5 Antworten

Der Sohn meiner Freunde hat sich ein Rad für 399 Euro gekauft und nur Ärger. Jetzt überlegen wir, dass Rad zurück zu geben und nach einem hochwertigen Gebrauchten zu gucken. Das kostet dann vielleicht genauso viel, war aber mal teurer- ist also hochwertiger. Vielleicht ist das für Dich eine Idee?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Rad ist von der Qualität schon arg schlecht und ist auch nicht grad das leichteste, du kannst es dir schon kaufen, aber gute Qualität brauchst du da nicht erwarten. Es kann schon sein das du dann mal nach ein paar Kilometer bestimmte Teile austauschen musst weil die einfach Schrott sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nutzer00
31.10.2016, 11:57

12kg gewicht sind doch ok oder? .. ja die einzelteile sehen auch nicht hochwertig aus

0

Also das Teil kostet im Verkauf nur 200€.

Jetzt kannst Du Dir mal vorstellen, was die Materialien im Einkauf gekostet haben. Die werden sich um einen Preis von 50€ bewegen.

Diese Räder überleben knapp die Garantie und dann hat man nur noch Ärger.

Es gibt Anbieter, die bauen die Rahmen selber und das ist auch nicht mehr so teuer, wie es früher mal war. Aber so ein Rad hast Du auch ein paar Jahre.

Ich hatte mal ein "billiges" Mountainbike für 1100€ von Lucky Bike und nach 3 Wochen ging es wieder zurück, weil die Felgen krumm waren und weitere Mängel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nutzer00
31.10.2016, 10:08

mehr als 200 wollte ich nicht ausgeben

0

Wie ich hier immer sage, für 200€ bekommst du gute Pedale aber kein ganzes Rad. Ich weiß weiß nicht woher die Vorstellungen so mancher kommen, dass man um 200€ ein ganzes Rad bekommt und man damit auch noch lange zufrieden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nutzer00
31.10.2016, 11:11

hatte schon oft fahrräder unter 200 die lang gehalten haben. 200€ für pedale. aaalles klar

0

Du hast dan halt nur 1 gang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung