Frage von kleineHexe4, 202

Ist ein Bussi fremdgehen?

Hallo :)

Mein Freund (26) war gestern Abend mit einer Freundin unterwegs. Sie waren sich scheinbar nahe und es kam zu einem kurzen Kuss/Bussi auf den Mund. Er hat danach sofort gesagt, sie hätten beide einen Partner und könnten das nicht tun.

Ein einmaliges Bussi wäre schon zu verzeihen, finde ich. Doch erst vor ca. 1 Monat hat mein Freund mit einer Anderen geknutscht. Und das ist definitiv fremdgehen. Ich habe ihm noch eine Chance gegeben. Er meinte, dass er das nie wieder tun würde und ich ihm vertrauen könne. Wenn es wieder passieren sollte, würde er selber Schluss machen, weil er keine Beziehung will, in der man sich betrügt.

Nun frage ich mich, was das Bussi gestern für uns bedeutet. Wird jetzt jeden Monat etwas Neues kommen? Kann ich ihn nicht mehr unbesorgt aus dem Haus lassen? Oder ist das ganze nicht so schlimm und kein richtiger Kuss? Momentan weiß ich noch nicht, was ich darüber denke.

Er jedenfalls sieht das ganz anders: Er meint, dass gerade gestern Abend der Beweis dafür war, dass er sich geändert hat. Er hätte direkt die Gelegenheit gehabt weiter zu gehen, hat aber rechtzeitig STOPP gesagt. Ich könne daran erkennen, dass ich ihm vertrauen kann und er mich nicht mehr betrügen würde.

Was meint ihr? Faule Ausrede, eine Freundin reicht ihm nicht, er verarscht mich? Oder klingt seine Sicht plausibel und ich sollte über das Bussi hinwegsehen, denn er hat ja danach soforf aufgehört.

Vielen Dank und liebe Grüße :)

Antwort
von Miranda1205, 86

Hey,

sorry, aber ich finde dass das absolut NICHTS mit beweisen zu tun hat. Treue sollte man nicht auf so eine Art beweisen, totaler Schwachsinn. Fuer mich hoert sich das so an, als wuerde er versuchen dich mit solchen bloeden Argumenten daran zu gewoehnen, dass er da etwas freier leben will. Dieser "Bussi" (Dieses Wort schon) waere schon Grund fuer mich ihn in den Wind zu schiessen. Stell dir doch einfach mal die Situation vor, was passiert ist und wie, dass es ausgerechnet zu diesem Bussi gekommen ist. 
Wuensche dir alles Gute! :-)

Antwort
von TrudiMeier, 61

Das Bussi selbst finde ich nicht bedenklich. Sorgen würde mir eher seine Aussage machen:

Er hat danach sofort gesagt, sie hätten beide einen Partner und könnten das nicht tun.

DAS nicht tun? Ja, was denn? Das Bussi ist ja schon passiert. Und weiter? Wäre mehr passiert, wenn er nicht Stopp gesagt hätte? War ihm klar, dass mehr passieren würde, wenn er nicht Stopp sagt? Ich denke halt, dass ein Bussi harmlos ist. Aber wenn es wirklich nur ein harmloses Bussi ist, warum sagt man dann Stopp?  DAS bringt mich denn doch zum Nachdenken.

Kommentar von kleineHexe4 ,

Er hat mir erzählt, dass er sich sicher war, dass sie mehr wollte. Also wäre mehr passiert, wenn er nicht stopp gesagt hätte.

Kommentar von TrudiMeier ,

Vielleicht sehe ich das auch ein bißchen kleinkariert. Es macht für mich einen Unterschied, ob jemand sagt: "Lass mal, ich will das nicht!" oder "Stopp - wir dürfen das nicht!" Denn das heißt für mich nichts anderes als: "Ich würde ja gerne ...aber...."

Das ist aber nur meine persönliche Sichtweise.

Antwort
von dewdropmagic, 57

Du musst dir für dir selber Grenzen überlegen. Was du genau dir gehen lässt und was nicht. Und halte dich konsequent daran,ist für dich das beste. Es kommt nämlich jemand irgendwann,der sich an diese Grenzen hält,ohne dass du sie offen aussprechen musst,weil er die gleichen Werte wie du gleich hoch stellt auf seiner Prioritätliste. Ich persönlich hätte ihm das Fremdgehen nicht verziehen,weil ich mich nicht unter meinem Wert verkaufen lassen möchte. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Jetzt hast du aber den Salat. Jemand,der dich schon einmal hintergangen hat,sollte die Möglichkeit auf ein weiteres Mal nicht bekommen. Aber das ist ja nur meine Meinung. Überlege dir,ob du noch mehr aushalten könntest. Wie soll das denn weiter gehen? Was kommt als nächstes? Er respektiert dich ja gar nicht. Warum? Wodurch gibst du ihm das Gefühl,dass er reuelos machen kann was er will? Unter anderem in dem du Fremdgehen durchgehen lässt. Was übrigens auch zeigt,wie wenig man sich selbst respektiert.

