Frage von Serserk, 50

Ist ein 3 Lieter Diesel viel teurer als ein 2 Lieter Diesel?

Hi,

Es handelt sich um einen Mercedes Clk bj ca.2006-2007. Ist der 3 Lieter Diesel viel teuer als die 2 Lieter Variante?

Natürlich habe ich mir von bekannten und Freunden auch schon Meinungen geholt aber jeder sagt was anderes, die einen ganz klar sehr viel teuer und die anderen na klar teuer aber so viel tut sich da nun auch wieder nicht.

Was meint ihr dazu?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 4

Hallo!

Auch wenn so ein Bolide im Unterhalt mehr kosten wird (Steuern, Mehrverbrauch, ggf. höherer Wartungsaufwand) kann er sich lohnen -------> da die kleineren Diesel gefragter sind, gehen die größeren Modelle beim Kaufpreis oft sogar stark in Richtung "Schnäppchen" bzw. sind günstiger als kleinere Modelle!

Bei den 203er C-Klassen waren die C270 CDI oftmals etwas günstiger als die sehr gefragten C200 CDI oder C220 CDI. Und vorher beim 202 wurden die großen C250 Diesel bzw. C250 Turbodiesel mit bis zu 150 PS immer etwas unterhalb der modernen CDI mit 102 bzw. 125 PS angeboten, obwohl sie denen auch im bezug auf Haltbarkeit überlegen sind. Bei den Benzinern ist es ähnlich ------> ich beobachte den Mercedesmarkt schon länger: Je größer und stärker umso günstiger im Kaufpreis. Wer beim Sprit nicht auf jeden Liter achtet, kann da echt gut erhaltene Modelle für faire Preise ergattern.

Auch in der Versicherung muss der große nicht automatisch teurer sein.. oft ist das Gegenteil der Fall, weil die großen Motorisierungen seltener sind & dadurch weniger in Unfälle verwickelt. Wer dazu schon einen gewissen Rabatt besitzt, sollte kaum Mehrkosten haben kann sich jedoch über ein gediegenes Fahren freuen :)

Im Einzelfall solltest du die Versicherungsprämien mit deinem Vertreter anhand deiner Konditionen berechnen lassen damit du Klarheit hast.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort
von Interesierter, 37

Die Mehrkosten bei der KFZ-Steuer kannst du dir ja googeln, die Kosten bei der Versicherung ebenfalls.

Dann wirst du damit rechnen müssen, dass du einen guten Liter mehr Sprit brauchst. Auch das lässt sich über die Jahresfahrleistung hochrechnen.

Letztlich noch die Werkstattkosten. Die wirst du nur schwer fassen können. Dort dürften sich aber auch keine allzu großen Unterschiede ergeben.

Bei einer Jahresfahrleistung von 15.000 km dürften da schon so um die 350-500 € pro Jahr zusammenkommen. Ob das für dich viel ist oder nicht, musst du selbst entscheiden.

Kommentar von Serserk ,

Danke schonmal, ich hatte ganz vergessen es ist ein V6 mit der drei Liter Maschine, 

Ja keine Ahnung kenne mich leider null aus mit Autos 

Zb. Der 2 Liter hat den und schaden kostet ca 1000 Euro was wäre das bei der großen Maschine?  

Und kann man das so überhaupt rechnen sage ich mal 

Antwort
von CaptnCaptn, 20

In den Steuern ist er, selbstverständlich, deutlich teurer weil das ganze ja am Hubraum und der Schadstoffklasse berechnet wird. Auch wird er ein oder zwei Liter mehr verbrauchen in der Stadt...

Kommentar von Serserk ,

Ich meine Werkstatt kosten z.b der 3 Liter ist nen V6 kostet der gleiche Schaden bedeutend mehr oder ist das relativ Inspektion z.b auch

Kommentar von CaptnCaptn ,

Natürlich kostet er auch dort mehr. Größere Bremsen, andere Motorenkomponenten, anderes Öl, usw....

Antwort
von Vampire321, 29

Definiere doch mal "teuer"

Natürlich kostet der 3l mehr steuern und verbraucht in der Stadt 1-2 l Diesel mehr...

Wie gesagt, was ist "teuer"?

Antwort
von Hessenlover, 9

Zwangsläufig 

Antwort
von InnoVa7ioN, 16

Vergleich die Autos bei Mobile.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten