Frage von schoolboy2014, 87

Ist ein außenwirtschaftliches Gleichgewicht für Deutschland eigentlich erstrebenswert?

Bitte mit Begründung :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Quello, 72

Klar, sonst fiele es nicht unter das Gesetz zur Förderung der Stabilität und des Wachstums der Wirtschaft. Deutschland ist stark Abhängig vom Export. Wenn es im Ausland wirtschaftliche Probleme gibt, leidet unter anderem auch Deutschland drunter mit schwankenden Exportzahlen. Daher hat Deutschland auch ein Interesse daran, das wirtschaftliche Gleichgewicht im Ausland "aufregt" zu erhalten.

Antwort
von berkersheim, 51

Was ist unter aktuellen Bedingungen des EURO und einer Geld- und Außenwertsteuerung durch die EZB noch ein außenwirtschaftliches Gleichgewicht für DEUTSCHLAND. Wie weit ist unter den gegebenen Bedinungen EUROLAND Inland? Wie weit ist es Ausland? Welche Steuerungskompetenz hat die deutsche Regierung überhaupt noch? Wie wollen wir über ein außenwirtschaftliches Gleichgewicht reden, wenn uns zur Steuerung nur noch begrenzte Kompetenz zur Verfügung steht. Das ist ja das Problem von EUROLAND, dieses Wischiwaschi! Die Ungereimtheiten! Die Unehrlichkeit! Die verdeckte Vorteilsnahme! Europa ist ein Sauhaufen! Nicht Fisch und nicht Fleisch.

Antwort
von FrageSchlumpf, 43

Nein, auf keinen Fall, wäre eine Katastrophe.

Wäre unsere Leistungsbilanz ausgeglichen, könnten wir über diesen Umweg nicht mehr so viel Ersparnisse im Ausland anlegen und müssten uns im Inland nach Anlagemöglichkeiten umschauen.

Da die Zinsen jetzt schon bei Null sind, würden die Zinssäte noch weiter fallen und zu massiven Problemen führen.

Antwort
von Karl37, 41

Die korrekte Betrachtung volkswirtschaftlicher Zusammenhänge kann nur mit der Zahlungsbilanz gemacht werden, denn die Handelsbilanz ist nur eine Teilgebiet der Wirtschaft.

Die Reden vom Exportweltmeister usw. ist lediglich ein populistisches Stammtischgeschwätz und demonstriert lediglich die Unkenntnis von volkswirtschaftlicher Zusammenhängen.

Im nachstehenden Link hast du auch ein Rechenbeispiel wie die Größen zusammenhängen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zahlungsbilanz

Antwort
von wfwbinder, 39

Wenn Du unter aussenwirtschaftlichem Gleichgewicht eine ausgeglichene Handelsbilanz verstehst, dann eindeutig nein.

Das würde zu einer unausgeglichenen Zahlungsbilanz führen, denn es machen viel mehr Deutsche im Ausland Urlaub, als Ausländer in Deutschland. 

Es arbeiten viel mehr Menschen in Deutschland, die Geld in Ihre Heimatländer schicken, als dies umgelehrt deutsche machen, die im Ausland arbeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community