Ist Eile geboten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo! Es könnte gut möglich sein,das du Hashimoto hast. Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung wobei das eigene Immunsystem die Schilddrüse als Fremdkörper ansieht und diese angreift.Die Folge davon ist unter anderem eine chronische Entzündung der Schilddrüse,wobei sich die Schilddrüse nach und nach auflöst.Dadurch kann die Schilddrüse nicht mehr richtig arbeiten. Die Folgen davon sind sehr vielfältig und heimtückisch.Von der Symptomatik wie du sie beschreiben tust würde es ganz darauf passen. Ich habe selbst Hashimoto und kann ein Lied davon singen. Vorab schonmal gesagt: Die Ärzte kommen von alleine nicht darauf in den meisten Fällen. Beim großen Blutbild testen Ärzte nicht alle Schilddrüsenwerte und das hat oft zur Folge ,das Hashimoto einfach übersehen wird. Folglich läuft man weiterhin mit unzähligen Beschwerden rum und rennt von Pontius nach Pilates ohne Ergebnis. Das geht sehr vielen bei Hashimoto so. Die Nebenhöhlen Geschichte kenne ich auch,damit laufe ich schon seit Jahren herum. Keine Untersuchung hat etwas ergeben diesbezüglich und ein bzw. mehrere Allergietests blieben ebenfalls negativ. Hashimoto verursacht auch die von dir beschriebenen Magen- Darm Probleme. Die Liste der Symptome ist wirklich ellenlang. Ich kann dir nur raten,das du dich mal an der Schilddrüse untersuchen lässt. Das heißt: Blutbild mit TSH-Wert und ganz wichtig ft3 und ft4 Wert,also das gesamte große Blutbild für die Schilddrüse. Von alleine testen die das nämlich nicht. Wichtig ist auch ein Ultraschall der Schilddrüse und gegebenfalls eine Szintigrafhie. Im Internet gibt es viele Seiten die dich über Hashimoto informieren und viele Leidensgeschichten von Frauen die daran erkrankt sind. Wissen solltest du vielleicht noch das die Vitamine B,D,Selen ,Eisen ,Magnesium und Zink bei Hashimoto immer stark im Mangel liegen und wiederum auch Symptome auslösen. Bei Hashimoto fällt die Schilddrüse erst in die Überfunktion und später dauerhaft in die Untefunktion. Bei dieser Erkrankung muss man bei den Ärzten sehr kämpfen und um jede Untersuchung betteln. Vitaminuntersuchungen muss man sogar selber zahlen,obwohl diese durch die Erkrankung verursacht werden. Behandelt wird dabei mit Schilddrüsenhormen,die man morgens eine halbe Stunde vor dem Frühstück nehmen muss. Du musst bei deinem Arzt hartnäckig bleiben und darauf bestehen ,das er genauer auf die Schilddrüse eingeht. Denn auf dem Gebiet sind die alle unerfahren und verharmlosen gerne. Ich hoffe ,das ich dir einwenig helfen konnte. Ich wünsche dir viel Glück und gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall die Schilddrüsen Werte testen lassen! Bestehe unbedingt auf die Werte: TSH, fT3, fT4 und Antikörper für Morbus Hashimoto und Morbus Basedow!

Viele Ärzte machen nur den TSH Wert und der sagt oft wenig aus.

Holo-TC Wert bestimmen für einen eventuellen B12 Mangel und Eisenwerte: Serum-Ferritin, Hämoglobin und Transferrin.

Der Vitamin D Wert kann auch nie schaden. Hatte einen starken Vitamin D Mangel und seitdem ich Vitamin D zu mir nehme, bin ich fast nie krank!

Viele Ärzte weigern sich diese Werte zu testen und hätte ich nur auf die vertraut, wäre meine Hashimoto Erkrankung, der Vitamin D und B12 Mangel nie entdeckt worden! Sonst bezahle die Werte selber, das ist die beste Investition für deine Gesundheit.

Keine Sorge, in deinem Alter ist es sehr selten Krebs, sondern eher Eisenmangel oder was mit der Schilddrüse ;)

P.S.: Frauenhormone können auch oft durcheinander sein und zu solchen Symptomen führen. Aber darum solltest du dich erst kümmern, wenn die anderen Werte vorliegen

Und die Nasennebenhöhlen checken lassen. Das geht mit Ultraschall oder einer CT Untersuchung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?