Ist Eifersucht eine Krankheit , oder ganz normal?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

ich denke Eifersucht ist ein Konzept, wie z.B. Geld oder unsere Zeiteinteilungen die ebenfalls gesellschaftliche Konzepte sind.

Es gibt Naturvölker, wo es keine Eifersucht gibt, die kennen das nicht.

In unserer Gesellschaft ist es wohl normal, ich glaube jedoch nicht das es eine "Grund-Emotion" ist, mit der du geboren wirst, sondern das Eifersucht (Verlustangst, Besitztdenken) erlernt ist. Genauso wie die meisten anderen Ängste mit denen wir um rumplagen, ebenfalls konditioniert worden sind.

Ich empfinde auch Eifersucht, hätte die aber ganz gerne weg, weil da kommt meist eh nix gutes bei rum.

Viele Grüße


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal. Hat jeder mal im Leben. Nur man sollte sie nicht die Macht ergreifen lassen. Das bringt einem nur Probleme ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eifersucht ist die Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.  ;-)))

Eifersucht ist meiner Ansicht nach ne Sucht. Also ja, eher krankhaft.

Da meint man, man käme zu kurz, könnte etwas Wesentliches nicht bekommen und übersieht wohl bei allem eigene Möglichkeiten bzw. Alternativen.

Eifersucht wird schon mal als Liebesbeweis anerkannt, aber ich finde das keine Liebe mehr....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tödliche Krankheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?