Ist ein gemeinsamer Abend pro Woche genug für eine Partnerschaft, mir fehlt was, bin ich zu fordernd?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kann verstehen, dass es Dir zu schaffen macht, dass Dein Mann nur an dem dafür vorgesehenen "Ehe-Abend" Zeit hat für Nähe und Zärtlichkeiten.

Andererseits kannst Du Dich glücklich schätzen, dass er das zumindest tut. Vermutlich fällt es ihm gar nicht auf, dass er unter der Woche anders ist, und wenn, findet er es wahrscheinlich "normal".

Jedenfalls ist ein Ehe-Abend jede Woche mehr, als viele andere verheiratete Paare miteinander haben, und falls Dein Mann ein weniger stark ausgeprägtes Bedürfnis nach Nähe, Zärtlichkeit und Zweisamkeit hat als Du, ist es für ihn womöglich schon ein Zugeständnis und ein Riesen-Liebesbeweis, dass er sich an diesem einen Abend in der Woche regelmäßig Zeit nimmt für Dich.

Da man ja nun immer nur sich selbst, niemals aber den anderen ändern kann, und da ein Ansprechen der Dinge, die Dich unzufrieden machen, leicht als "Nörgelei" oder "Kritik" bei Deinem Mann ankommen könnten, würde ich Dir davon abraten, ihn mit Deiner Unzufriedenheit zu konfrontieren, sondern an Deiner Stelle vielmehr überlegen, welche anderen Möglichkieten Du noch hast, wieder mehr Zweisamkeit in Eure Ehe zu bringen.

Vielleicht würde es Deinem Mann helfen, wenn Du ihn für das, was er an Eurem gemeinsamen Ehe-Abend für Dich tut, so sehr lobst, dass er sich denkt, dass so ein Lob zwischendurch unter der Woche ja auch schön wäre.

Vielleicht würde es die Leidenschaft Deines Mannes für Dich neu entfachen, wenn Du ihn einmal mitten unter der Woche mit einem besonders gschmackvollen und erotischen Outfit überraschst.

Vielleicht würde es Deinem Mann gefallen, wenn Du ihn zwischendurch einmal ganz unverhofft auf der Arbeit anrufst und ihm ein paar sexy Dinge in den Hörer flüsterst...

Nach zwanzig Jahren Ehe kennst Du Deinen Mann gut genug, da fällt Dir bestimmt etwas ein...

Gleichzeitig solltest Du aber auch darauf schauen, dass Du Deinen "Glückspegel" nicht davon abhängig machst, ob Dein Mann sich künftig wieder mehr um Dich kümmert oder nicht. Es kann nämlich auch gut sein, dass er trotz allem lieber bei seinem altgewohnten Rhythmus bleibt. Und dann würde Eure Ehe massiv darunter leiden, wenn Du Dich in Deiner täglichen Stimmung allzusehr davon beeinflussen ließest.

Grundsätzlich hat nämlich in einer Ehe derjenige, der in erster Linie darauf schaut, wie er den anderen glücklich machen kann, viel mehr Chancen, glücklich zu werden, als derjenige, der vor allem darauf schaut, ob der andere ihn auch so glücklich macht, wie es ihm als Ehepartner zusteht.

Und damit Du wieder schlafen kannst, reserviere Dir eine bestimmte halbe Stunde am Tag, an der Du über das Problem nachdenken "darfst", und wenn dann abends wieder einmal die Gedanken kommen, so dass Du schier nicht einschlafen kannst, dann sage Dir schlicht: "Jetzt schlafe ich, morgen um ... Uhr denke ich eh´ wieder darüber nach."  - und wünsche Dir selber eine Gute Nacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich danke euch für eure Meinungen. Da weiß ich dass ich nicht alleine bin und womöglich auch nicht so sehr daneben liege.  

Manchmal dreht man sich im Karussell und weiß nicht was richtig ist und was falsch läuft. Da ich zu Hause bin, hab ich natürlich mehr Zeit zum Nachdenken als mein Mann, obwohl ich mich auch um die Kinder, Haus, Hof, Tiere usw. kümmern muss.

Rechts und links kracht es gewaltig, heuer schon drei Scheidungen im Bekanntenkreis. Man sollte aufwachen aus dem Trott und nicht alles als selbstverständlich hinnehmen. Ich weiß auch dass ich das Glück habe, einen verlässlichen, bodenständigen und fleißigen Mann zu Hause habe, der sich freut heimzukommen. Das ist mir wichtig.

Ich habe mich eben etwas verändert und möchte, dass auch er sich in meine Richtung bewegt und wir miteinander weiterwachsen können. Damit wir zusammen die nächsten 20 Jahre gut überstehen und zusammen alt werden.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß was du meinst.

ich bin mit meiner Freundin seit 5 Jahren zusammen und wir wollen dieses Jahr heiraten. deswegen habe ich jetzt noch einen Zweitjob um alles bezahlen zu können

komme fast jeden tag spät nachhause und hatte kaum noch zeit für sie.

Sie hat offen mit mir gesprochen. wir hatten auch streit deswegen aber letzten Endes hab ich eingesehen das ich ihr zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt habe.

Als Mann merkt man das nicht weil man sich mit Situationen besser arrangiert und sie schneller akzeptiert - daher das mit dem einbilden

ich glaube bei euch wird es grade auf Grund der vielen Jahre die ihr schon zusammen seid an der zeit das ihr euch mal in ruhe zusammen setzt und über alles redet.

Mach ihm klar das es so für dich nicht weiter gehen kann

das du seine liebe spüren willst (in form von spontanem zeitverbringen oder körperlicher nähe)

Mann muss sie sich einfach nehmen anders geht es nicht.

auch was das waschen angeht kannst du sicherlich offen mit ihm reden

wenn meine Freundin mir sagt ich stinke nach schweiß oder ähnlichem gehe ich auch schnell duschen (sollte man ja sowieso täglich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spreche mit ihm. Sag was dich bedrückt. Wenn er sich dann immer noch nicht ändert, musst du dir die Frage stellen ob du bei Ihm bleibst und alles läuft wie bisher oder du trennst dich und lebst dein leben mit jemanden anderes. Mit 40 bist du noch jung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, damit habt ihr noch mehr als andere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

männer können unmöglich erraten was du möchtest darum können nur worte deutlich sagen was du möchtest

du wirst ihm sagen müssen das du in den arm genommen werden möchtest und das du zärtlichkeiten brauchst

entweder er versteht dich und setzt das um oder er kann es nicht umsetzen und ist leider nicht dazu fähig

sollte er dir das nicht geben können wirst du es dir woanders holen müssen oder dich von ihm trennen denn sonst gehst du ein

er braucht scheinbar keine zärtlichkeiten und er denkt es reicht was zwischen euch läuft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?