Frage von Seelsorge, 904

Ist dieses "liken" nicht irgendwie seltsam?

Ob bei Facebook, YouTube oder hier überall like's zu vergeben, irgendwie wirkt das manipulierend bzw finde ich dass das Belohnungszentrum im Gehirn beeinflusst wird und wer wird schon gerne beeinflusst?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CelestialPilot, 90

Hallo Seelsorge,

das "liken" drückt mit einfachen Mitteln aus, ob einem etwas gefällt, was jemand anders mit einem teilen mag.

Das Gefallen sollte ehrlich sein - und gerne mit ein paar Worten begleitet werden. Es ist auch ein Ausdruck dessen, das, was geteilt wurde, wahrgenommen zu haben.

Bemerkung: es gibt einige Leute, die Beiträge von mir auf Facebook "liken", ohne dass ich meine, sie hätten die Beiträge verstanden ...

Viele liebe Grüße
CelestialPilot

Kommentar von CelestialPilot ,

Hallo Seelsorge,

hab vielen herzlichen Dank für den Stern. Es hat mich sehr gefreut, Dir helfen zu können.

Viele liebe Grüße
CelesitalPilot

Antwort
von Panazee, 179

Diese Münze hat zwei Seiten.

Auf der einen Seite will man, wenn man etwas gemacht hat, darüber gerne ein Feedback erhalten. Wenn ich früher ein Lied gemacht habe, dann habe ich es Freunden vorgespielt und sie gefragt "Was hältst du davon?". Heute lade ich es bei youtube hoch und hoffe, dass es Leute gibt, die ihre Meinung dazu abgeben. Der Vorteil des Internets ist, dass die Meinung absolut ehrlich ist. Bei Freunden kann es immer sein, dass sie ihre Meinung wohlwollender gestalten, weil zum einen etwas, was ein Freund gemacht hat immer etwas besser wirkt und zum anderen wollen sie mir vielleicht nicht "weh" tun, indem sie mir sagen, dass sie es Mist finden. Wobei mir ein "Like" auch nix bringt. Mir ist es doch egal, ob das irgendwer mag, den ich nicht kenne. Ein Feedback, das mich konstruktiv auf Fehler aufmerksam macht finde ich aber immer super

Die andere Seite ist, dass es oft, wie du schon sagst, manipulativ eingesetzt wird um Leute auf einer Seite zu halten. Ihnen wird das Gefühl gegeben, dass ihre Meinung wirklich zählt. Unschön ist auch, dass oft kein kreativer Akt mit einem "Gefällt mir" gewertet wird, sondern manchmal einfach gefilmtes assoziales Verhalten oder Leute, die sich zum Affen machen.

Hier bei GF fände ich es besser, wenn es nicht diese "Daumen hoch" und "Daumen runter" gäbe. Man brächte eher einen "Ich teile diese Meinung" und "Ich teile diese Meinung nicht" Button. Vor allem das mit dem "Daumen runter" hat für mich eine ganz extrem negative Konnotation.

Kommentar von TimeosciIlator ,

Daumen hoch für Deine Meinung zum Daumen runter ! :)

Kommentar von Laury95 ,

Am besten wäre es, wenn gf es so einführen würde, dass man für jeden Daumen runter kommentieren muss, oder so ein Feedback abgeben muss, warum einem die Antwort gestört hat. Ich finde auch, dass dem Antwortgeber angezeigt werden sollte, wer ihn negativ bewertet hat, so wie es bei den positiven auch getan wird.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 97

Hallo!

Ich (m, 25) vergebe in Social-Networks eig. nur selten Likes.. bin kein YouTuber & bei Facebook "like" ich nur mal Fotos meiner Freunde.. ansonsten finde ich da praktisch nicht statt!

Ich persönlich stehe zu dem Thema eher neutral ... und bin eher einer, der jmd. bei Facebook privat schreibt, ein nettes Bild zu haben usw., anstelle zu "liken". Es mag sein, dass manche sich irgendwie besser fühlen wenn Hinz und Kunz die Fotos anklickt, aber mir persönlich geht das ziemlich vorbei.

