Frage von Screativer, 109

Ist dieses Fahrrad gut oder hat wer nen besseren Vorschlag ?

Möchte mir ein MTB kaufen da ich gern Trails an der Isar bei München fahren oder auch im Wald Offroad gern unterwegs bin das Fahrrad hier erscheint mir sehr günstig aber ist es auch dafür geeignet oder lieber ein gebrauchtes Markenrad ich suche Vorschläge :) Hier is der Link zu dem "Angebot" https://www.otto.de/p/ks-cycling-fully-mountainbike-29-zoll-weiss-21-gang-ketten...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, Fully, MTB, ..., 63

Ich kenne ja die Trails nicht, die du fahren willst, aber dieses Fahrrad ist lackierter Schritt.

Federgabel von Zoom, quasi ohne Dämpfungsleistung, Shimano Tourney Schaltung (meiner Meinung nach keine MTB Schaltung; das schlechteste von Shimano), NoName Bremsen, dann auch noch mechanische Scheibenbremsen (nur von einer Seite drücken die Bremsbeläge) und mit 18 kg sehr schwer.

Egal wie dein Gelände aussieht, wenn du ins Gelände willst, auf keinen Fall damit.

Ein gutes MTB hat eine Federgabel (und ggf. Dämpfer) von Manitou, Rock Shox, Fox oder Marzocchi und Schaltung und Bremsen Shimano Deore, SLX oder XT (bei Downhill auch Shimano Saint oder Zee) oder ab SRAM X5 aufwärts. Bremsen können auch von Avid, Formula oder Hayes sein oder die SRAM Guide.

Was genau hast du damit vor? Suchst du ein Fully oder ein Hardtail? Für 360€ wirst du selbst auf dem Gebrauchtmarkt kein vernünftiges Fully finden, fürchte ich.

Welche Rahmenhöhe hast du? Ich könnte (bei einem vernünftigen Budget) mal etwas suchen:

https://bikemarkt.mtb-news.de/

http://www.bikesale.de/

Kommentar von Screativer ,

Meine Maximum an Budget sind 450 es muss aber kein Gully sein eine gabelfederung wäre auch schon gut 

Kommentar von elenano ,

Erstmal danke für den Stern.

Was für eine Art Fahrrad suchst du denn genau. Nur Gabelfederung klingt nach Hardtail, aber ist das auf deinen Trails überhaupt ausreichend?

Kommentar von Screativer ,

Ich denke schon man hat teilweilse sprünge bis 1,5 m wen man es darauf anlegt. Es ist halt echt n Hammer Adrenaline Kick da durchzufetzen.

So sieht das Gelände aus:

http://og-bayern.de/wp-content/gallery/isartrails/schaeden\_in\_der\_isaraue2.jp...

Kommentar von elenano ,

Der Trail auf dem Bild würde mit einem Hardtail locker gehen, aber ich würde bei den Sprünge eher ein All-Mountain/ Enduro nehmen.

Fährst du nur bergab oder auch durch die Gegend?

Kommentar von Screativer ,

Eigentlich fast nur durch die gegend Bergab sehr selten und Sprünge sind dann doch nicht so hoch eher bis 1m. Bin heute ein KS Cycling Bike:

http://www.ebay.de/itm/MOUNTAINBIKE-HARDTAIL-29-COMPOUND-WEISS-RH-51-CM-21-GANG-...

von nem arbeitskollegen gefahren da gelich neben unserem Seniorenwohnzentrum nen etwas größerer Hügel ist bin ich da direkt runtergebretter (war n hammer Gefühl) das eizige was mich bei seinem Gestört hat war das die Bremsen so gut wie nicht zogen da er es aber selbst zusammen gebaut hat gehe ich davon aus er hat das nicht korret montiert. Zudem sieht es eigentlich ganz gut aus aber naja will ja auch was haben was hält.

achja wegen der Rahmengröße also da ich 1,90 groß bin würd ich mal sagen 51-53

Vielen Dank für deine Engagement :)

Kommentar von elenano ,

Die Dinger von KS sind eher Schrott. Zoom Federgabel (quasi ohne Dämpfung), Tourney Schaltwerk, 16 kg (!!!), NoName Bremse und dann auch noch mechanische Scheibenbremsen.

Da drückt nur von einer Seite ein Belag, also längerer Bremsweg.

Ein Dirt Bike vielleicht?

Auch nur ein Hardtail, aber stabiler als ein normales XC Hardtail. Die Rahmenhöhe ist dabei egal, da man meist im stehen fährt, also nicht für Touren geeignet.

