Frage von kaktusfeld, 290

Ist ein Eierwurf schon Körperverletzung?

Ein Kumpel hat einem Rädelsführer der NPD während einer Nazidemo mit einem Ei am Kopf getroffen und ne Anzeige bekommen. Was passiert jetzt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Joshi2855, 143

Das Ei ist verloren...immer Unschuldige die es trifft.

Kommentar von schokorosine ,

mein erster Gedanke war auch... "ist da nich eher das Ei das Opfer"?

Kommentar von GanMar ,

"Ei in brauner Soße" - bääh!

Kommentar von Philippus1990 ,

Ziemlich menschenverachtende Kommentare von den selbsternannten Guten hier...

Kommentar von schokorosine ,

wie gut dass Nazis nicht menschenverachtend sind :-)

Expertenantwort
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 127

Hier gibt's einen ähnlich gelagerten Fall: 1.200 Euro (40 Tagessätze a 30 Euro) Strafe

Antwort
von Hugito, 17

Es kommt auf die Umstände an. Eine Körperverletzung setzt voraus, dass jemand körperlich misshandelt wurde und das auch eine gewisse Erheblichkeit hat.

Jedenfalls ist das Werfen von Eiern nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt.

Wenn das Ei nicht hart gekocht ist, sondern weich, und es das Opfer nicht z.B. im Auge trifft, sondern an der Kleidung oder am Hinterkopf und dies vom Täter auch so beabsichtigt war, dann muss man davon ausgehen, dass der Eingriff nicht schwerwiegend genug ist, um als Körperverletzung angesehen zu werden. Trotzdem bleibt das Risiko, dass das "ins Auge gehen kann" ohne dass man das beabsichtigt hat. Der Staat kann dieses Verhalten deshalb nicht dulden.

Geprüft werden könnte außerdem noch, ob das Eierwerfen als strafbare Beleidigung angesehen werden könnte.

Wenn der Eierwerfer nicht vorbestraft ist, spricht eine gewisse Wahrscheinlichkeit dafür, dass das Verfahren eingestellt wird.

Ansonsten ist zu empfehlen, dem Richter (oder vorher im Ermittlungsverfahren dem Staatsanwalt) vorzuschlagen, dass das Verfahren gegen Zahlung eines Betrages an eine gemeinnützige Organisation einzustellen. Üblicherweise wird ein Gericht diese Vorgehensweise befürworten. Damit ist der Eierwerfer jedenfalls nicht vorbestraft.

Z.B. 150 Euro an eine Vereinigung, die Leute betreut, die aus dem rechtsradikalen Umfeld aussteigen wollen / ausgestiegen sind. (Am Besten dem Gericht einen Vorschlag machen oder den Richter fragen fragen, ob die eine solche Vereinigung kennen (die kennen nämlich solche Vereinigungen!)

So würde ich das machen. So hat der Eierwerfer anerkannt, dass sein Verhalten nicht korrekt ist und kann trotzdem aufrecht und ohne Vorstrafe aus der Sache heraus kommen. Er hat außerdem noch ein gutes Werk getan.

Antwort
von Kanatar, 117

Es wurde ein Hilfsmittel benutzt und es war Absicht. Das ist auf jeden Fall KV. Da es mit einem Hilfsmittel begangen wurde evtl sogar gefährliche Körperverletzung.

Antwort
von Lionrider66, 96

Kommt darauf an, wer die nächste Bundestagswahl gewinnt. Von.nem Orden bis zu schwerem Arbeitslager ist alles möglich. 

Antwort
von Bernerbaer, 128

§ 223 StGB Körperverletzung

(1) Wer eine andere Person körperlich mißhandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

Antwort
von Otilie1, 146

ict immerhin einfache körperverletzung, wird wohl ein strafe hinterherziehen die nichtso hoch sein kann , vielleicht sozialstunden + geldstrafe , aber er wird wenn es zur verurteilung kommt , eben ab da vorbestraft sein


Kommentar von Bernerbaer ,

So schnell ist man nicht vorbestraft.

