Frage von Hmsyed, 66

Ist E- Zigarette besser als eine normale Zigarette?

Hi Ich habe vor 6 monaten 40 zigaretten geraucht. Dann bin ich auf e zigaretten gewechselt. Siet habe ich keine müdigkeit wegen kohlenmonooxid und kein krebs risiko. Die e liquid beinhaltet stoffe die in lebensmittel vorkommen. Soll ich so weiter machen?

Expertenantwort
von RayAnderson, Community-Experte für Genuss, e-liquid, e-zigarette, ..., 11

Hallo,

das ist der richtige Weg.

Das wichtigste ist, vom Rauchen wegzukommen, da dampfen im Gegensatz zu rauchen nachweislich wesentlich weniger schädigend ist.

Eine Studie vom britischen Gesundheitsministerium, die über 2 Jahre lief, kommt zum Schluß, dass dampfen zu 95% weniger schädlich ist, als rauchen.

Eine deutsche Studie, auf zellulärer Ebene, belegt, dass es zu keinen Schäden der Lunge und der Atemwege kommt. Es kann vereinzelt zu Reizungen führen. Das gibt es bei vielem, selbst bei Milch und ist etwas völlig anderes.

Ich denke das sollte bereits Grund genug sein umzusteigen.

Mit Inkrafttreten der TPD2 (Mai 2016) ist in Deutschland hergestelltes Liquid reglementiert. Dadurch können keine giftigen Bestandteile dem Liquid beigemischt werden.

Eine neu erschienene Studie der Eurostat (statistisches Amt der EU) besagt, dass bereits in 2014, EU weit 6 Millionen Menschen durch die E-Zigarette einen totalen Rauchstopp erwirkt haben.

Damit wurde erstmals bewiesen wie erfolgreich E-Zigaretten für den Kampf gegen das Rauchen sein können.

Das Suchtpotential von Nikotin ist in Reinform, ähnlich dem wie wir es im Liquid vorfinden, nur gering. Nach einem kompletten Umstieg auf E-Zigaretten verändert sich das Suchtverhalten. Natürlich ist es ein Prozess, der sich nicht von einem Tag auf den anderen einstellt.

Jedoch ermöglicht es, die Nikotinmenge langsam zu reduzieren. Da Nikotin in der Dosierung eines Liquid nicht giftig ist, spielt es aber nur eine untergeordnete Rolle.

Der wichtigste Faktor ist der totale Rauchstopp.

Gruß, RayAnderson  😏

Antwort
von bartman76, 30

Ob das nun besser ist, muss sich jeder selbst überlegen. So richtig belastbare Studien gibt es m.W. derzeit nicht.

Als unbenklich würde ich die Sache nicht einstufen. Propylenglykol wird immer als Lebensmittelbestandteil genannt, aber das ist etwas völlig anderes als die Inhalation eines Aerosols. Es gilt als oral unbedenklich, das bezieht sich aber auf den Magen-Darm-Trakt.

Letztens argumentierte ein Freund (der auch auf eZigarette umgestiegen ist), dass PG auch im Diskonebel verwendung findet. Dazu kann man aber auch sagen, dass es in hier auch zu Atemwegserkrankungen kommt. Und ob die Exposition hier vergleichbar ist mit dem regelmäßigen Konsum einer eZigarette mag ich bezweifeln.

Dazu kommt das Nikotin, was ich wohl nicht ausführen muss.

Weiterhin gibt es Aromastoffe, die ich selbst nicht inhalieren möchte.

Meines Wissens nach gibt es auch derzeit keine einheitliche Regelung was die Reinheit der Liquids angeht und das allein würde mir schon Sorgen machen. Reine Chemikalien sind verhältnismäßig teuer und da liegt der Verdacht nahe, dass billigere - weniger reine - Stoffe in den Handel gelangen.

Fazit: Bei eZiageretten lässt man einen Großteil an gesundheitsgefährlichen Stoffen einer herkömmlichen Zigarette weg. Unbednklich finde ich sie deswegen noch lange nicht.

Kommentar von Hmsyed ,

Ich habe gehört im 2017 kommen e liqs die eu geprüft sind

Kommentar von bartman76 ,

Ja, das habe ich auch gehört.

Kommentar von king557 ,

Die Chemikalien sind ziemlich günstig. Ich mache mir mein Liquid komplett selbst. Kaufe mir in 5 Liter Kanistern die Bestandteile, die chemisch geprüft sind.
Dann nur noch das Aroma und Nikotin und fertig.

Du meintest zu Nikotin brauchst du nichts weiter zu sagen. Warum ? Weil es schädlich ist? Weil es Krebs auslöst ?
Alles quatsch. Nikotin löst kein Krebs und auch keine Krankheiten aus. Das tun die anderen Stoffe im Tabak.
Es ist lediglich für die Abhängigkeit zuständig.
Und da die Leute Raucher waren sind sie sowieso Nikotin abhängig.

Kommentar von bartman76 ,

Und was bedeutet chemisch geprüft? Selsbt wenn es rein wäre, hielte ich es nicht für unbedenklich.

Zu Nikotin habe ich eine andere Meinung.

Antwort
von Biber1597, 27

Ich rauche zwar selbst nicht, jedoch weiß ich von Bekannten, dass zumindest der Kostenfaktor einen erheblichen Unterschied ausmacht. Er ist nämlich vor kurzem auf die e Zigarette umgestiegen und spart dadurch ~150€ im Monat. Also je nachdem kann es sich auch für dich lohnen und ich bezweifle dass sie ungesünder sind als Zigaretten :)

Antwort
von acoincidence, 11

Du bist süchtig du bleibst süchtig. 

Ich habe selber gedacht das es zum aufhören ist. 

Jetzt habe ich 12 Geräte in 3 Jahren gekauft. 

Meine Idee war das Nikotin im liquid langsam zu senken. Aber das hatte einen Rückfall zur Folge. 

Meine Meinung ist das es die selbe Willenskraft braucht, von der ezig loszukommen wie von der Echten 

Antwort
von Helmi123, 8

Einen ausführlichen Bericht über Nikotin gibt es hier:

http://blog.rursus.de/2013/03/nikotin-wirklich-so-schlecht-wie-sein-ruf/

Auch gibt es noch weitere Links zum Anklicken.

Antwort
von crazykidi123, 23

Ist auf jedenfall weniger schädlich als normale Zigaretten. Ich dampfe auch E-Zigarette xD

Kommentar von Antoni96 ,

Falsch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community