Ist ein Gasheizgerät neben Waffenschränken und Munitionsschränken erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gasheizgerät ist ansich eine schlechte Idee für einen Raum mit Nitrocellulose oder Schwarzpulverbelastung in der Luft...egal ob als Wiederlader / Waffen-/Lagerraum oder ähnliches. Ich würde eher auf einen Elektro- oder besser noch einen Infarotheizkörper (indirekte Wärmeabgabe) als Heizmöglichkeit zurückgreifen, anstelle einer "offenen Flamme" wie bei Öl- oder Gasradiatoren/strahlern/heizpilzen. Die offenliegenden Heizspiralen bei älteren Elektroöfen/strahlern können sich auch bis zur Weißglut erhitzen also ist da auch Obacht zu nehmen. Kühl und Trocken ist eigentlich ideal zum Lagern, aber ihr werdet ja einen Grund haben den Raum zu beheizen...
Liebe Grüße vom klaren Menschenverstand...Gesetzliche Grundlagen sind hier nicht nötig um zu wissen das man brennbares / explosives nicht übermäßig erhitzen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht zulässig. Kannst bei Google "nitropulver lagern " eingeben. Dort sind die gesetzlichen Vorschriften zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, kein Sprengstoff, sondern Treibladungspulver...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus welchem Material besteht denn der Waffenschrank? Ich würde vielleicht mal die Anbieter von Waffenschränken fragen ( z.B. www.heunert.de) ,ob ein Gasheizer möglich ist. Die im Shop angebotenen Schränke sind vor Feuer und anderen umwelttechnischen Einflüssen isoliert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?