Hier finde ich jedoch die "Daumen runter"-Funktion nicht sehr gut, weil sie oft missbräuchlich genutzt wird, etwa wenn man jmd. generell nicht mag oder so. Das verfälscht & manipuliert dann tatsächlich das Bild und geht in die falsche Richtung.

Hier allerdings verteile ich gern "Daumen hoch" und "Danke", wenn ich eine Antwort inhaltlich wie sprachlich für gut und themenbezogen halte :)

Antwort
von BlauerSitzsack, 282

Es gibt diese Likes, damit Nutzer länger auf der Seite bleiben, weil sie belohnt werden.

Denkst du, am Anfang hätten so viele Leute YouTube-Videos gemacht, wenn es keinen Like-Button gäbe? Ein paar vielleicht schon, aber einige auch nicht. Es wird dadurch einfach eine breitere Masse angesprochen, deswegen gibt es hier seit einem guten halben Jahr oder sogar noch länger jetzt auch einen Dislike-Button, bei dem oft schlecht gelaunte Kinder ihren Frust rauslassen können, wie gesagt, es wird versucht, möglichst viele Leute ansprechen zu können.

Antwort
von TimeosciIlator, 100

Ich weiß wirklich nicht, was an diesem Liken so schlimm sein soll. So wie wir den DH früher hatten, war das für mich das Non-Plus-Ultra. Ich hoffe auch, dass er wiederkommt.

Auf der Plattform herrschte besonders starke Aktivität dadurch. Viel mehr Nutzer frequentierten GF.

"Never change a winning team !" sagt der Engländer. Diese Änderung hat unser beliebtes Forum leider stark zurückgeworfen.

Warum der heutige Tenor das viel zu komplizierte System mit undurchschaubarer Algorithmusfragensortierung, Paternosterpfeil-Bewertung (also hoch und runter^^) sowie Danke-Button so überzeugt, ist mir persönlich ehrlich gesagt schleierhaft.

Wir hatten doch alles per DH vorher gehabt und es lief wie geschmiert! Fragen und Antworten kamen wie aus der Pistole geschossen und darum sollte es doch in erster Linie gehen.

Kommentar von TimeosciIlator ,

Edit: Algorithmusantwortensortierung

Kommentar von Ebse2010 ,

DH !!! wir haben es nicht nur gehabt, wir haben es gelebt !!!

https://www.google.de/search?hl=de&site=imghp&tbm=isch&source=hp&...

Antwort
von zippo1970, 115

Tja....ich like mal deine Frage......Warum?........Ich drücke halt gerne Daumen.... :-))

Ich finds ne gute Sache. Man kann schnell und unkompliziert mitteilen, wenn man etwas gut findet.

Wenn man selbst "Likes" bekommt, freut mich das. Aber ob da jetzt mein Belohnungszentrum im Gehirn bedient wird, wage ich zu bezweifeln. Ne Tafel Schokolade hat da mehr Einfluss bei mir.

Ich würde das jetzt nicht so tief interpretieren, oder dem ganzen eine größere Bedeutung beimessen.

LG :-)

Antwort
von 88beFc88, 60

Der eigentliche Sinn des Bewertungssysthems funktioniert auf Youtube nicht (mehr). Die Hater geben dislikes, die Fans likes und alle anderen machen garnichts. Likes sind sowieso zu einer Art Währung geworden und auf Facebook ein Statussymbol. Ich verstehe nichtmal warum man auf Facebook likes haben wollen söllte. Bei Youtube sind alle hinter dem Geld her.

Expertenantwort
von Suboptimierer, Community-Experte für Mathe, 66

Wir werden alle, ständig beeinflusst. 

Das von dir als negativ Empfundene an der Bedäumelung ist nicht so ganz herüber gekommen.

Was ist daran schlimm, etwas für das "Belohnungszentrum im Gehirn" zu tun?