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/645065-ghost-dirt

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/649520-univega-tourer (XC)

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/348362-specialized-p2-2009-gr-l-crmo-schwa... (Dirt, Starrgabel)

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/789668-yeti-dirtbike (Dirt, 120-150 mm Federweg)

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/788789-focus-vamp (Sieht aus wie ein Baumarkt Fully, hat aber eine super Gabel, aber auch nur 100 mm und NoName Dämpfer)

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/667524-da-bomb-sojus (Dirt)

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/639853-trek-liquid-20-2006 (All-Mountain mit 129 mm)

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/737866-kona-stinky-dee-lux-2004-gr-s (Downhill => nur bergab; Rahmengröße S, aber beim Downhill steht man meist)

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/504919-ns-bikes-suburban-26-komplettbike (Dirt, 130 mm)

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/737353-beone-rumble-2009-17 (Dirt)

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/790021-specialized-enduro-expert-fsr-2002-... (Enduro)

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/770653-yt-industries-dirt-love-2010 (Dirt, 80 mm)

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/107362-ghost-dual-pro-4x-mit-rock-shox-pik... (Dirt)

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/741074-alutech-4x-steel-hardtail (130 mm)

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/737855-giant-dh-team-with-marzocchi-shiver (Downhill)

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/756234-cube-xc-pro-mountainbike-cube-xc-pr...

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/698047-scott-reflex-fx-25

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/777209-marin-team-dh-event-tausch-gegen-cy...

Kommentar von Screativer ,

WOW, Danke erstmal!

hab das hier gerade gefunden was hälste davon? (jetzt mach ich mich mal an deine Vorschläge ran!)

https://www.fahrrad-xxl.de/carver-pht-900-x0021047?varid=11694

Kommentar von elenano ,

Die Suntour XCT hält wahrscheinlich nicht so lange. Auch ein normales Hardtail und nur mit Felgenbremsen.

Außerdem sind die Felgen von 29 Zöllern weniger stabil und zum Springen würde ich bei einem Hardtail sowieso noch eine Kettenführung machen, da die Kette sonst bei jedem Sprung unten ist.

Kommentar von Screativer ,

achja xD ich will unbedingt ein 29 zoll mtb haben da ich finde das die Fahreigenschaften einfach besser sind und ein besseres Überrollverhalten geboten ist sowie ein stabileres Rollverhalten.

ich hab vor in 2 wochen damit nach italien an den Gardasee zu fahren (komme aus München) also wäre ein Tourenfähiges Bike in meinem fall auch sehr sinnvoll

Antwort
von Tinebambine, 4

Wenn Du das Rad in München auch immer mal wieder bei der U-Bahn oder in öffentl. Radständern unterstellst, dann würde ich sagen, das ist ausreichend. Bes. wenn es mal einen Kratzer abbekommt etc. Wenn Du das Rad meist nur als Sportgerät und weniger als Alltagsgegenstand benutzt und es fast immer bei Dir Zuhause untergestellt ist, würde ich noch etwas mehr Geld in die Hand nehmen und ein besseres kaufen.

 

Antwort
von OjOjOj, 67

Es ist ganz okay für seinen Preis. Aber wenn du ein Downhill für die Dauer haben willst, dann spar lieber noch etwas ;) 

Kommentar von vierfarbeimer ,

Für Downhill wäre das Bike eh völlig ungeeignet und würde bei der ersten ernsthaften Belastungsprobe die Grätsche machen.

Antwort
von gentlesea, 29

Schau mal beim Stadler (https://www.yelp.de/biz/zweirad-stadler-m%C3%BCnchen) rein und lass Dich beraten, oder schau mal zur Cycle Clinic (https://www.yelp.de/biz/cycle-clinic-m%C3%BCnchen), die sind etwas kleiner. Dort habe ich mein letztes Radl gekauft.

Antwort
von vierfarbeimer, 35

Wenn es dir ernst ist mit dem Biken solltest du dir mit deinem Geld besser etwas Gebrauchtes kaufen. 

Kommentar von OjOjOj ,

Da gebe ich dir Recht. Hast du ein Downhill ?

Kommentar von vierfarbeimer ,

Nein. Ich bin kein Downhill Biker. Ich habe ein normales 12 Jahre altes 26" Reiserad von VSF an dem vor sechs Wochen die Gabel gebrochen ist. Ich bekomme nun vom Hersteller VSF auf Kulanz einen neuen Rahmen spendiert. Und das, obschon die Rahmengarantie bereits 2 Jahre abgelaufen ist. Qualität zahlt sich aus. Wer billig kauft, kauft doppelt. Deshalb schau dich besser nach seriösen Gebraucht Angeboten um.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community