Kommentar von kleineHexe4 ,

Ich stimm dir da eigentlich total zu...
Ich glaube auch, dass er sich denkt er bekommt mich ja sowieso wieder zurück. Aber ich hab ihn einfach so gern :(
Und ich weiß, dass es mir schrecklich weh tun würde, wenn wir uns trennen..
Wenn er nochmal mit einer geknutscht hätte, hätte ich trotzdem Schluss gemacht. Auf Dauer wird das Nichts und tut nur noch mehr weh.
Aber in dem Fall weiß ich einfach nicht, ob ich das als Fremdgehen sehe.

Antwort
von SaskiaUzumaki, 78

Na ja, er hat es selber gesehen, dass sowas in einer Beziehung gar nicht geht. Er hat ihr auch erklärt, dass er in festen Händen ist. Vielleicht war es für ihn selber ein Test, ob er sowas nochmal machen würde. Und hat sich dagegen entschieden, bevor es richtiges fremdgehen ist. Freunde geben sich auch manchmal ein Küsschen, die jedoch freundschaftlich gemeint ist. Aber das müsstest du selber sehen. Jeder sieht es anders. Einige würden sagen, dass er noch immer an's fremdgehen denkt. Andere sehen es als Beweis seiner Liebe, weil er davor abgebrochen hat. Wie siehst du oder was denkst du darüber? Wenn du dich dabei schlecht fühlst, ist es nie was gutes.

Antwort
von mysunrise, 65

Hätte er nicht schon mal mit jemanden geknutscht, würde ich ihm verzeihen, aber so denke ich nicht, dass er es ernst mit Dir meint...

Tut mir wirklich leid für Dich!

Antwort
von IamnotGigiHadid, 38

Ich kann deine Sorge verstehen, mir würde es wahrscheinlich nicht anders gehen. Wenn ich du wäre , würde ich jetzt schon einen Schlussstrich ziehen. Lass dich nicht verarschen, denn sonst wird er deine Gutmütigkeit wieder ausnutzen. Du hast jemand besseren verdient.

Antwort
von veqydaceqa, 8

Der Beitrag unter http://www.bestehandyspion.com/betruegerei-aufdecken/ hat mir sehr geholfen, um herauszufinden, ob mein Freund mir treu ist. Ich hoffe, dass der auch dir behilflich sein wird.

LG

Antwort
von tactless, 71

DAS musst DU entscheiden! Für den Einen fängt "fremdgehen" bereits im Kopf an, und bei anderen erst wenn die Zunge im Hals des Anderen steckt! 

Kommentar von Xipolis ,

Und bei anderen erst wenn man dabei nicht mehr an die Freundin denkt...

Antwort
von CocoKiki2, 28

oh man, ich hoffe er nenn den kuß bussi und nicht du. was willst du denn von einem der sich kaum zusammenreißen kann. besser wird es nicht, es wird schlimmer mit dem alter.

Antwort
von Kirschkerze, 74

Ich bin da jetzt vielleicht kleinkariert aber ich finde...Bussis auf den Mund gehen auch gar nicht. Da würds bei mir erst einmal Standpauke setzen. Bei wiederholten Dingen dieser Art würde ich auf Dauer ehrlich gesagt auch Schluss machen (Hätte ich mir schon bei "Geknutsche" überlegt wenn das passiert wäre...)


Lächerlich finde ich auch seine Ausrede "ja schau ich hab hier halt gemacht"...Applaus oder was, muss man ihm dafür jetzt auch dankbar sein? Wie gesagt vielleicht sehe ich das so eng, ich mag so ein Gehabe nur einfach nicht

Antwort
von SiViHa72, 51

Also im ersten Moment, als ich loslas, dachte ich, nun gut, einmaliges Versehen.

Dann : hat er schon mal.

Hm, da hörts mir schon auf.

Jetzt seine Begründung.. nu gut, wie siehst im Ebndeffekt DU das?

Maximal 1, in Worten MAXIMAL EINE Chance noch, mehr nicht.

Antwort
von llauriley, 47

Ich persönlich hätte da nach dem ersten Knutschen schon einen Schlussstrich gezogen, da ich nicht wieder zu 100 % vertrauen könnte. Ich würde denken dass er jetzt sicher denkt er kann es jetzt eh öfter machen wenn er schon einmal damit durchgekommen ist. 

Wie gesagt, ich würde damit nicht klar kommen, aber ob du damit klar kommst musst du selbst für dich entscheiden.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft, falls es zu einer Trennung kommt. 