Sofern jemand zu mehr als 90 Tagessätzen oder mehr als 3 Monate Freiheitsstrafe verurteilt wurde, gilt er nach dem deutschen Recht als vorbestraft.

Kommentar von Stahlbursche ,

Sollte er sich allerdings ein zweites mal etwas erlauben wird`s auch drin stehen wenn er nicht über die 90 Tagesätze ist.

Antwort
von voayager, 87

So ein Mist, dass er erwischt wurde, nun arbeitet sich die Justiz an diesen rechtschaffenen Menschen ab. Nun, beim nächsten Mal wird er sich wohl geschickter anstellen und sich eben nicht mehr erwischen lassen. Clevere Menschen schaffen das zumindest.

Kommentar von kaktusfeld ,

Mitglieder des Herrenvolks haben ihn festgehalten und an der Flucht gehindert.

Kommentar von voayager ,

Daraus ist eben Folgendes zu beachten: trete möglichst dann nicht in Aktion, wenn du nicht auch deinen eigenen Pulk bei dir hast. Es ist nämlich fast nie gut als Einzelkämpfer aufzutreten, gfar zu schnell wird man sonst geschnappt. Hat man hingegen seine Leute um sich, hat man nun mal Rückendeckung, auf die es oftmals ankommt.

Kommentar von kolui ,

Wieso denn mist? Volkommen egal welche Meinung man vertritt.. das war eine undemokratische Aktion und gehört bestraft.

Wenn ich eine Straftat beobachte ist mir egal um was für Menschen es sich handelt, ich rufe die Polizei damit der Täter bestraft wird.

Kommentar von voayager ,

bist halt spießig drauf und schreist von daher gleich nach der Polizei!

Antwort
von Saltbomb, 122

War es pure Absicht oder ist dein Kumpel gerade vom Einkaufen gekommen und einfach nur blöd gestolpert mit den Eiern in der Hand ?


Kommentar von kaktusfeld ,

Der Typ stand auf einem Podest und hat eine Nazirede gehalten und dann hat mein Kumpel geworfen.

Kommentar von Saltbomb ,

Aso, na dann wird es wohl auf eine Anzeige hinaus laufen. Wobei da wohl nicht so viel bei rumkommen wird. Sofern der "nette" Mann natürlich nicht ernsthaft verletzt wurde.

Kommentar von oki11 ,

Ich nehme alles zurück - ich hätte auch geforfen, aber nicht nur 1 Ei!

Kommentar von Philippus1990 ,

Wenn alle so denken würden hätten wir Bürgerkrieg...

Kommentar von Stahlbursche ,

Ziemlich dreist jemanden körperlichen "schaden" zuzufügen, nur weil er eine andere Meinung hat.

Kommentar von schokorosine ,

Rassismus ist keine Meinung...

Antwort
von Trollkeks, 94

Wird wohl zur Verurteilung kommen. 

P.S. Das war's wert

Kommentar von kolui ,

Undemokratisch.

Kommentar von Trollkeks ,

Rassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen. 

Antwort
von Stig007, 115

Ja klar ist dies Körperverletzung  

Antwort
von CathalBrugha, 33

Würde mich wundern, wenn die braunen Jungs das per Gericht lösen. Ich würde mal auf Tauchstation gehen.

Kommentar von kolui ,

Gerade die lösen es vor Gericht. Sie werden zwar in den Medien/Politik fertig gemacht, aber vor Gericht gewinnen sie meist, weil sie nunmal meist im Recht sind.

Kommentar von CathalBrugha ,

Na dann, bravo für unseren Rechtsstaat!

Antwort
von oki11, 153

Ja das ist Köperverletzung und um ehrlich zu sein, hätte ich den Werfer auch angezeigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community