Kommentar von Seelsorge ,

Es macht "süchtig" .....

Antwort
von Laury95, 162

Ja, Likes werden zu schnell vergeben, wenn man mal bedenkt, wie selten man in der echten Welt für etwas gelobt wird. Man müsste ein Like immer aktiv mit einem Lob vergleichen und überprüfen, ob man das, was man liked, auch persönlich loben würde, wenn man der Person gegenüber stehen würde.

Antwort
von 1988Ritter, 30

Das ist eine einfache Form der Zustimmung, oder wie auch hier möglich, der Ablehnung.

Dies finde ich positiv, da Antwortgeber oder Kommentator aufgrund der Resonanz seine eigene Stellungnahme überdenken kann. Zusätzlich werden auch andere Nutzer aufmerksam, und können daran die Interessensgewichtung ablesen.

Ärgerlich wird es nur dann, wenn eine bestimmte Menge an "Fangemeinschaft" auch den letzten "Mist" bejubelt. Deshalb finde ich die Funktion in unserem Forum positiv, indem man ein Gegengewicht durch Negativbewertung abgeben kann.

Antwort
von BradleyBiggle, 43

Hallo

es ist einfach im Trend sein Geltungsbedürfnis zu kitzeln. 

Meine Generation wurde davor zum Glück noch verschont (ü30), die jüngeren können oft gar nicht mehr anders und/oder fühlen sich minderwertig wenn sie keine Likes bekommen. 

Auch hier mit den Punkten ist es so, niemand braucht die. 

LG

Antwort
von 0nlyLife, 133

Auf Instagram liked man selbst Sachen die einem nicht gefallen. Und Sachen die total dumm und uninteressant sind, bekommen tausende Likes, weil es ein Youtuber ist. NICE

Expertenantwort
von DepravedGirl, Community-Experte für Mathe, 85

Hier auf GF ist es was anderes.

Wenn sich hier jemand viel Mühe beim beantworten einer Frage gegeben hat, warum sollte man es dann nicht liken ?

Kommentar von Seelsorge ,

Es würde reichen sich zu bedanken z.b

Kommentar von DepravedGirl ,

Liken ist ja bedanken, zumindest hier auf GF.

Kommentar von Seelsorge ,

Nein, du kannst beides 👍🏼😉

Kommentar von DepravedGirl ,

Ich mache auch immer beides.

Kommentar von TimeosciIlator ,

!! :))

Antwort
von xthetobi21, 75

was mir aufgefallen ist in einer "selbst studie" die ich gemacht habe.

ich habe ein bild in eine facebook gruppe gestellt und nach 4std hatte es 253likes zur gleichen zeit habe ich das selbe bild in eine google+ gruppe gestellt mit 37 tausend mitglieder das sind c.a. 1 tausend leute mehr als in der facebook gruppe und das bild hatte nach c.a. 3,5 stunden 244 (+1)(+1 ist der google+ like) dabei ist mir aufgefallen dass sich das +1 viel wertiger angefühlt hat als der like.

2. mir ist aufgefallen dass viele leute auf you tube einen "fan boy like" geben damit meine ich dass ein video 7min dauert es aber nach 10sec schon über 20 likes hat und die hater geben auf das video einen dislike was generell das bewertungs element kaputt macht.

3. ich persönlich like auch viel aber mit bedacht wenn ich auf youtube ein guide suche und der mir weiter geholfen hat gebe ich dem video ein like und wenn nicht dann ein dislike 

Antwort
von Rtothem, 132

Richtig,liken ist Schwachsinn und man brauchsts nich

Antwort
von kiniro, 52

Was denkst du, in welchen Alltagssituationen du manipuliert wirst.
Dazu braucht es keine Likes (ohne Deppenapostroph) auf irgendwelchen Internetseiten.

Noten in der Schule z. B. zählen für mich genauso zur Manipulation, wie Werbung oder Erziehung.

Antwort
von Sarriii, 8

Stimmt! Aber das witzige ist, das dann selbst bei der Frage hier geliked wird x)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community