Frage von Marci121290, 106

Ist dieses Messer erlaubt in Deutschland ?

Hallo liebe Community,

Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einen Messer für meine Leere Vitrine. Leider kenne ich mich wenig aus mit dem Waffenschutzgesetz.

Meine allgemeine Frage ist nun, ob ich mir so ein Messer anschaffen dürfte für meine Vitrine (M9 Bayonet)

Antwort
von DanielLR, 39

Ein Bajonett zählt in DE als Waffe.
Der Besitz ist also ab 18 Jahren erlaubt.
Das heißt, erst wenn du volljährig bist darfst du das Messer in die Vitrine stellen.

Führen darf man Waffen ohne triftigen Grund unabhängig von Alter und Klingenlänge nicht.
Die in Paragraph 42a angesprochenen 12cm gelten bei diesem Messer nicht (da Waffe).

Antwort
von clemensw, 46

OMG, hier sind ja wieder "Egschbärden" unterwegs...

Zu deiner Frage: Ein Bajonett zählt als Hieb- und Stoßwaffe, daher Besitz ab 18 erlaubt (WaffG §2 Abs. 1). Das Führen in der Öffentlichkeit ist nach WaffG §42a verboten.

Die anderen Antworten mit Einhandmesser und 10cm kannst du ignorieren.

Kommentar von DanielLR ,

Das sind dann immer die, die in den neuen Fragen rumgammeln und alles beantworten wollen, egal ob richtig oder falsch^^

Antwort
von ratatoesk, 50

Das Waffengesetz richtet sich ausschlieslich an den Besitz von Schusswaffen und die Mitnahme von Waffen in der Öffentlichkeit.

In der Öffentlichkeit darfst keine Messer mit einer Klingenlänge über 10 cm oder mit einer Hand zu öffnenden Klappmesser mitnehmen und bei öffentlichen Veranstaltungen garkeine.

Zu Hause darfst Messer,Schwerter bzw jegliche Art von Klingen, soviel und in jeder Größe haben wie Du möchtest.


Kommentar von DanielLR ,

So ziemlich alles falsch 👍🏼

Kommentar von ratatoesk ,

Na dann bin ich auf die korrektur gespannt

Kommentar von ratatoesk ,

oh ich hab nen Fehler entdeckt , es sind nicht 10 sonder 12 cm.

Wbei es bei Springmmessern die seitlich aufgehn nur 8,5 cm sind.


Kommentar von DanielLR ,

Das Waffengesetz richtet sich nicht ausschließlich an Schusswaffen

Das führen von einhändig verriegelnden Messern ist ohne triftigen Grund verboten, wenn es nicht verriegelt dann nicht.

Was ist mit Verbotenen Waffen wie z.B Balisongs?

Kommentar von ratatoesk ,

HM,hab ich auch garnicht gesagt. Gut ,etwas falsch formuliert.

Aber es geht darin hauptsächlich um Schusswaffen und Munition!Lediglich ein kleiner Abschnitt befasst sich mit allg. Waffen und deren Verbote (§ 40 -> 42 a und Anlage 1)

Wie ich und Du auch richtig sagtest, einhändig verriegelnde Messer sind Verboten.

Allerdings gibt es bei den nicht verriegelnden oder festen die 12 cm Klingenlänge Regelung.

Deine Balisongs sind neben Faustmesser,Fallmesser und Springmesser(mit der Ausnahme der seitliche Klinge bis 8,5 cm) generell verboten.

Zu finden unter ,(Anscheinwaffen,Hieb und Stoßwaffen)

Kommentar von DanielLR ,

Alle Messer sind nicht direkt Waffen...

Du sagtest nur einhändig öffnende Messer.

Springmesser dürfen ebenfalls nicht zweiseitig geschliffen sein.

Kommentar von ratatoesk ,

Ja einhändig zu öffnende Klappmesser sind verboten.bei den anderen kommt die Klingenlänge zum tragen.

Ja,richtig hatte ich auch vergessen,die 2te seite darf nicht geschärft sein.

Nicht nur alle Messer ,sondern  ALLE

tragbare Gegenstände,

a)
die ihrem Wesen nach dazu bestimmt sind, die Angriffs- oder Abwehrfähigkeit von Menschen zu beseitigen oder herabzusetzen, insbesondere Hieb- und Stoßwaffen;

um es mal genau zu sagen.

So nun lass uns das hier beenden,Du hattest recht ,das meine Aussage nicht korrekt war. Wir haben das geklärt und berichtigt,Danke.

Kommentar von SLS197 ,

Hi,

In der Öffentlichkeit darfst keine Messer mit einer Klingenlänge über 10 cm oder mit einer Hand zu öffnenden Klappmesser mitnehmen und bei öffentlichen Veranstaltungen garkeine

Man darf feststehende Messer bis Klingenlänge 12cm in der Öffentlichkeit führen

https://www.gesetze-im-internet.de/waffg\_2002/\_\_42a.html

Zu Hause darfst Messer,Schwerter bzw jegliche Art von Klingen, soviel und in jeder Größe haben wie Du möchtest


Mit einer solch pauschalen Aussage wäre ich vorsichtig da einige Messer und Klingen erst ab 18 besessen werden dürfen. Woher weißt du dass er volljährig ist? Außerdem gibt es verbotene Messer welche nicht erworben, besessen und geführt werden dürfen

Ja einhändig zu öffnende Klappmesser sind verboten.bei den anderen kommt die Klingenlänge zum tragen

Mal ein kleiner Denkanstoß: Ein Schweizer Taschenmesser ist ein einhändig öffenbares Klappmesser, weder verboten noch spielt die Klingenlänge eine Rolle. Und man darf es sogar in der Öffentlichkeit tragen 

Wie ich und Du auch richtig sagtest, einhändig verriegelnde Messer sind Verboten.

