Frage von feputz, 48

ist ein geldgeschenk an ein hartz4-kind schädlich für die bedarfgemeinschaft mit der utter?

Antwort
von mohrmatthias, 19

es gibt bestimmte freibeträge.

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-geschenke-vor-dem-job...

Es gibt aber auch Ausnahmen. Erhalten Kinder zu Weihnachten oder an
Geburtstagen kleinere Geschenke, so müssen diese nicht angegeben werden.
Bei größeren Geldgeschenken ist es wichtig, dass diese für eine
außergewöhnliche Aufwendung benutzt werden. Dies ist gegeben, wenn die
Oma dem Enkel den Führerschein finanziert. Zudem sind Geldgeschenke bis
zur Höhe von 3100 Euro zur Jugendweihe, Konfirmation, Erst-Kommunion
oder ähnlichen religiösen Festen erlaubt. Monatliche Taschengelder in
Höhe von bis zu zehn Euro für die Kinder sind anrechnungsfrei. Bei
Kindern bzw. Erwachsenen ab dem 18. Lebensjahr sind regelmäßige
monatliche Zuwendungen bis zu 30 Euro gestattet.

Antwort
von beangato, 21

Wenn das Geld auf dem Konto landet:

Geldgeschenke ab 50 Euro im Jahr werden als Einkommen an das ALG II angerechnet.

Link kommt im Kommentar.

Antwort
von MissRatlos1988, 17

So lange das Amt nichts davon erfährt, nicht. Darf halt keine Nachweise geben, ansonsten wird es auf das Einkommen abgerechnet.

Antwort
von Otilie1, 33

wenn es nur dem kind zur verfügung steht denke ich ist das ohne konsequenzen - kommt halt auch auf den betrag drauf an

Kommentar von Kalkinator ,

natürlich hat das konsequenzen, es gibt doch auch leistungen für das kind

Kommentar von Otilie1 ,

sage ich doch - kommt auch auf den betrag drauf an, bei 50,- wird ja wohl niemand was sagen

Antwort
von Fragenstelleriu, 2

Was das amt nicht weiß

macht es nicht heiß

Ganz einfach :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten