Frage von FrageBoy0, 46

Ist ein 5er im Abschlusszeugnis möglich?

Hallo liebe Community,
Ich besuche ein Gymnasium und habe das Fach Physik. In meinem Halbjahreszeugnis hatte ich einen 2er. Deswegen habe ich im zweiten Halbjahr nichts mehr gemacht wirklich gar nichts. Und jetzt 2 Wochen vor Notenschluss kontaktiert meine Lehrerin meine Mum um ihr zu sagen, dass ich negativ bin und ich eine Prüfung absolvieren muss. Ich habe von ihr aber keine Frühwarnung oder generell eine Warnung bekommen. Ich hatte auch einen 2er im Halbjahr da kann ich doch keinen 5er mehr bekommen oder? Danke für eure Hilfe.

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 20

Ein solcher Zensurensprung muss meines Wissens vor der Zeugniskonferenz begründet werden. Wenn die Begündung stichhaltig ist, kann durchaus eine 5 gegeben werden.

Aber als Trost: Dir scheint Physik ja gar nicht fremd zu sein (sonst hättest du nie eine 2 gekriegt). Da kannst du dich ein paar Tage auf den Hosenboden setzen und nachholen, was du im letzten Halbjahr hast schleifen lassen.

Antwort
von SideSkill, 25

Wenn es nur noch 2 Wochen sind dann reiß dich zusammen und schreib in der blöden Arbeit eine eins. Dann ist die Sache erledigt. Lerne das Thema auswendig und sag deiner Mum das sie dich abfragen soll. Wenn du ihr das dann erfolgreich zeigst wird sie auch kein stress machen.

Antwort
von botanicus, 10

Das hängt von der Zahl der Einzelnoten ab. Wieviele Arbeiten wurden jeweils geschrieben? 

Mal vorausgesetzt, es sind gleich viele, kannst Du rechnerisch im 1. Halbjahr auf 2,4 gestanden haben, im 2. Halbjahr schlimmstenfalls auf 6,0. Macht 8,4:2 = 4,2

Schwierig, auf die 5 zu kommen. Wenn aber im 2. Hj mehr Einzelnoten vorliegen, könnte es 4,4 werden, die im pädagogischen Ermessensspielraum liegen. Bei einem derartigen Leistungsabfall würde ich dann auch die 5 geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten