Ist Efeu für Kaninchen gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kaninchen können viele Pflanzengifte sehr viel besser vertragen als wir Menschen.

http://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/fuetterungstipps/

Beispiel: Efeu, Hülsenfrüchte, Rote Beete, Zuckerrüben, Walnussblätter, Ginseng, Kräuter, Spinat, Knoblauch – oft bitterer Geschmack): wirken hormonstimulierend, entzündungshemmend, harntreibend, antiviral, gegen Pilze und antibakteriell, beugen Krebs vor und verbessern die Resorption anderer Nährstoffe im Darm.



ABER: Efeu wird zwar in ganz geringen Mengen, bei sehr sehr seltener Fütterung im gemischten Frischfutter vertragen, aber es wird dennoch davon abgeraten. Es ist nicht nötig, leicht bis stark giftige Pflanzen zu verfüttern. Für die positiven Wirkungen gibt es auch genug andere Pflanzenarten, die sehr gut vertragen werden.




Giftig für Kaninchen:
http://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/bestimmungshilfen/hochgiftige-pflanzen/

Weitere Infos:

http://www.kaninchenwiese.de/

http://www.diebrain.de/k-index.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Efeu ist nicht zum Fressen gedacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kittylein16
03.08.2016, 10:23

du hast soeben meinem Kaninchen das Leben gerettet. Sie zieht aus. Die Pflanze.

2

Diese Webseite habe ich gefunden -->

http://www.botanikus.de/Gift/efeu.html

Zitat von der oben genannten Webseite -->

Efeu ist giftig für Pferde, Hunde und Katzen, Hasen, Kaninchen, Hamster,
Meerschweinchen, aber auch für Vögel.

Die Symptome sind Erbrechen, Durchfall, Erregung und Krämpfe.

Obwohl giftig für Pferde, scheint Efeu für Esel ungiftig zu sein.

Dies bestätigen zumindest erfahrene Eselhalter.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Hasen und Kaninchen werden im Zitat genannt, also Kaninchen kein Efeu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?