Antwort
von Franceska0810, 20

Hallo,

Diese Frage musst du ganz alleine beantworten jeder hat eine Grenze . Wenn deine Grenze überschreitet ist dann solltest du auch Schluss machen wenn du meinst das küssen kein Fremdgehen ist dann ist das so für dich . Was ich damit sagen will es ist ganz deine Entscheidung.Doch Auf jeden Fall solltest du ihm seine Freiheit lasse 

 Viel Glückj :)

Antwort
von MiZzImpossible, 65

Nein ich denke das ist kein fremdgehen solange es nicht ein richtiger Kuss ist...aber natürlich bleibt das jedem selbst überlassen

Antwort
von frax18, 43

Nein ist es meiner Meinung nach nicht. Aber komisch wäre es schon. Man macht sowas bei normalen Freunden eigentlich maximal auf die Wange.

Antwort
von Hooks, 57

Warum heiratet Ihr nicht? Dann wäre die Sache klar. Oder trennt Euch, bis Ihr da Klarheit habt.

Ich würde niemand anderen küssen, erst recht nicht auf den Mund. Mein Mann auch nciht. Und ich würde auch einen Kuß nicht Bussi nennen, denn das verniedlicht und verharmlost.


Kommentar von SiViHa72 ,

Spatzl, weisst Du, wieviele Eheleute sich locker betrügen? Durch ne Heirat ist nichts klarer als vorher.

Kommentar von Hooks ,

Dann sind sie recht blauäugig in die Ehe gegangen.

Ich gehe mal davon aus, daß man sich vor der Heirat hinsetzt und bespricht, wie man vorhat, das gemeinsame Leben zu verbringen.


Und dann gemeinsame Regeln festsetzt. Dann merkt man ja, ob mam ähnliche Vorstellungen hat.

Mein Sohn und seine Frau haben sich eine DIN-A4-Seite ausgedruckt und mitsamt dem Hochzeitsbild ins Schlafzimmer gehängt, was sie alles wollen oder nicht wollen (etwa einander anbrüllen, laut werden).

Wer heiratet, sollte sich bewußt sein, daß das ein Bund fürs Leben ist, und daß man das genau überegen soll. Wenn ich ein Haus baue, überlege ich doch auch so allerlei vorher.

Manche heiraten aber auch wohl, ohne nachzudenken, ohne sich selbst und den andern zu prüfen, ob man auch trotz Macken zusammenbleiben will...

Kommentar von TrudiMeier ,

Ein Trauschein schützt vor Fremdgehen nicht......

Kommentar von Hooks ,

Doch mehr als keiner.

Zumindest wenn ich ihn ernst nehme und daran denke, daß ich mienem Partner versprochen habe, ihm treu zu bleiben.

Schlimm genug, daß manche das nicht so sehen, aber ich muß ja nciht die Fehler der anderen übernehmen, nicht wahr?

Kommentar von TrudiMeier ,

Es geht ja auch nicht um dich. :-) Ich bin übrigens ganz deiner Ansicht.

Aber wenn die zwei nun heiraten um vorm Fremdgehen geschützt zu sein, dann funktioniert das nicht. Wer fremdgehen will, geht fremd - ob verheiratet oder nicht. Nur dass sich eine Ehe nicht ganz so einfach (und kostengünstig) lösen lässt, wie eine Beziehung ohne Trauschein.

Weißt du, wenn mein Partner fremd geht, dann setz ich ihn vor die Tür. Wenn aber mein Ehemann fremdgeht, dann ist das nicht ganz so leicht.

Kommentar von Hooks ,

Ich hätte jetzt mal gedacht, daß er dann ernsthaft vor die Frage gestellt wird: will ich mich überhaupt an eine einzige Frau binden?

So muß sie die ganze Zeit denken: will er mich, oder will er eine Frau (irgendeine)

Kommentar von TrudiMeier ,

Nur mit dem Heiraten ist das so ´ne Sache. Da steht er nicht vor der Frage, ob er sich derzeit an eine einzige Frau binden will, sondern ob er sich auch dauerhaft an eine einzige Frau binden will. Man heiratet ja normalerweise nicht für ein paar Jahre und ist sich sicher, dass man sich problemlos trennen kann.

Kommentar von Hooks ,

???

Ich gehe mal davon aus. daß einzig auch einzig ist.

Antwort
von nettermensch, 42

ist alles eine Sache des vertrauens. eins kapiere ich nicht. er war mit seiner Freundin aus, da gibt man ja ein Bussi.was ist da jetzt falsch dran.

Kommentar von Kirschkerze ,

küsst du alle deine Freunde zur Begrüßung auf den Mund?

Kommentar von Hooks ,

Also, echt, das geht doch gar nciht - man kann einen ja evtl. mal umarmen, obwohl ich das auch beim andern Geschlecht nicht mache ... es steckt zu leicht mal was dahinter, was der andere falsch deutet oder ich selbst was empfinde. Man soll ja auch sich selbst nich tin Versuchung führen - und andere auch nciht.

Kommentar von nettermensch ,

wenn sie für mich wichtig sind, schon.  wie gesagt, vertrauen ist ist da schon sehr wichtig. ansonsten zieh daraus Konsequenzen, wenn du damit nicht klar kommst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community