak, 10

Also ich denke dass, das Herz ein Hohlmuskel ist aber jedem das seine

Antwort
von priesterlein, 37

Ja, es ist ein Gegenstand, da kann man nicht streiten. Worüber man streiten kann, ist die Interpretation irgendwelcher unsinniger ethischer Fragen, die Organe, Lebewesen und ihre Einzelteile nicht mit einer Sache gleichgesetzt wissen wollen, aber das hat damit nichts zu tun.

Antwort
von knox21, 33

Was sollte es denn sonst sein?

Antwort
von Retschkopf, 42

Man bezeichnet ein Herz nicht als Gegenstand, sondern als Organ, das unterscheidet man genau so wie Fisch und Fleisch

Antwort
von gottesanbeterin, 6

Für mich ist ein Herz dann ein Gegenstand, wenn ich es beim Fleischhauer kaufe; solange es schlägt und lebt, kann ich ein (womöglich liebend) Herz nicht als "Gegenstand" sehen/bezeichnen, höchstens, wie auch Berkersheim meint, als Gegenstand einer Diskussion.


Antwort
von Kreidler51, 36

Nach dem Gesetz ist es eine Sache.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten