Frage von Cippeg, 41

Ist ein Heilpraktiker für Psychotherapie ein wirklich ernstzunehmender Titel?

Antwort
von Tamtamy, 30

Allein vom Titel, erlaube ich mir zu sagen, "nein".

Wie ich zu der Einschätzung komme?

Vorweg möchte ich sagen, dass ich sehr wohl Heilpraktiker kenne, die als Psychotherapeuten GUT arbeiten. Sie bringen die persönlichen Voraussetzungen für diese Arbeit mit und haben eine gute Ausbildung gemacht. Das ist aber ihr PERSÖNLICHES Verdienst, weil sie sich darum gekümmert haben.
Die GESETZLICHEN Voraussetzungen, um den TITEL erwerben zu können, sind aber, ehrlich gesagt, (nach meinem eigentlich ganz guten Kenntnisstand) sehr mager!!

Man muss zwar eine Prüfung über SACHWISSEN ablegen (Bereich Psychotherapie, psychische Erkrankungen, medizin. Grundwissen, inkl. Erkennung meldepflichtiger Krankheiten), die durchaus anspruchsvoll ist, aber das ist eben nur reine THEORIE. - Was tatsächlich an EIGENER Psychotherapie erfolgt ist und was man tatsächlich unter fachlicher Kontrolle an therapeutischem Handwerk gelernt hat, wird dagegen nicht bewertet.

Dagegen setzt ein Titel wie "Psychologischer Psychotherapeut " ein komplettes, erfolgreich abgeschlossenes Studium der Psychologie voraus und eine DANN folgende PSYCOTHERAPEUTISCHE AUSBLDUNG, die - sage und schreibe - in VOLLZEIT 3 JAHRE dauert, wenn man sie berufsbegleitend macht (also als Psychologe arbeitet) sich sogar über einen Zeitraum von 5 JAHREN erstreckt. Es ist eine EIGENTHERAPIE erforderlich und der  Nachweis von einer größeren Anzahl durch Supervision KONTROLLIERTER Therapiefälle.

Es liegen - aus meiner Sicht - deutlich höhere Qualitätsanforderungen vor, um diesen Titel erhalten zu können.

Kommentar von Cippeg ,

Danke für die  sehr gute Gegenüberstellung. 

Antwort
von schloh80, 21

1. Es ist kein Titel. Es ist auch kein akademischer Grad oder Vergleichbares. Es ist lediglich eine Erlaubnis, ohne Bestallung nach dem Heilpraktikergesetz heilkundlich tätig sein zu dürfen.

2. Es gibt keinen Heilpraktiker FÜR Psychotherapie, sondern nur Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie (sog. "Kleiner Heilpraktiker" oder auch gern "kastrierter HP" genannt)

3. Psychotherapie darf ohne Einschränkungen von allen ärztlichen und psychologischen Psychotherapeuten, allen Ärzten und allen Heilpraktikern ausgeübt werden. Eine Einschränkung der psychotherapeutischen Heilkunde besteht durch Altersbeschränkung nur für Kinder- und Jugendlichentherapeuten.

Antwort
von triunitas3in1, 15

Wichtiger als der Titel ist der Mensch, der dahinter steht.

Ich würde mich von "Heilpraktiker für Psychotherapie" o.ä. nicht abschrecken lassen, den Anbieter wenigstens persönlich kennenzulernen und zu prüfen, ob die Chemie passt.

Kann ich mir dann vorstellen, von diesem Menschen seelische Begleitung zu erhalten, weil er/sie eine gewisse Vertrautheit und Offenheit ausstrahlt, dann spricht nichts dagegen...

Antwort
von Dedodesto, 28

Nein. In meinem ferneren Bekanntenkreis gibt Heilpraktiker für Psychotherapie, die zwar sehr überzeugt von sich als "Therapeuten" sind und sich zu vermarkten verstehen. Sie haben jedoch keinerlei wirklich ernstzunehmende (wie Du schreibst) therapeutische Ausbildung. Sie besuchten einfach ein paar "Selbsterfahrungskurse" ebenso selbsternannter "Therapeuten". 

Aus meiner subjektiven Sicht kann mit diesem Titel praktisch jeder ein Schild an die Tür hängen, "Therapie" darauf schreiben und lospfuschen. 

Kommentar von Cippeg ,

So was in der Art dachte ich mir 

Antwort
von sneferu, 12

Es fängt schon damit an, dass es gar keinen Heilpraktiker für Psychotherapie gibt. Richtig wäre "Heilpraktiker, beschränkt auf Psychotherapie", im Volksmund auch "kleiner Heilpraktiker" genannt.

Dahinter steckt eine Schmalspurausbildung an einer der vielen Heilpraktikerschulen und eine Überprüfung durch das Gesundheitsamt. Es ist auch kein Titel, sondern eine Tätigkeitsbezeichnung. Wirkliches Fachwissen, das man von einem approbierten psychologischen Psychotherapeuten oder einem Facharzt für Psychothapie erwarten würde, hat ein solcher Heilpraktiker nicht.

Antwort
von mxxnlxght, 26

Jeder Titel sollte ernst genommen, bzw. toleriert werden.

Kommentar von Harald2000 ,

z.B. Dr. humoris causa ....

Antwort
von Schmusesuse44, 27

Nein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten