Ist dieses Geschäftsgebaren strafbar oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Guten Tag,

Der von Ihnen beschriebene Sachverhalt nebst den Verhalten des Verkaufers kann u.a. den strafbaren Versuch eines Betruges nach § 263 Abs. 2 StGB erfüllen.

Sofern es entsprechende Hinweise gibt, dass das Vorgehen des Verkäufers Methode hat, kann sowohl eine Anzeige bei dem Portalbetreiber als auch bei den Polizeibehörden erfolgen.

Ich hoffe ich konnte helfen.

KaterKarlo2016

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Das Geschäftsgebaren ist strafbar, wenn es wie beschrieben abläuft.

2. Wenn ich mein Geld bekomme, würde ich nichts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miramar1234
18.12.2015, 13:41

Ist eine Betrugsmasche die schwer nachzuweisen ist.Könnte immer auf ein schlechtes Geschäftsgebaren rauslaufen...was ja nicht strafbar wäre.Hier würde ich eine Anzeige machen,ggf anonym,per Formular an die Kripo / Landespolizeiseite und den Verdacht über die Bewertungen und Käufer ,die Vorgänge mitteilen.Da es sich um ein Offizialdelikt handelt,muß auch bei einem Anfangsverdacht ermittelt werden.Also geschädigte müssen sich melden!

0