Frage von Mauggsen, 44

Ist dieses Mainboard für den Pc gut?

Als Mainboard würde ich das "ASRock H110M-HDV Intel H110 So.1151 Dual Channel DDR4 mATX Retail" nehmen. Ist das gut oder sollte man ein anderes nehmen und wenn ja bitte verlinkt es auf Mindfactory!

Hier die Komponenten des Pc´s:

Prozessor: Intel Core i5 6500 4x 3.20GHz So.1151 BOX

Ram: 16GB Crucial CT2K8G4DFD8213 DDR4-2133 DIMM CL15 Dual Kit

Mainboard: ASRock H110M-HDV Intel H110 So.1151 Dual Channel DDR4 mATX Retail

Grafikkarte: 8192MB Sapphire Radeon R9 390 Nitro inkl. Backplate Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

SSD: 120GB ADATA Premier SP550 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC Toggle (ASP550SS3-120GM-C)

HDD: Toshiba DT01ACA100 1000GB interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 7200rpm, 8MB Cache, SATA III)

Netzteil: 500 Watt Cooler Master B500 ver.2 Non-Modular 80+

Gehäuse: Sharkoon T3-S Midi Tower ohne Netzteil schwarz

Laufwerk: LiteOn iHAS324 DVD-RW SATA intern schwarz Retail

Antwort
von 0BlackHawk0, 16

Würde von AMD eher abraten finde die Software- und Treiberbereitstellung zu unübersichtlich. Besser finde Ich Nvidia Gforce nach Möglichkeit von MSI. Zusammen mit einem MSI Mainboard läuft er garantiert. Als Netzteil würde ich auch eher ein 600W (wenn nicht sogar mehr, ansonsten kann es sein, dass die Komponenten beim Spielen zu viel strom ziehen und der PC abschmiert oder nicht mal an geht) Netzteil von Bequiet nehmen. Arbeitsspeicher ist Crucial nicht schlecht aber die Cosair und HyperX sind trz besser.

MfG 

Antwort
von burninghey, 34

ist super für den PC, aber wenn du USB 3.1 willst nimm ein anderes.

Bitte kauf keine 120Gb SSD, die ist viel zu klein. Mindestens 250GB (kostet auch nicht mehr) oder 500GB und die Festplatte weg lassen.

Kommentar von Mauggsen ,

Was ist und was bringt mir "USB 3.1"?

Kommentar von 0BlackHawk0 ,

Schnellere Datentransferraten.

Kommentar von burninghey ,

usb 3.1 ist der nachfolger von usb 3.0 :) wenn du eh wenig mit externen festplatten hantierst brauchst du das nicht, aber warum auf eine neue schnittstelle verzichten wenn man sie ohne mehrpreis bekommen kann

Kommentar von 0BlackHawk0 ,

würde nicht behaupten, dass 128gb zu wenig sind. Als reine Bootfestplatte vollkommen ausreichend, wenn du noch ne schnelle HDD 1TB für die Programme/Daten einbaust. Positiver Nebeneffekt ist, dass der Pc schneller startet (weil auf der SSD dann nur paar Gb mit Systemdateien liegen und nicht mit programmen etc. vollgemüllt ist)

Kommentar von burninghey ,

Auf die SSD sollte Windows und die meist benutzten Programme/Spiele, und dann wird man sich schnell ärgern wenn man die paar Euro gespart hat.

Meine erste 120er SSD hat 180€ gekostet heute kostet eine 480er 100€. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community