Du verwechselst Führen mit Erwerb & Besitz. Das Führen ist verboten, der Erwerb & Besitz nicht

Allerdings gibt es bei den nicht verriegelnden oder festen die 12 cm Klingenlänge Regelung.


Die 12cm Regelung gilt nur für die feststehenden Messer

Kommentar von ratatoesk ,

Hättest Du alles gelesen ,hättest Dir den Text sparen können  und ja auch wenn er Minderjährig ist darf er das ,mit Zustimmung der Eltern natürlich, in eine Vitrine stellen.

Wenn ein Klappmesser eine Einrastfunktion hat ,wird es zur feststehenden Klinge und somit gilt 12 cm.Hast Du ein Messer mit nicht feststehender Klinge ,das nicht von einer Hand geöffnet werden kann,dann darfs es natürlich eine Klingenlänge von mehr als 12 cm haben.Diese Fallen unterHieb- und Stoßwaffen und sind somit eh verboten bei sich zu führen.

Wenn Du ein schweizer Taschenmesser mit einer Hand öffnen kannst ,dann würde ich mir ein neues kaufen,denn dann ist es ausgeleiert.Neu ist das schon ein Kunststück.

Kommentar von DanielLR ,

Sorry das ich mich noch einmal einbringen muss, da ist aber so einiges durcheinander.

"Wenn ein Klappmesser eine Einrastfunktion hat ,wird es zur feststehenden Klinge und somit gilt 12 cm"

: Nein, Feststehende Messer sind diejenigen, die eine feste Klinge im Griff haben wie z.B ein Küchenmesser oder das in der Frage.

"Hast Du ein Messer mit nicht feststehender Klinge ,das nicht von einer Hand geöffnet werden kann,dann darfs es natürlich eine Klingenlänge von mehr als 12 cm haben"

: Einhandmesser dürfen problemlos geführt werden wenn die Klinge nicht verriegelt. Die Klingenlänge spielt keine Rolle. Auch bei Zweihandmessern mit "Einrastfunktion" ist die Klingenlänge nicht von Bedeutung.

"Diese Fallen unterHieb- und Stoßwaffen und sind somit eh verboten bei sich zu führen"

: Wer? Einhandmesser? Zweihandmesser?
Warum sollten die automatisch Waffen sein? Falsch!

"Wenn Du ein schweizer Taschenmesser mit einer Hand öffnen kannst ,dann würde ich mir ein neues kaufen,denn dann ist es ausgeleiert"

: Wenn es richtig geölt ist und gut läuft kann ich das, obwohl es neu ist. Aber das spielt auch keine Rolle. Bei dem klassischen Schweizer ist auch dann das Führen erlaubt (s.o)

Meistens verriegeln die Schweizer Taschenmesser die man so kennt und die einem als erstes in den Kopf kommen nicht.
Daher wäre auch einhändiges öffnen kein Anhaltspunkt das Führen zu verbieten.

Kommentar von ratatoesk ,

Irgtentwo da oben ist der link zum Gesetz und nicht den Anhang 1 vergessen.Auch schrieb ich da oben eine Auszug aus diesem , was als Waffen gilt.

Im Grund Fallen alle Messer unter das Verbot des Mitführens ,wenn man es genau auslegt. Warum noch solche Extra Abstufungen getätigt wurden, ist mir ein Rätsel.

Und nein , nach einrasten wird es ,,feststehend".

egal, müde, schlafen.

Kommentar von FloTheBrain ,

Wie man eine derart falsche Antwort geben kann ist mir ein Rätsel.

Kommentar von DanielLR ,

"Und nein , nach einrasten wird es ,,feststehend"

: langsam hab ich keine Lust mehr. Feststehende Messer sind Messer, deren Klinge fest im Griff steht, nicht Klappmesser mit Arretierung...
Falls Du mir das nicht glaubst, google hilft Dir...

Antwort
von MKausK, 40

Du darfst selbst Säbel zuhause lagern. Auf der Strasse darfst du keine Klingen mitführen die feststehend sind und glaube länger als 10 cm sind.

Kommentar von DanielLR ,

Wo habt ihr alle die 10cm her ?

Kommentar von MKausK ,

ist mir so bekannt, finde feststehende Messer sollten grundsätzlich verboten sein. Aber ein Schraubenzieher wird man nicht verbieten können und die sind auch tödlich

Kommentar von IIIIIIIIIl ,

waren früher 12cm heute 10 cm wurde geändert

Kommentar von DanielLR ,

Wann wurde das denn bitte geändert? Das muss dann wohl in den letzten Tagen gewesen sein. Komisch das ich da nichts von mitbekommen habe?! Glaub ich eher nicht...

Kommentar von MKausK ,

du hast Recht es sind 12cm erlaubt

Kommentar von SLS197 ,

Auf der Strasse darfst du keine Klingen mitführen die feststehend sind und glaube länger als 10 cm sind

Und genau damit liegst bzw. glaubst du falsch. Man darf feststehende Messer bis Klingenlänge 12cm in der Öffentlichkeit führen

Kannst du hier nachlesen: 

https://www.gesetze-im-internet.de/waffg\_2002/\_\_42a.html

Antwort
von Lestigter, 11

Es gibt kein "Waffenschutzgesetz"....

Vor was sollten denn die Waffen geschützt werden? - vor den bösen Politikern, die sie uns wegnehmen wollen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten